Nach „Let's Dance”-Aus Profitänzer erklärt, warum Zeit mit Laura Müller so hart war

Neuer Inhalt

Laura Müller (19) ist raus bei „Let's Dance”.

Köln – Magische Performance oder Rauswurf aus der Show? Die neunte „Let's Dance”-Show ging unter die Haut. Sechs verbliebene Prominente kämpften am Freitagabend (1. Mai) ums Weiterkommen. Motto des Abends: Magic Moments. 

In einer der Hauptrollen: Ilka Bessin (48). Die Komikerin sorgte bei ihrem „Magic Moment” für eine dicke Überraschung. Sie holte ihren Comedy-Kollegen Oliver Pocher (42) zurück aufs Tanzparkett.

Beide sind schon lange befreundet und er half ihr aus einer schweren Krise. „Oli war der einzige, der sich ein Solo-Programm von mir angeguckt hat.” Es sei ihr deshalb sehr wichtig gewesen, ihn für den „Magic Moment”-Tanz dabei zu haben. 

Alles zum Thema Joachim Llambi

In der Nummer erweckte die Komikerin ihre Kultfigur „Cindy aus Marzahn“ nochmal zum Leben. Trotz Gastauftritt von Oliver Pocher gab es am Ende nur 11 Punkte für Ilka Bessin und Tanzpartner Erich Klann.

„Let's Dance“: Profi-Kletterer Moritz Hans begeistert mit „Magic Moment”

Die gesamte Jury lobte dagegen den Freestyle von Moritz Hans (24) zu dem bekannten Lied „Eye Of The Tiger” von Survivor. Darin vertanzte er seine Leidenschaft zum Klettern.

  • Jorge González lobte: „Du Rambo, es war großartig.”
  • Motsi Mabuse urteilte: „Ich habe Gänsehaut.”
  • Und auch Joachim Llambi lobte: „So, will ich dich jede Woche sehen!”

27 Punkte gab es insgesamt von der Jury – sogar Llambi zeigte sich spendabel. Er bewertete den Tanz mit neun Punkten.

„Let's Dance”: Tijan bringt Motsi Mabuse zum Weinen

Bei dem Tanz von Tijan Njie (28) und Kathrin Menzinger (32) kullerten bei Motsi Mabuse die Tränen. Sie bewertete den Tanz mit zehn Punkten. „Für mich war das sehr emotional”, so die Jurorin. Auch Jorge Gonzalez bewertete die magische Performance mit zehn und Joachim Llambi mit sieben Punkten (gesamt 27). 

Hier lesen Sie mehr: „Let's Dance“-Juror plötzlich sanft – was ist passiert zwischen Llambi und Laura Müller?

Und auch bei Lili Paul-Roncalli (21) und Massimo Sinató (39) gab es nur Lob. „Das war wirklich Kunst”, bewertete Jorge.

Sie beglückten alle drei Juroren mit Höchstleistung und Kreativität. Und auch der sonst so kritische Joachim Llambi zeigte sich begeistert: „Es war schon großes Kino.”

Die Kandidatin erntete mit ihrer starken Performance volle Punktzahl. 

„Let's Dance“: Alle Punkte im Überblick

  • Artistin
  • TV-Persönlichkeit & Model
  • Sänger
  • „Last Man Standing“
  • Komikerin
  • Schauspieler

Neben den Einzeltänzen mussten die tanzwütigen Stars außerdem in Tanzduellen gegeneinander antreten: Ilka Bessin und Erich Klann tanzten Bollywood gegen Laura Müller und Christian Polanc. Lili Paul-Roncalli und Massimo Sinato tanzten Streetdance gegen Tijan Njie und Kathrin Menzinger. Luca Hänni und Christina Luft tanzten Flamenco gegen Moritz Hans und Renata Lusin.

In der vorherigen Show musste sich Martin Klempnow vom „Let's Dance”-Tanzparkett verabschieden. 

Dieses Mal traf es am Ende Wendler-Freundin Laura Müller. Diese nahm ihren Rauswurf gelassen: „Ich gönne es jedem anderen”, sagte sie nach der Show im Gespräch mit RTL.

Sie sei froh, dass sie überhaupt so weit gekommen sei – denn „die Messlatte” sei dieses Jahr extrem hoch gewesen, so die 19-Jährige.

Tanz-Partner Christian Polanc betonte, wie stolz er auf Laura sei. „Wir hatten schon einen taffen Start”, meinte er. 

Laura Müller muss „Let's Dance” verlassen

Über Laura berichtete er: „Auch wenn sie sehr sportlich aussieht, musste man ihren Körper erst mal dran gewöhnen, überhaupt was zu tun, glaube ich. Das war schon auch für Laura sehr hart, aber wir haben uns da gut zusammengerauft.”

Wie Laura die frei gewordene Zeit in den nächsten Tagen nutzen wolle? „Ich werde erst mal wieder alles machen, zu was man nicht kommt.”

Und sicher die Hochzeitsplanungen mit ihrem Wendler vorantreiben... (cg/sku/ta)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.