„Let's Dance" Fans müssen stark sein: Deshalb fiel die Liveshow Freitag aus

131318372

Kein „Let's Dance" am 10. April 2020: Auf unserem Foto sieht man Sükrü Pehlivan, Moderator, und Profitänzerin Alona Uehlin.

Köln – Artikel aktualisiert am 10. April um 23.21 Uhr – „Let's Dance" fiel am Freitag, 10. April, aus. Das hatte einen ganz bestimmten Grund, der mal nichts mit der Pandemie zu tun hat...

Karfreitag ist stiller Feiertag

Der Karfreitag gilt in Deutschland nämlich als stiller Feiertag. Und da sind öffentliche Tanzveranstaltungen in den meisten Bundesländern ganztägig untersagt.

Alles zum Thema Sophia Thomalla

Hier lesen Sie mehr: Tragischer Grund für John Kellys Ausstieg ist jetzt bekannt

Diese Regel gilt natürlich auch für den RTL-Tanzklassiker. Denn die Sendung wird in Nordrhein-Westfalen produziert. Das Bundesland ist ziemlich strikt: Als einziges Land verbietet NRW auch Privatpartys und Wohnungsumzüge. Die Partys müssen dieses Jahr ohnehin grundsätzlich überall ausfallen – wegen des Kontaktverbots.

Juroren zeigen ihre „Let’s Dance”-Highlights

So müssen sich die Kandidaten nun gedulden und fleißig weiter trainieren. Demnächst dürfen sie natürlich wieder das Tanzbein schwingen. Doch es gab auch am Karfreitag eine Entschädigung für alle: Die Juroren zeigten ab 20.15 Uhr ihre ganz persönlichen „Let’s Dance”-Highlights.

Erste Staffel im Jahr 2006

„Let's Dance” wird seit 2006 jedes Jahr auf RTL ausgestrahlt, moderiert wurde die Show zu Beginn von Hape Kerkeling und Nazan Eckes. Die Moderation übernahmen ab der dritten bzw. vierten Staffel Daniel Hartwich und Sylvie Meis, damals noch van der Vaart.

Auch Sophia Thomalla gewann die Show schon

Die erste Staffel im Jahr 2006 gewann Schauspieler Wayne Carpendale an der Seite von Isabel Edvardsson. Ihm folgten in den Jahren auch Schauspielerin Sophia Thomalla, DSDS-Gewinner Alexander Klaws und Ex-Fußballer Hans Sarpei als Sieger. 2017 gewann Gil Ofarim. (mja/dok)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.