„Bares für Rares”-Moderator Horst Lichter überrascht mit Absage an beliebte TV-Show

Horst Lichter

Horst Lichter, hier im April 2021 bei der Präsentation seines neuen Buches, moderiert seit acht Jahren „Bares für Rares”.

Köln – Für seine kulinarischen Kochkünste ist „Bares für Rares”-Moderator Horst Lichter (59) bei seinen Fans bekannt. Dass der 59-Jährige in seiner Freizeit aber auch gerne mal einem ganz besonderen Hobby frönt, dürfte für viele eine Überraschung sein.

  • „Bares für Rares”-Moderator Horst Lichter tanzt gerne
  • TV-Koch Horst Lichter für „Let's Dance“ angefragt
  • Horst Lichter spricht über strengen Show-Plan von „Bares für Rares”

Horst Lichter outete sich jetzt als passionierter Tänzer – sein sportliches Hobby verschaffte dem TV-Koch sogar bereits mehrere Show-Anfragen.

„Bares für Rares”-Moderator Horst Lichter von „Let's Dance” angefragt

„Ich werde tatsächlich seit sechs oder sieben Jahren gefragt, ob ich bei 'Let's Dance' mitmachen möchte”, erzählte Lichter der Deutschen Presse-Agentur. „Ich würde auch total gern, weil ich sehr gern tanze“, so Lichter wehmütig.

Doch bisher hat es für den TV-Koch nicht klappen sollen. Der einfache Grund: Horst Lichter fehlt die Zeit dafür.

„Wenn ich da mitmachen will, brauche ich drei freie Monate”, erzählt der 59-Jährige. „Ich habe aber keine drei Monate frei am Stück.”

„Bares für Rares” mit Moderator Horst Lichter bei Zuschauern immer noch beliebt

Horst Lichter ist immer noch ein vielbeschäftigter Mann. Die ZDF-Verkaufsshow „Bares für Rares” mit Lichter als Moderator sorgt auch acht Jahre nach der ersten Ausstrahlung weiterhin für gute Quoten.

Mit seiner TV-Karriere hat sich Lichter für einen Job entschieden, der ihm einiges abverlangt, wie er erzählt. So stünde er im Jahr für 240 tägliche Sendungen vor der Kamera. Dazu kämen vier Abendshows und seine Doku.

Vielleicht erfüllt sich der Traum von einer „Let's Dance”-Teilnahme für den 59-Jährigen aber doch noch. Immerhin war es auch für „Tagesschau”-Sprecher, Jan Hofer (69) das erste Projekt, an dem er nach seinem Ruhestand teilnahm. (dpa, sj)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.