Krümel am Ende Ballermann-Star mit dramatischem Video-Statement: „Wo soll ich hin?“

Marion_Pfaff_Mallorca_Einbrecher

Die „Goodbye Deutschland“-Kandidatin und Schlagersängerin Krümel steht vor einem riesen Scherbenhaufen. Sie sieht keinen Ausweg mehr und will auf Mallorca hinschmeißen.  

Mallorca – „Goodbye Deutschland“-Star Marion Pfaff, besser bekannt als Krümel, sieht keine Perspektive mehr. In einer dramatischen Videobotschaft meldet sich die Schlagersängerin nun zu Wort.

Seit rund neun Jahren betreibt Marion Pfaff die Hotspot-Party-Location „Krümels Stadl“ auf Mallorca.

Obwohl sich im Laufe der Jahre wohl fast jeder namhafte Ballerman-Star dort hat blicken lassen, bleibt die Bar schon seit Monaten menschenleer. Der Grund: Die Corona-Pandemie.

Jetzt hat die 48-jährige Krümel deswegen einen drastischen Entschluss gefasst: Sie möchte das Stadl verkaufen und weg von der Urlaubsinsel.

Mallorca-Drama: Krümel will ihr Stadl verkaufen

Die Konsequenz daraus betrifft nicht nur Krümel selbst, sondern auch ihre Fans und vor allem Partygänger, die auf Mallorca gerne die Kultkneipe besucht haben.

Die Corona-Krise hat die Insel, wie den Rest der Welt, weiter fest im Griff. Es wurde erneut der Notstand für Mallorca ausgerufen. Nach neuen Beschlüssen der spanischen Regierung hält das auch noch mindestens weitere sechs Monate an.

Mallorca: Krümel mit dramatischem Statement zu ihrem Stadl und Corona

„Auf Malle hat sich's ausgefeiert. Keinen Bock mehr. Neuer Alarmzustand bis April 2021, Ausgangssperre ab 23.00 Uhr, nur noch sechs Personen bei privaten Treffen... Das wird also nichts mit einer Sommersaison 2021“, schreibt die 48-Jährige unter ihre Videobotschaft auf Instagram.

Dort teilt sie deswegen ihren Fans mit: „Wenn ihr fragt: Was machst du mit Krümels Stadl? Ganz ehrlich? Wenn ihr es kaufen wollt, schreibt mich an! Ich bin soweit, mein Baby zu verkaufen.“

Marion Pfaff völlig aufgelöst: Verkauf von Krümels Stadl als einziger Ausweg?

Eine Entscheidung, die der „Kampf der Realitystars“-Teilnehmerin das Herz bricht: „Es tut mir in der Seele weh. Es war immer für mich eine Schatztruhe. Es stand für Erfolg, ich habe viel mit meiner Familie zusammen gekämpft, um dahin zu kommen, wo wir waren.“

Sie habe Angst, dass bald wieder ein Lockdown vor der Tür stehe. In Deutschland könne man sich nicht vorstellen, was es bedeute, eingesperrt zu sein. „Ich kriege eine Krise, wenn wir gar nicht mehr das Haus verlassen dürfen und wochenlang eingesperrt sind“, so die Partysängerin.

Krümel auf Mallorca wirklich am Ende?

Doch es scheint noch ein viel größeres Problem zu geben, denn die 48-Jährige plagt ihre zukünftige Existenz – und das zurecht: „Ich stelle mir zum ersten Mal die Frage: Wo soll ich denn hin mit meiner Familie?“ Erst 2011 zog Krümel mit ihrem Sohn und ihrem Partner Daniel Pfaff von Stuttgart nach Mallorca und eröffnete in Paguera das allseits beliebte Lokal.

„Ich sehe momentan auf Mallorca keine Alternative. Ich bin schockiert darüber und es macht mir Sorgen.“ Daher wolle Pfaff sich nun erst einmal Gedanken machen, wie und vor allem wo sie mit ihrer Familie ein neues Leben beginnen kann. „Wir müssen jetzt umziehen, unser Haus wurde verkauft.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.