„Kampf der Realitystars“ TV-Auswanderer zieht ein und ledert direkt richtig los

Neuer Inhalt (3)

Die „Kampf der Realitystars“-Neuzugänge Zoe Saip (links) und Steff Jerkel (rechts) sorgten für ziemlich viel Unruhe. Gleich zu Beginn flossen Tränen. Unser Screenshot vom 19. August zeigt Zoe Saip und Steff Jerkel.

Thailand – Dicke Luft bei „Kampf der Realitystars“: Nachdem vergangene Woche sowohl Sandy Fähse als auch Andrea von Sayn-Wittgenstein das Camp verlassen mussten, durften sich die Kandidaten in dieser Woche über die Neuzugänge Zoe Saip (20, Ex-„Germanys Next Topmodel“-Kandidatin) und Steff Jerkel (52, „Goodbye Deutschland“) freuen.

Diese Euphorie war allerdings nicht von allzu langer Dauer, denn Neuzugang Steff Jerkel legte nicht unbedingt den sympathischen Start hin und sorgte gleich zu Beginn für mächtig dicke Luft.

„Kampf der Realitystars“: Steff Jerkel fällt mit machohaften Sprüchen auf

Jerkel, der mittlerweile seit elf Jahren auf Palma de Mallorca lebt, brachte alles andere als die mallorquinische Gelassenheit ins Camp der Realitystars.

Gleich zu Beginn fiel er mit machohaften Sprüchen auf, die einigen Kandidaten gehörig gegen den Strich gingen: „Hier, Stange! Tanz!“, forderte der 52-Jährige Kandidatin Georgina Fleur (30) auf.

Georgina fand das allerdings gar nicht so witzig: „Er kann mir nicht sagen, dass ich an der Stange tanzen soll, ganz einfach. Er hat mir gar nichts zu sagen“, so Georgina, die ihren Unmut über den neuen Kandidaten gleich mit Camp-Kollegin Aurelie Tshamala (21) teilte.

Aurelie traute ihren Ohren nicht, als ihr Georgina von Steff Jerkels Aufforderung berichtete: „Was für ein Sexist alter, was ist das für eine Scheiße? Was holen die für Menschen hier rein? Sorry, aber ich werde gerade richtig aggressiv und könnte irgendetwas zusammenschlagen“, antworte die 21-Jährige. 

„Kampf der Realitystars“: Steff Jerkel reduziert Melissa Damilia auf Pietro Lombardi

Der extrovertierte Neuzugang war nicht sonderlich daran interessiert, die zuvor erhitzten Gemüter etwas abkühlen zu lassen, ganz im Gegenteil. Sein nächstes Opfer war Melissa Damilia (24), die kürzlich noch mit DSDS-Gewinner Pietro Lombardi angebandelt hatte und die kommende „Bachelorette“ ist.

Nach Jerkels Auffassung verdanke Melissa ihre Instagram-Follower einzig und allein Pietro: „Ohne Pietro hättest du keine 400.000 Instagram-Follower. Punkt, Ende, Aus, vorbei.“

Melissa hat die Reduzierungen auf ihren angeblichen Flirt mit Pietro aber satt: „Ich bin eine authentische Person, weil ich hinter meiner Meinung stehe. Punkt. Ich bin eine eigenständige Frau und werde dafür geschätzt, wer ich bin“, antworte die 24-Jährige, der das Gespräch mit dem „Goodbye Deutschland“-Star erkennbar unangenehm war.

Jerkels Behauptungen hinterließen sichtbare Spuren bei der gebürtigen Stuttgarterin: „Das ist respektlos, was er da mit mir macht. Oh meint Gott“, sagte Melissa, die sich später unter Tränen bei Kandidat Willi-Herren (44) ausheulte.

„Kampf der Realitystars“: Zoe Saip verzichtet auf Zigaretten-Ration

Der zweite Neuzugang, Zoe Saip, tauchte im Eifer des Gefechts rund um Chaos-Stifter Steff Jerkel nahezu unter. Aber auch sie sorgte schon nach kurzer Zeit für Verwirrung.

Das war passiert: Nachdem sich die Kandidaten 24 Zigaretten erspielen konnten, die die Raucher im Camp vor Freude jauchzen ließen, entschied sich Zoe zunächst dazu, auf ihren Anteil zu verzichten: „Ich hab keinen Bock auf diesen Aufteilungs-Stress, das ist mir zu viel, da rauche ich lieber gar nicht. Teilt euch das auf, ich hab es nicht so dringend nötig.“

Doch es sollte nicht lange bei ihrer heldenhaften Aktion bleiben, denn sie warf ihre Überlegungen ziemlich schnell über den Haufen: „Die benehmen sich wie Tiere, alter. Ich habe auch meine Bedürfnisse, heule ich deswegen den ganzen Tag rum? Ich rauche seit bald acht Jahren ein bis zwei Packungen am Tag und ich werde extrem aggressiv, wenn ich nicht rauche“, sagte Saip, die völlig außer sich war.

„Kampf der Realitystars“: Die Entscheidung

Nach dem ganzen Ärger rund um die neuen Kandidaten stand aber natürlich auch noch eine Entscheidung an, die das zukünftige Camp-Leben maßgeblich beeinflussen sollte. Und die wurde richtig dramatisch!

Zwei Stars mussten auch diese Woche wieder ihre Koffer packen und die Sala verlassen.

Die meisten Camp-Bewohner nominierten Aurelie Tshamala, die die Entscheidung aber relativ gelassen aufnahm, da sie vorab mehrfach angekündigt hatte, das Camp auf eigenen Willen verlassen zu wollen.

Aber auch die Neuzugänge hatten die Möglichkeit, einen Promi zurück in die Heimat zu schicken. 

Zum Leidtragen ihrer ehemaligen „Love Island“-Kollegin Melissa entschieden sich Jerkel und Saip für Dijana Cvijetic (26).

Bei der finalen Entscheidung verzichtete Zoe Saip auf ihr Stimmrecht, da sie am liebsten Georgina in die Wüste geschickt hätte, mit der sie sich von Anfang an nicht gut zu verstehen schien, diese sich aber vorab schon in einem Spiel sichern konnte. Aus diesem Grund übergab Zoe Neuzugang Steff Jerkel die alleinige Entscheidungsgewalt, der sich ein Mal mehr zum Buhmann machen sollte. (cw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.