Schwere Entscheidung Ilse DeLange hört bei „Let's Dance“ auf: Promi-Paar rückt nach

Ilse de Lange bei ihrem Auftritt in der Tanz-Show „Let's Dance”

Ilse DeLange, hier mit Tanzpartner Evgeny Vinokurov, tanzte in der achten Show von „Let's Dance” mit einer Verletzung, jetzt entschied sie sich für ihren Rücktritt.

Köln – Am Ende waren die Schmerzen doch zu groß – nach einer Verletzung am rechten Fuß hat Ilse DeLange (43) schweren Herzens die Entscheidung getroffen, als Kandidatin bei „Let's Dance” aufzuhören. Für sie kommt nun ein anderes Promi-Paar zurück in die Show. 

  • Ilse DeLange tritt nach Fuß-Verletzung bei „Let's Dance” zurück
  • „Prince Charming” Nicolas Puschmann darf nachrücken
  • „Let's Dance”: Ilse DeLange tanzte in Live-Show einbeinig

Mit ihrem Ausstieg rückt „Prince Charming” Nicolas Puschmann (30) mit Tanzpartner Vadim Garbuzov (33) jetzt nach. Die beiden mussten in der achten Folge der beliebten Tanz-Show die Sendung verlassen, am Montagmittag (3. Mai) sprachen die beiden jetzt über ihre neue Chance bei „Punkt 12”.

„Let's Dance”: „Prince Charming” Nicolas Puschmann darf zurück in die Show

„Ich habe gestern Abend mit Ilse telefoniert und ihr auch gesagt, dass es mir sehr leid tut”, so Nicolas Puschmann.

Vor einer Woche hatte der Rosenkavalier mit seinem Tanzpartner Vadim noch satte 27 Punkte für den gemeinsamen Einzeltanz kassiert. Bei der Entscheidung mussten die beiden dann aber zittern und flogen schließlich aus der Show.

Ilse DeLange steigt nach Fußverletzung bei „Let's Dance” aus

Während Puschmann seinen Rauswurf aus der Show bereits verarbeitete, trainierte Ilse DeLange bereits wieder und kämpfte weiterhin mit den Schmerzen.

Die Sängerin hatte sich bei den Proben zur 7. Show verletzt und tanzte ihren Contemporary am Freitagabend (28. April) teilweise auf einem Bein.

„Let's Dance”: Nicolas Puschmann und Vadim Garbuzov rücken nach

Ganz belasten kann DeLange ihren Fuß RTL-Informationen zufolge auch weiterhin nicht und entschied sich deshalb für den Rücktritt.

Für Nicolas und Vadim bietet sich damit eine neue Chance. „Wir hatten eigentlich einen echt schönen Abschluss, da ist es jetzt schräg, wieder zu starten”, so Puschmann.

Gleichzeitig wird es für die beiden in dieser Woche besonders schwer, wie Nicolas sagt: „Jetzt müssen wir Gas geben, uns fehlen ja zwei Tage.” (sj)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.