Viele Tote und Verletzte Amoklauf an russischer Schule – auch Kinder unter den Opfern

2021 nicht dabei „Let's Dance“-Star verrät, wer ihm noch Monate Alpträume beschert

Erich Klann_210221

Profitänzer Erich Klann steigt nach zehn Jahren bei „Let's Dance“ aus. Nun sprach er über seine Gründe. Auf dem Foto sieht man ihn mit Die Höhle der Löwen-Investorin und Ex-Tanzpartnerin Judith Williams am 9. März 2018 in Köln.

Köln – Emotionale Worte von „Let's Dance“-Profitänzer Erich Klann (33) auf Instagram. Der Ehemann von Ex-DSDS-Jurorin Oana Nechiti (32) verlässt nach zehn Jahren die erfolgreiche RTL-Tanzshow und ist in der neuen Staffel nicht mehr mit dabei. Nun hat der Fan-Liebling auf Instagram über seine Beweggründe gesprochen.

  • „Let's Dance“: Profitänzer Erich Klann steigt nach zehn Jahren aus der RTL-Tanzshow aus
  • Auf Instagram hat Erich Klann über seine Beweggründe gesprochen
  • „Let's Dance“: Von wem Erich Klann noch Alpträume haben wird

„Let's Dance“: Das sagt Erich Klann zu seinem Ausstieg

Schon vor einigen Tagen wurde bekannt, dass Profitänzer Erich Klann im Jahr 2021 nicht an der neuen „Let's Dance“-Staffel teilnehmen wird.

Alles zum Thema Social Media

Klann, der mit Tanzkollegin und Ex-DSDS-Jurorin Oana Nechiti liiert ist und mit ihr seit 2012 einen gemeinsamen Sohn hat, sprach nun am Samstag (20. Februar 2021) in einem emotionalen Instagram-Post über seine Beweggründe zum überraschenden „Let's Dance“-Exit.

Klann auf Instagram:

Erich Klann: Er wünscht sich mehr Zeit für seine Familie

Erich Klann erklärt, dass aktuell eine Zeit des Umbruchs sei – so auch für ihn und seine Familie. Der 33-Jährige möchte in der Zukunft mehr für seine Familie da sein: „Was ich aber definitiv weiß, ist, dass diese Veränderung mit meiner Familie stattfinden soll und wird, weil ich mich dafür schon im Dezember entschieden habe!“, so Klann in seiner Erklärung.

Der Profitänzer erklärt auch, dass die Teilnahme bei „Let's Dance“ immer sehr zeitaufwendig sei, er sich nun anders fokussieren möchte: „Ich erledige ungern wichtige persönliche und professionelle Aufgaben und Anforderungen nur halbherzig!“

Er freue sich aber, als Zuschauer die neue „Let's Dance“-Staffel 2021 vor dem Bildschirm zu verfolgen.

„Let's Dance“: Erich Klann hat wegen Joachim Llambi Angst vor Alpträumen

In einem Interview mit der „Bild“ verriet Klann auch: „Was mir gar nicht fehlen wird, ist der unruhige Schlaf vor den Shows und die lange Zeit, die man von der Familie getrennt ist! Man gibt über mehrere Monate viel Privatleben auf, was keine Selbstverständlichkeit ist. Dazu kommt vor jeder Show die Ungewissheit, ob dein Promi-Partner die Nerven behält und keinen Blackout bezüglich der Choreografie bekommt.“

Auch wird ihm Juror Joachim Llambi (56) fehlen: „Von Joachim Llambi werde ich die nächsten Monate sicher noch Alpträume haben! Als Profi-Tänzer ist man ja dauernd der Jurykritik ausgesetzt und sollte dieser besser nichts entgegnen. Auch, wenn einem besonders bei Herrn Llambis Urteilen oft viel auf der Zunge brennt!“

Offene Worte von Klann, die verständlich sind. Und vielleicht kehrt er nach seiner verdienten „Let's Dance“-Auszeit ja auch irgendwann zurück?

Auch Kollege Massimo Sinató (40) kehrt der Show in diesem Jahr den Rücken. Der Grund: Er möchte mehr Zeit mit seinem baldigen Nachwuchs verbringen. Mit seiner Freundin, der Ex-GNTM-Kandidatin Rebecca Mir (29), erwartet Sinató sein erstes gemeinsames Baby.

In zwölf Shows kämpfen die insgesamt 14 Prominenten um den Titel „Dancing Star 2021“. Als Jury werden auch diesmal wieder Motsi Mabuse, Joachim Llambi und Jorge Gonzalez einen kritischen Blick auf Schritte und Haltung werfen. Moderiert wird die 14. Staffel „Let's Dance“ wie gewohnt von Victoria Swarovski und Daniel Hartwich. 

Die neue Staffel läuft ab Freitag (26. Februar) immer freitags ab 20.15 Uhr auf RTL. (volk)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.