Nach „Tagesschau“-Aus Jan Hofer moderiert überraschend RTL-Show

Jan_HOfer_20012021

Jan Hofer ist in der kommenden Staffel von „Let's Dance“ dabei. Am 19. Januar 2021 übernahm er überraschend eine kurze Moderation in der RTL-Show „Punkt 12“.

Köln – Überraschung für die Zuschauer der RTL-Show „Punkt 12“. Am Dienstag (19. Januar 2021) moderierte plötzlich ein neues Gesicht die Sendung – Ex-„Tagesschau“-Sprecher Jan Hofer (68).

Nach einer Werbepause begrüßte Hofer die Zuschauer plötzlich an Stelle der eigentlichen Moderatorin Katja Burkard (55).

„Let's Dance“-Kandidat Jan Hofer moderiert überraschend bei RTL

„Willkommen zurück bei 'Punkt 12'. Na? Jetzt fragen Sie sich vielleicht: Was macht der denn da?“, so Hofer. Ganz bestimmt sogar – die Auflösung lieferte der 68-Jährige aber gleich hinterher.

Hofer: „Es ist wieder Zeit für die RTL-Mutmachaktion 'L im Lockdown'. Und das L steht heute für: 'Let’s Dance'. Ich darf ja bald als Kandidat mittanzen.“

Die beliebte RTL-Show „Let's Dance“ startet am 26. Februar 2021 in eine neue Staffel. Neben Jan Hofer sind auch Auma Obama (61, Halbschwester des früheren US-Präsidenten Barack Obama), Schlagersänger Mickie Krause (50) oder Influencerin Lola Weippert (24) als Kandidaten von „Let's Dance“ dabei.

Nachdem Katja Burkard, die selbst schon an der Show teilgenommen hat, den Zuschauern zusammen mit Profi-Tänzer Robert Beitsch (29) einen kleinen Tanz für zu Hause zeigte, plauderten die Moderatoren-Kollegen noch über Hofers kommende Auftritte in der Tanz-Show.

„Das ist keine Entscheidung, die ganz spontan gefallen ist. Ich habe zunächst schon überlegt und auch mal einen Arzt befragt, er soll mich mal durchchecken“, erzählt Hofer. Der Arzt gab grünes Licht – und Hofer sagte zu.

Jan Hofer bald bei „Let's Dance“: Früher tanzte er in Discos in Köln

Auch, wenn er nicht die große Tanzerfahrung hat. Immerhin: In Sachen Discofox soll er fit sein. Der Ex-„Tagesschau“-Sprecher grinsend: „Ich habe ja in Köln studiert, eine Zeit lang auf der Ehrenstraße gewohnt und die Diskoszene hier damals, da war ich schwer aktiv.“

Respekt habe er vor der vielen Arbeit, die wegen der Show auf ihn wartet. Das Tanz-Training ist schließlich nicht nur zeitintensiv, sondern auch sehr anstrengend. „Und ich habe auch Respekt davor, wie der Zuschauer mich annimmt, weil er mich ja in einer ganz anderen Rolle sieht“, so Hofer.

Katja Burkard ist sich hingegen schon sicher: „Die Zuschauer werden dich lieben!“ (sku)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.