„heute journal“ ZDF trauert um beliebten Moderator: Ruprecht Eser mit 79 Jahren gestorben

„Let's Dance” Pietro Lombardi sorgt beim großen Finale für Furore

Lets_DanceIMG_3989

Pietro Lombardi und Massimo Sinató.

Köln – Eigentlich sollte sich beim Finale am Freitagabend alles um Judith Williams (45) , Ingolf Lück (60) und Barbara Meier (31,hier mehr zum angeblichem Stimmenkauf) drehen.

Doch ein Star aus dem Publikum stahl den Finalisten in den Werbepausen wieder einmal die Show!

Ingolf Lück und Ekaterina Leonova gewinnen „Let's Dance".

Geburtstagskind Pietro Lombardi bei „Let‘s Dance“

Alles zum Thema Pietro Lombardi

Bereits vor der Sendung wurde er von Daniel Hartwich (39) groß angekündigt: Pietro Lombardi (26) kam ins Studio und nahm in der ersten Reihe Platz!

Und das hatte einen Grund:

Die Hits des einstigen DSDS-Siegers sollten den „Let’s Dance“-Kandidaten und dem Publikum in den Werbepausen einheizen!

LetsDance_IMG_4006

In den Werbepausen wurde viel getanzt und gelacht.

Pietro Lombardis „Phänomenal“ bei „Let‘s Dance“

Um einer möglichen Stimmungsflaute während der Werbepausen im Saal vorzubeugen, spielte ein DJ Pietro Lombardis Klassiker „Señorita“ (2017) und seinen neusten Hit „Phänomenal“. Und das freute nicht nur die Zuschauer im Saal. 

Jessica Paszka, Massimo Sinató und Co im Partyrausch

Massimo Sinató (37, hier mehr über seinen Sextanz bei „Let’s Dance“ lesen) gesellte sich prompt zu Pietro, als „Phänomenal“ angestimmt wurde und knipste munter ein paar Selfies mit Kölns beliebtestem Kappenträger.

Danach konnte der feurige Italiener nicht mehr an sich halten und tanzte wild drauf los.

Auch Jessica Paszka (28) und ihr Tanzpartner Robert Beitsch (26) ließen sich nicht lange bitten und gaben mächtig Gas auf dem Parkett. 

Und nach so viel Zuspruch kann der musikalische Daddy auf jeden Fall stolz auf sich sein.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.