Die ersten 155 Sekunden Trailer zum neuen James Bond verspricht großartige Action

Daniel_Craig_04122019

Daniel Craig spielt James Bond zum letzten Mal.

London/Köln – Diese 155 Sekunden machen Lust auf mehr! Und sie versprechen großartige Action.

Am Mittwochnachmittag gab es endlich den heiß ersehnten Vorgeschmack auf den neuen James-Bond-Film. „Keine Zeit zu sterben“ läuft 2020 in den Kinos.

Was der Trailer bereits zeigt: Wilde Verfolgungsjagden, 007, der sich von einer Brücke stürzt, eine neue Doppel-Null-Agentin – und gruselige Bösewichte. 

Alles zum Thema Daniel Craig
  • Neuer James Bond Dwayne „The Rock“ Johnson will Rolle – aber es gibt einen Haken
  • „James Bond“-Darsteller Darum besucht Daniel Craig am liebsten Schwulenbars
  • Bond im Ruhestand Wie geht es für Daniel Craig jetzt weiter?
  • Neuer James Bond? Trotz Lob von Daniel Craig: Klopp winkt wegen Badehosen-Szene ab
  • Was wird aus 007? James Bond-Premiere in Köln – damit haben Fans nicht gerechnet
  • „Keine Zeit zu sterben“ Fakten zum neuen James-Bond-Film, die Sie noch nicht kannten
  • Nach Daniel Craig Die schwierige Suche nach dem neuen Bond-Darsteller
  • Zu Tränen gerührt Daniel Craig hält emotionale Abschieds-Rede am „James Bond"-Set
  • Daniel Craig „Bond“-Darsteller ist Hollywoods Topverdiener, aber nicht dank 007
  • Neuer 007-Film wird ganz anders Das gab es bei James Bond noch nie

James Bond: Das zeigt der erste Trailer aus „Keine Zeit zu sterben“

Zunächst trifft James Bond auf den gefangenen Bösewicht Blofeld (Christoph Waltz), den wir bereits aus „Spectre“ kennen. 

Dann gibt es auch einen Ausblick auf Oscar-Gewinner Rami Malek („Safin“), der als neuer Gegenspieler des charmanten Agenten auftritt. Das Gesicht voller Narben, teils verdeckt von einer „Phantom der Oper“-Maske, sorgt er schon in den wenigen jetzt veröffentlichten Sequenzen für Angst und Schrecken.

„James Bond. Lizenz zum Töten. Ein Leben voller Gewalt. Als würde ich mit meinem Spiegelbild sprechen. Aber Ihre Fähigkeiten sterben mit Ihrem Körper. Meine leben auch lange nach meinem Tod“, haucht er 007 mit kratziger Stimme entgegen.

Bonds Antwort: „Die Geschichte verachtet Männer, die Gott spielen!“

Die offizielle angekündigte Handlung des Films: 

Der Trailer verrät jedoch nicht, ob an den bisherigen Gerüchten, James Bond würde im neuen Film heiraten (hier mehr lesen), oder James Bond soll im neuen Film sterben (hier mehr lesen) wirklich etwas dran ist.

Denn Regisseur Cary Joji Fukunaga (42) hatte sogar drei verschiedene Enden gedreht, nicht einmal die Filmcrew weiß daher, was wirklich zu sehen sein wird.

Sean Connery war der erste 007

Die Rolle des Geheimagenten James Bond wurde bereits von mehreren Schauspielern verkörpert. Das Maß aller Dinge ist noch immer Sean Connery, der James Bond in sieben Filmen verkörperte:

  • James Bond jagt Dr. No (1962)
  • Liebesgrüße aus Moskau (1963)
  • Goldfinger (1964)
  • Feuerball (1965)
  • Man lebt nur zweimal (1967)
  • Diamantenfieber (1971)
  • Sag niemals nie (1983)

George Lazenby war nur einmal 007

Erfolglos war der Australier Geroge Lazenby in der Rolle des James Bond. Er spielte den Agenten ihrer Majestät nur einmal:

  • Im Geheimdienst ihrer Majestät (1969)

Roger Moore spielte 007 sieben Mal

Nach Sean Connery war der inzwischen verstorbene Roger Moore der Agent, der am längsten in Diensten ihrer Majestät agierte. Moore spielte in:

  • Leben und sterben lassen (1973)
  • Der Mann mit dem goldenen Colt (1974)
  • Der Spion, der mich liebte (1977)
  • Moonraker – Streng geheim (1979)
  • In tödlicher Mission (1981)
  • Octopussy (1983)
  • In Angesicht des Todes (1985)

Timothy Dalton durfte nur zweimal als 007 antreten

Shakespeare-Schauspieler Timothy Dalton verkörperte den Geheimagenten in den Filmen:

  • Der Hauch des Todes (1987)
  • Lizenz zum Töten (1989)

Pierce Brosnan war der 007 der Jahrtausendwende

Nach einer sechsjährigen Pause übernahm Pierce Brosnan 1995 erstmals den Part des Geheimagenten. Er spielte in den Filmen:

  • Goldeneye (1995)
  • Der Morgen stirbt nie (1997)
  • Die Welt ist nicht genug (1999)
  • Stirb an einem anderen Tag (2002)

Daniel Craig ist der (vorerst) letzte 007

Dann übernahm Daniel Craig. Sein fünfter Bond-Film „No Time To Die“ könnte auch sein letzter sein. Er trat an in:

  • Casino Royale (2006)
  • Ein Quantum Trost (2008)
  • Skyfall (2012)
  • Spectre (2015)
  • No Time To Die (2020)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.