„Let's Dance Profi-Challenge“ Zuschauer begeistert, aber schnell kippt die Stimmung

Lets Dance Moderatoren im Studio

Victoria Swarovski und Daniel Hartwich moderieren „Let's Dance“ (hier ein Foto aus 2020).

Köln – Einen „Dancingstar 2021“ hat RTL bereits gefunden, jetzt dürfen die Profis noch einmal alleine ran. Am Freitagabend (4. Juni 2021) zeigt der Kölner Sender „Let's Dance – Die große Profi-Challenge“. Allerdings: Für drei Paare gab es ein kurzfristiges Auftritts-Verbot.

  • „Let's Dance“: Drei Paare wegen positivem Corona-Test nicht dabei
  • „Let's Dance – Die große Profi-Challenge“ am 4. Juni 2021 bei RTL
  • Profi-Challenge von „Let's Dance“ mit Zuschauern vor Ort

Kurz vor der Show gab es doch noch eine Schock-Nachricht. Drei Tanzpaare werden am Freitagabend (4. Juni) nicht bei „Let's Dance – Die große Profi-Challenge“ tanzen. Bei einem Paar gab es einen positiven Corona-Test, aus Sicherheitsgründen gibt es auch für zwei weitere Paare, die Kontaktpersonen waren ein Auftrittsverbot.

Alles zum Thema RTL
  • „Zeig uns deine Stimme“ Kandidatin lässt Promis eiskalt auflaufen – „hat uns klassisch verarscht“
  • Panne in Kölner Studio Riesengelächter bei RTL: Moderator reißt mitten in der Show die Hose
  • „Großartige Chance“ Tochter von Frauke Ludowig bald auch bei RTL zu sehen
  • Schlager Erkannt? Als Kind sang sie mit Rolf Zuckowski – heute ist sie selbst ein Star
  • „Der große Deutsch-Test“ Evelyn Burdecki verzweifelt an Redewendung: „Wo gehobelt wird ...“
  • „Wer wird Millionär?“ Irres Finale: Kölner-Dom-Wahnsinn und peinliche Panne – Jauch „zieht blank“
  • Nach jahrelanger Angst „Let's Dance“-Star mit emotionalen Worten: Diese Neuigkeiten verändern alles
  • „Are you the one“ Blondine deckt wahren Grund für Teilnahme auf – „Warum sind wir sonst hier?“
  • Dschungelcamp 2023 Raus aus Südafrika – RTL macht Drehortwechsel offiziell
  • „Wer wird Millionär?“ Jauch verbreitet pikantes Gerücht über seine Frau – Kandidat braucht sofort Kölsch

„Let's Dance“: Drei Paare wegen positivem Corona-Test nicht dabei

Wie RTL mitteilte, werden Malika Dzumaev und Zsolt Sandor Cseke, Alona Uehlin und Anton Skuratov sowie Regina und Sergiu Luca nicht auftreten. Mit Verweis auf die Privatsphäre ließ der Sender offen, bei welchem Paar der Corona-Test positiv war. Auf jeden Fall gehe es allen gut, erzählte Moderator Daniel Hartwich am Abend zu Beginn der Show.

Die verbliebenen elf Tanzpaare konnten sich auf ihre Auftritte freuen, besonders auf eine Neuerung.

Denn – anders als bei der abgelaufenen Staffel von „Let's Dance“ – saßen bei der „Profi-Challenge“ wieder Zuschauer live vor Ort im Publikum. Daran änderte auch der positive Test bei einem Tanzpaar nichts.

Profi-Challenge von „Let's Dance“ mit Zuschauern live vor Ort

„Seit Ende Oktober hat die Mediengruppe RTL gemäß den in diesem Zeitraum geltenden Corona-Regeln auf Studiopublikum verzichtet. Da die Inzidenz inzwischen zurück- und die Impfquote hochgeht, kann das Publikum – unter Einhaltung strenger Hygiene- und Abstandsregeln – nun ins Studio zurückkehren“, teilte der Sender jetzt mit. Kein Applaus mehr vom Band – das macht Tänzer und Fans unfassbar glücklich!

Und so feierte nicht nur das Publikum im Studio frenetisch die Zuschauer-Rückkehr. Auch die Menschen vor den TV-Bildschirmen waren aus dem Häuschen und ließen ihren Emotionen in den sozialen Netzwerken freien Lauf. Auf Twitter hieß es unter anderem:

  • „Vielleicht bin ich overly emotional heute, aber ich habe gerade fast geheult, weil ich es so schön fand, dass da wieder Publikum sitzt.“
  • „Hardcore Gänsehaut, dass da heute wieder Publikum sitzt.“
  • „Werde ein bisschen emotional, dass da wirklich Publikum sitzt.“
  • „Was habe ich das Publikum vermisst.“
  • „Ich glaube, ich hab in Deutschland das letzte Mal Publikum bei 'Masked Singer' im Herbst gesehen. Fast sechs Monate später klatschen Menschen wieder gegen den Takt. Hach, ich hab’s vermisst.“

Die Juroren freuten sich ebenfalls ungemein über die Publikumsrückkehr. Jorge Gonzalez erklärte, die Show an diesem Abend einfach nur genießen zu wollen. Moderatorin Victoria Swarovski sprach von einer „Wahnsinns-Stimmung“. Und auch Profitänzer Andrzej fühlte sich „geehrt“, diese besondere Show eröffnen zu dürfen.

Die diesjährige Staffel „Let's Dance“ mit Sieger Rúrik Gíslason hatte noch komplett ohne Zuschauer stattgefunden. Nur in der „Magic Moments“-Ausgabe waren Familie und Freunde anwesend, genau wie in der Finalshow.

Doch nachdem die Moderatoren, Juroren und Tänzer das Live-Publikum immer und immer wieder erwähnten, waren einige TV-Zuschauer noch vor der ersten Werbung genervt. Statt der durchgehend positiven und emotionalen Kommentare aus den ersten Minuten häuften sich nun Negativ-Aussagen im Netz:

  • „Das Publikum ist anwesend und toll, wir haben es verstanden!“
  • „Wie oft will die Swarovski noch das Publikum erwähnen? Als wären sie wegen ihr da.“
  • „Wie oft wollt ihr das Live-Publikum noch erwähnen? RTL: Ja.“

Voraussetzung dafür live im Studio dabei zu sein, ist, dass Zuschauer einen vollständigen Impfschutz, einen tagesaktuellen, negativen Antigen-Schnelltest (keinen Selbsttest) oder einen schriftlichen Genesungsnachweis vorlegen können.

Die Regelung gilt ab sofort, „Let's Dance – Die große Profi-Challenge“ ist die erste Produktion des Senders, die wieder mit Publikum vor Ort stattfindet.

Bei „Let's Dance Profi-Challenge“ winkt begehrter Preis

Bei der Profi-Challenge treten die Profis ohne Promis an und können ihr ganzes Können auf das Parkett zaubern. Dabei sind ihnen keine Grenzen gesetzt. Ihre Auftritte werden von der „Let's Dance“-Jury – bestehend aus Jorge Gonzalez, Motsi Mabuse und Joachim Llambi – bewertet. Die Entscheidung über den Sieg fällen aber die Zuschauer zu Hause.

Und es winkt ein begehrter Preis: Die Sieger der bisherigen Ausgaben der „Profi-Challenge“ (2019 gewannen Ekaterina Leonova und Massimo Sinató, 2020 setzten sich Christina Luft und Christian Polanc durch) durften sich in der nächsten Staffel ihren Promi-Tanzpartner selbst aussuchen. (sku)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.