Getrennte Show-Pläne Das machen Joko und Klaas nach „Circus Halligalli“

Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf Cropped- 20.06.2017 15-38-52

Joko macht Quatsch, Klaas  gibt sich ernster. Das das neue Pressefoto der beiden (r.) unterstreicht die Sender-Pläne. 

Köln/Unterföhring – Seit acht Jahren sind sie unzertrennlich, zur gemeinsamen Marke gereift.

Nach dem Ende ihrer Endlos-Show „Circus Halligalli“ (lief vorher jahrelang auch als „MTV Home“ und „neoParadise“) sollen aus „Joko und Klaas“ wieder Joachim Winterscheidt (38) und Klaas Heufer-Umlauf (33) werden.

Hier lesen Sie alles zum tränenreichen Abschied der beiden von ihrer erfolgreichen Show.

1495A600433DEEBA

Lange Umarmung unter Tränen: So verabschiedeten sich Joko (l.) und Klaas bei „Circus Halligalli“.

Alles zum Thema Klaas Heufer-Umlauf

Denn Pro7 trennt die Moderatoren. Wir erklären, wie das gehen soll.

Jedem Ende wohnt ein Anfang inne“, tönte ProSieben-Chef Daniel Rosemann (37) bei den Kölner „Screenforce Days“ frei nach Hermann Hesse – und meint damit Joko und Klaas, deren „Trennung“ er auf dem Branchen-Kongress offiziell verkündete.

Denn seine beiden Sender-Gesichter wollen zusammen kein Halligalli mehr machen – sollen aber trotzdem weiter für Quotenerfolge sorgen. Wie das?! Rosemann teilte uns mit: „Joko wird im Herbst mit »Dabei sein ist teuer« seine erste eigene Show am Samstagabend moderieren. Klaas wird ab 2018 Gastgeber einer neuen Show-Reihe.“

Dazu will der Sender Klaas als politischen Talker aufbauen – ein Bereich, der bei ProSieben seit Stefan Raabs Abschied vom Schirm völlig brach liegt.

20170621_125342

Joko und Klaas sind mit den Plänen wohl  einverstanden – denn sie  verfolgten die Präsentation in Köln lachend.

„Er trifft vor der Wahl für seine Politiksendung »Ein Mann, eine Wahl« Deutschlands Spitzenpolitiker“, bestätigt ein Sender-Sprecher.

Der Mönchengladbacher für die Show, der Oldenburger fürs Seriöse? Scheinbar lautet so die Vorstellung des Senders, was die (getrennte) Aufstellung der beiden angeht.

Daniel-Rosemann-166231

Pro7-Boss Daniel Rosemann

Komplett traut der Münchner Sender den eigenen Plänen allerdings wohl noch nicht. Denn die beiden gemeinsamen Samstagabend-Shows („Das Duell um die Welt“, „Die beste Show der Welt“) sollen Winterscheidt und Heufer-Umlauf auch weiterhin gemeinsam als „Joko und Klaas“ präsentieren. Erstere soll im Herbst 2017 zweimal als Live-Show laufen, letztere wohl erst 2018 mit neuen Ausgaben.

Das könnte Sie auch interessieren:

Eine Hintertür als Rückversicherung, falls die beiden einzeln doch nicht funktionieren? Das wird die Zukunft zeigen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.