„Biodeutsche Kinder“Als ZDF-Show ein Bild zeigt, geht ein Raunen durchs Publikum

Neuer Inhalt

Oliver Welke moderiert die ZDF-„heute-Show”.

Köln – Bei der ZDF-„heute Show” wird traditionell das politische Zeitgeschehen aufgegriffen, satirisch verpackt und dann schonungslos ausgeteilt. 

Moderator Oliver Welke suchte sich auch in der Sendung vom Freitagabend wieder Themen aus, die Menschen und Politik des Landes aktuell bewegen: Neben der alles überschattenden Klimafrage wurde auch der Lehrermangel in Deutschland zum Thema.

Passend zum 100-jährigen Jubiläum der Grundschule steckt die Institution mächtig in der Krise: Schätzungen zufolge werden uns bis 2025 bundesweit insgesamt 11.000 Grundschullehrer mehr fehlen als ursprünglich gedacht. 

Alles zum Thema Oliver Welke

Oliver Welke spricht Lehrermangel in „heute-Show” an

Das große Problem: Es kommen nicht genug gut ausgebildete Grundschullehrer nach. Also müssen andere Lösungen gefunden werden – mit weniger Teilzeit-Beschäftigungen, dem Zurückholen von pensionierten Lehrern oder eben mit Quereinsteigern.

Lesen Sie hier: „Ehrlichste Track seit Jahren” – Böhmermann holt mit Rap-Song zum Rundumschlag aus

Dass Quereinsteigern oft die nötige Ausbildung – besonders in Sachen Pädagogik – fehlt, beweist ein Video, welches Welke in der Show zeigte. Dort sagt eine Frau (augenscheinlich eine Quereinsteigerin), dass sie seit einem halben Jahr eine sechste Klasse in Englisch unterrichte, obwohl sie selbst kein Englisch spreche.

Oliver Welke zeigt Karikatur zu Schülern in Deutschland

Ein weiteres Problem: Viele junge Lehrer können sich die Schulen, an denen sie unterrichten wollen, heutzutage aussuchen. Das führt dazu, dass Schulen in sogenannten Brennpunktvierteln weniger gut ausgebildete Lehrer zur Verfügung stehen.

Dadurch wächst die Ungleichheit. Und nebenbei wächst auch die Zahl der Privatschulen unbändig: Seit 1991 sei sie um 81 Prozent gestiegen.

Als Welke an dieser Stelle eine Karikatur von stereotypen Privatschülern zeigte, ging ein Raunen durch die Menge: Im Bild zu sehen war eine Reihe blonder Kinder, mit der Bildunterschrift: „Biodeutsche Kinder aus regionaler Aufzucht.”

Doch es wäre nicht die „heute-Show”, wenn Welke nicht auch Lösungsansätze zur Bekämpfung der Lehrermangel-Problematik vorstellen würde.

Comedian Friedemann Weise mit verrückter Idee

Und die stammten diesmal von Comedian Friedemann Weise. In seinem kurzen Video schlug er vor, die Kinder einfach dort abzuholen, wo sie eh schon seien.

Hier lesen: Nach 6 Jahren ist Schluss – Nun ist klar, wann letzte Folge „Neo Magazin Royale” läuft

Und wo seien Kinder heute unterwegs? Richtig: im Internet. Darum könnten doch YouTuber einfach das Unterrichten der Kinder übernehmen, so der Komiker. 

Er garnierte seine absurde Ideen mit Clips aus verschiedenen Videos von YouTubern, in denen die Netz-Stars sich – zugegeben – ziemlich dümmlich verhalten.

Zugegeben: Kreativ war die Idee schon. Dass Youtube-Stars die heranwachsende Generation in Deutschland tatsächlich unterrichten könnten, ist dann aber doch eher abwegig... (ta)