Was im TV keiner mitbekam „Let’s Dance“: Jury-Chef stürmt in Werbepause ins Publikum

ld finale 02

Joachim Llambi im Gespräch in der Werbepause.

Köln – 

„Let’s Dance“ 2019 ist Geschichte, der Sieger steht fest. Sie haben das Finale bequem mit Sekt und Chips vor dem TV? Richtig so. Damit Sie aber auch mitbekommen, was man im TV von der opulenten Liveproduktion in den Kölner MMC-Studios im Coloneum nicht sehen konnte, war unser Reporter live in der Halle dabei. 

Was sonst so im Finale von „Let’s Dance“ passiert, lesen Sie hier.

Alles zum Thema Daniel Hartwich

Neben Warmupper René Travnicek begrüßten auch die Moderatoren Victoria Swarovski und Daniel Hartwich die 850 Zuschauer vor Ort höchstpersönlich.

Let's Dance 2019: Promis im TV-Studio

Und auch die Promis im Saal, darunter Sänger Gil Ofarim, Model Dominik Bruntner, Ex-Fußballer David Odonkor, Comedian Thomas Herrmanns, die Fußball-Trainer Marco Rose (Borussia Mönchengladbach) und Sandro Schwarz (FSV Mainz 05) oder auch Paul Janke. Auf den Ex-Bachelor schoss sich der generell scharfzüngige Hartwich dabei schon zehn Minuten vor dem Start des Finals vor. „Du hast zu früh teilgenommen bei Let’s Dance. Jetzt gewinnt Ekat jedes Jahr. Bei Dir noch nicht…“ 

Ekaterina Leonova könnte Let's Dance-Weltrekord brechen

Er spielt damit auf Ekaterina Leonova an, die heute die Chance hat, zum dritten Mal in Folge die Show zu gewinnen. Das wäre Weltrekord! Das hat in allen Ausgaben von „Let’s Dance“, das es in Dutzenden Ländern gibt, noch niemand geschafft. Mit Paul hingegen reichte es 2013 nur für Platz 3...

Ganz schön fies, Herr Hartwich... Aber Janke hat seinen Bronze-Platz inzwischen verwunden. Und der nahm die Angriffe dann auch sportlich, erklärte uns in der Werbepause: „Daniel und ich kennen uns seit Jahren und verstehen uns super. Daniel darf alles zu mir sagen…“

lets dance finale 01

Die Moderatoren Victoria Swarovski und Daniel Hartwich begrüßten die Zuschauer, darunter auch die Promis in Reihe Eins.

Die erste, achtminütige Werbepause nutzte Jury-Chef Joachim Llambi für einen Plausch mit einem Bekannten, nachdem er in schnellem Schritt zu den Zuschauerrängen stürmte. Dabei posierte er zwischendurch aber auch geduldig für Selfies mit Fans.

ld finale 03

Joachim Llambi posiert für Selfies in der Werbepause.

Um ihn herum: Umbauten für den nächsten Auftritt von Ella Endlich, die (wie alle anderen auch) vor ihren Auftritten auf dem Flur zwischen den Studios proben. Denn da ist am meisten Platz... Doch auch im Catering-Raum schauen alle immer wieder vorbei - denn da gibt's Cola und Gummibärchen.

Aber die vielen Helfer und Helfershelfer der RTL-Produktion sind auch während der vielen Einspieler, die vorab aufgezeichnet wurden und auch hier im Studio nur auf Bildschirmen laufen, fleißig. In dieser Zeit fegen und putzen sie das Parkett in der Mitte des Studios, damit möglichst kein Kandidat ausrutscht und alle die gleichen Voraussetzungen haben.

Publikumsliebling im Saal war indes ziemlich eindeutig der spätere Sieger Pascal Hens. Er bekam mit Abstand den meisten Applaus für seinen Jury-Tanz sowie als einziger „Zugabe“-Rufe.

„Backstreet Boys“ treten in Werbepause auf

In der zweiten Werbepause hingegen traten die „Backstreet Boys“ auf, während die Stars der Show nachgeschminkt wurden. Wie bitte? Kein Scherz.

ld finale 4

Die Boyband aus Warmupper und Zuschauern.

Allerdings stellte sich Warmupper Travnicek dafür seine eigene Version der US-Kultband zusammen, er trat gemeinsam mit vier Zuschauern zum Hit „Everybody“ auf.

ld finale 55

Diese beiden Lichtspezialisten haben den gefährlichsten Job bei „Let’s Dance“: Sie leuchten von ganz oben die Bühne aus.

Den gefährlichsten Job des Abends hatten übrigens zwei Lichtspezialisten. Sie hingen an der Decke und leuchten die Bühne aus.

RTL räumt Voting-Panne ein

Beim Sieg von Ekaterina Leonova und Pascal Hens (hier alles dazu lesen), lief allerdings nicht alles glatt. Wie RTL einräumte, gab es während der Final-Show eine Voting-Panne. „Im Rahmen des Votings wurden aus technischen Gründen in wenigen Fällen fehlerhafte Antworttexte versendet. Die Stimmen wurden jedoch in jedem Fall korrekt gezählt“, erklärte uns ein Sendersprecher vor Ort.

Zuvor hatten sich einige Fans in den sozialen Netzwerken beschwert, warum sie nach Abgabe ihrer Stimme für ein bestimmtes Paar die automatische Danke-Ansage eines anderen Paares erhielten. RTL stellte aber  auch via Instagram klar: „Falls es in einigen Fällen bei euch vorgekommen ist: Alle Stimmen wurden und werden korrekt gezählt.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.