UEFA-Strafe nach Nizza-Krawallen FC-Entscheidung über CAS-Einspruch gefallen

„Zu jung” und „zu peinlich” Laura bricht vor der „Let's Dance”-Jury in Tränen aus

Köln – Deutschland ist wieder im Tanz-Fieber. Nachdem am vergangenen Freitag die erste Kandidatin gehen musste, ging es nun in die zweite Live-Show.

Während zuvor für Ex-Nationalspielerin und -Trainerin Steffi Jones (47) und Partner Robert Beitsch (28) Schluss war, hatte es sich nun für Sabrina Setlur (46) und Nikita Kuzmin (22) ausgetanzt. 12 Paare sind nun noch im Rennen. 

Sie standen erneut im Fokus von „Let’s Dance“ und bekamen auch diesmal ihr Fett weg: Kandidatin Laura Müller (19) und ihr Freund Michael Wendler (47), der erneut im Publikum saß. Immer wieder wurden Witzchen über die beiden gemacht. Mit einem emotionalen Auftritt zeigte Laura, dass solche Sprüche mehr bewirken können, als für schnelle Lacher zu sorgen. 

Alles zum Thema Michael Wendler
Valentin_Lusin_Ulrike_von_der_Groeben_06032020

Ulrike von der Groeben und Valentin Lusin, der bei einigen mit seiner Kapitänsmütze Assoziationen zu Florian Silbereisen hervorrief.

Er ist 47, sie ist 19 – die große Altersspanne von Wendler und Laura ist seit jeher ein riesiges Thema. Und auch in der zweiten Show rissen Juror Joachim Llambi und Moderator Daniel Hartwich den ein oder anderen Wendler-Gag.

Laura Müller und Michael Wendler bei Let's Dance: Wieder Witze über ihren Altersunterschied

Sie nahmen den Tanz von Ulrike von der Groeben (62) und ihrem wesentlich jüngeren Tanzpartner Valentin Lusin (32) zum Anlass, erneut auszuteilen.

Laura_Mueller_Let's_Dance_Polanc

Laura Müller legte mit ihrem Tanzpartner Christian Polanc einen Wiener Walzer zu „You Don't Own Me“ aufs Parkett.

Die fehlende Chemie zwischen den Tanzpartnern wurde zur Steilvorlage. „Ihr seid 30 Jahre auseinander, ich weiß“, unkte Llambi. „30 Jahre. So what! Hier gibt es andere im Studio, die sind auch 30 Jahre auseinander. Da läuft das doch auch!“ Kurz danach zeigte die Kamera Wendler im Publikum, der gequält lächelte und mit dem Kopf schüttelte.

Laura_Mueller_Wendler_Let's_Dance

Nach ihrem Auftritt bricht Laura Müller in Tränen aus.

Einige Tänze später erklärte Laura Müller dann in einem Einspieler, wie sehr ihr fiese Sprüche und Hasskommentare zusetzen. Nicht erst seitdem sie bei „Let’s Dance“ mitmacht, muss sie zahlreiche Seitenhiebe ertragen, muss ständig Hasskommentare über sie lesen. „Das war für mich oft sehr schwer. Es gab Zeiten, da war ich am Boden und habe viel geweint,“ sagte sie offen.

Laura_Lets_Dance

Die Freundin von Michael Wendler wird regelmäßig angefeindet.

Im Video hielt sie Schilder hoch mit bekannten Kommentaren wie „zu jung“, „zu peinlich“, „zu naiv“ oder „zu sexy“. Laura: „Dir kommt immer wieder Hass entgegen und du weißt gar nicht warum“, sagt die 19-Jährige weiter.

Let's Dance: Laura Müller bricht nach dem Tanz in Tränen aus

Gemeinsam mit Christian Polanc (41) tanzte sie bei „Let's Dance“ einen Wiener Walzer zu dem Lied „You Don't Own Me“ (deutsch: Ihr besitzt mich nicht). „Der Song spiegelt einen Teil meiner Geschichte wieder“, erklärte die Influencerin.

Nach dem Tanz bekam sie feuchte Augen, erklärte Moderator Daniel Hartwich, wie schwer das Thema für sie sei. Motsi Mabuse fand großes Lob für Laura: „Jetzt haben wir Laura Müller erlebt – und es gefällt mir.“ Auch Jorge González erklärt: „Ich habe dir jeden Moment, jede Emotion geglaubt.“

Laura ist nach diesen Worten zu Tränen gerührt, bekommt am Ende eine solide Wertung von 22 Punkten.

Trotzdem wollte Daniel Hartwich die 19-Jährige am Ende noch zu einem Statement zum Thema Heiraten bewegen: „Jetzt kannst du Walzer, dann steht einer Hochzeit ja nichts mehr im Wege“, sagte er. Lauras Reaktion: ein trockenes Schmunzeln.  

Let's Dance: So liefen die Tänze der anderen Kandidaten

Martin Klempnow (46) hat zusammen mit Marta Arndt (30) zu „A Cool Cat In Town” einen soliden Charleston aufs Parkett gelegt – und bekam von der Jury dafür 19 Punkte. Ein ordentlicher Auftakt für den Komiker, der sich am Anfang der Show ziemlich schwer getan hat. 

Sabrina_Setlur_Nikita Kuzmin_06032020

Sabrina Setlur und Nikita Kuzmin

In Tanz zwei holten Sabrina Setlur und Nikita Kuzmin dann 12 Punkte. Beide tanzten Cha Cha Cha zu „On The Floor” von J. Lo ft. Pitbull. Das sollte am Ende der Show aber nicht reichen, die Musikerin schied aus.

Hier lesen Sie mehr: Früher „Let's Dance“-Abgang – Als die Kameras ausgingen, zeigte Steffi Jones ihr wahres Ich

Let's Dance: Favorit Luca Hänni holt 22 Punkte

Luca Hänni (25) konnte zusammen mit Christina Luft (29) dann noch ein paar Zähler drauflegen – der DSDS-Sieger zählt zu den Favoriten der diesjährigen Staffel. Beide heimsten mit einem langsamen Walzer zu „Can't Stop The Feeling” (Tore Bojsten, Justin Timberlake-Cover) 22 Punkte ein. „Ein großartiger Anfang”, urteilte Juror Joachim Llambi (55). „Aber dann kommst du in so eine Haltung. Erst ist alles riesig bei dir, aber dann kommt nur ein kleiner Furz raus.“ Autsch. Trotzdem gab es vom Publikum Standing Ovations.

Luca Haenni_Christina Luft_06032020

Luca Hänni und Christina Luft

Let's Dance: Moritz und Lili holten jeweils 26 Punkte

Die Favoriten ließen bei „Let's Dance” auch in der zweiten Live-Show Punkte regnen: Moritz Hans (23) und Renata Lusin (32) holten mit ihrem Tango zu „When Doves Cry” satte 26 Punkte. „Man hat echt gesehen, dass du dein Potenzial genutzt hast! Tolle Technik, tolle Fußarbeit”, meinte Jurorin Motsi Mabuse. Und auch Llambi stimmte zu: „Sehr guter Tango!”

Moritz_Hans_Renata_Lusin_06032020

Holten satte 26 Punkte: Moritz Hans und Renata Lusin

Dieselbe hohe Punktzahl erreichten später auch die Top-Favoriten der Show, Lili Paul-Roncalli (21) und Massimo Sinató (39). Sie tanzten einen Jive zu „Lollipop” und begeisterten die Jury abermals. Llambi zeigte sich nur enttäuscht vom Publikum: „Das war so gut getanzt, meine Damen und Herren, jetzt hauen sie doch einen mal raus!”

Lili_Paul-Roncalli_Massimo_Sinato_06032020

Lili Paul-Roncalli holte zusammen mit Massimo Sinato ebenfalls 26 Punkte.

Sükrü Pehlivan (47) und Alona Uehlin (30) tanzten einen Charleston zu „Bella Ciao” und kassierten 14 Punkte. Loiza Lamers (25) und Andrzej Cibis (32) holten 19 Punkte mit ihrem Contemporary. Ex-Fußballer Aílton (46) holte zusammen mit Isabel Edvardsson (37) 12 Punkte. 

Ilka Bessin (48) und Erich Klann (32) holten mit ihrem Cha Cha Cha zu „Respect” von Aretha Franklin 17 Punkte. John Kelly (52) und Regina Luca (31) erreichten mit ihrem Jive die schwächste Punktzahl: 10 Punkte. Die Favoriten Tijan Njie (28) und Kathrin Menzinger (31) holten dann am Ende 22 Punkte mit ihrem Cha Cha Cha zu „Don't Start Now”. (mg)

„Let's Dance”: Die Tänze der Show am 6. März 2020

Lili Paul-Roncalli (21) und Massimo Sinató (39)

  • Jive, Lollipop, The Chordettes

Ulrike von der Groeben (62) und Valentin Lusin (32)

  • Rumba, No Matter What, Boyzone

Loiza Lamers (25) und Andrzej Cibis (32)

  • Contemporary, Schön genug, Lina Maly

Ilka Bessin (48) und Erich Klann (32)

  • Cha Cha Cha, Respect, Aretha Franklin

Laura Müller (19) und Christian Polanc (41)

  • Wiener Walzer, You Don't Own Me, Grace

Sabrina Setlur (46) und Nikita Kuzmin (22)

  • Cha Cha Cha, On The Floor, J. Lo ft. Pitbull

Tijan Njie (28) und Kathrin Menzinger (31)

  • Cha Cha Cha, Don't Start Now, Dua Lipa

John Kelly (52) und Regina Luca (31)

  • Jive, Can't Take My Eyes Off You, Frankie Valli

Moritz Hans (23) und Renata Lusin (32)

  • Tango, When Doves Cry, Prince

Aílton (46) und Isabel Edvardsson (37)

  • Langsamer Walzer, When I Need You, Leo Sayer

Martin Klempnow (46) und Marta Arndt (30)

  • Charleston, A Cool Cat In Town, Tape Five

Luca Hänni (25) und Christina Luft (29)

  • Langsamer Walzer, Can't Stop The Feeling, Tore Bojsten, Justin Timberlake-Cover

Sükrü Pehlivan (47) und Alona Uehlin (30)

  • Charleston, Bella Ciao, Diverse

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.