Harry und Meghan Für viel Geld engagieren sie die härteste Security der Welt

Neuer Inhalt (1)

Harry und Meghan sahen sich in der Vergangenheit immer wieder Bedrohung ausgesetzt. Jetzt haben sie sich eine neue Security-Firma an die Seite geholt. Das Foto der beiden stammt vom 9. März und zeigt die beiden beim Gottesdienst in der Westminster Abbey.

Köln – Harry (35) und Meghan (38) haben genug: Die beiden ehemaligen Royals waren in den letzten Wochen immer wieder Opfer anonymer Bedrohungen.

Mit dem Tod bedroht: Drohnen fliegen über Harrys und Meghans Anwesen

Erst kürzlich sollen wieder Drohnen über ihr Anwesen geflogen sein, das sie von Schauspieler Tyler Perry zur Verfügung gestellt bekommen haben und einen Wert von 18 Millionen Euro hat.

Außerdem habe Meghan in der letzten Zeit immer wieder Morddrohungen bekommen haben – die vor allem rassistisch motiviert gewesen sein sollen.

Alles zum Thema Social Media
  • Netiquette von EXPRESS.de Ihre Meinung ist uns wichtig, aber es gibt auch Regeln – was wir nicht dulden
  • Liebes-Aus bei Bibi und Julian Ihre Trennung lässt jetzt eine ganze Generation verzweifeln
  • Schock bei Lola Weippert RTL-Moderatorin zeigt blutverschmiertes Gesicht und äußert bösen Verdacht
  • Die süßeste Szene der Saison Mini-Fan Luis schafft es in Saisonrückblick der Bundesliga
  • Formel 1 Mit 700.000-Euro-Uhr & Lamborghini-Yacht: Hier protzt MMA-Star McGregor in Monaco
  • „Bridgerton“ Schauspielerin spricht über psychische Probleme: „Ich will überleben“
  • Superstar in Europa Billie Eilish singt sich in Bonn warm – Wiedersehen in Köln
  • Nach Zverev-Horror Freundin Sophia Thomalla geschockt: „Mein Herz zerschellte in tausend Teile“
  • „Was ist dein scheiß Problem?“ FC-Kickerin zeigt sich sinnlich am Strand: Fans haben klare Meinung
  • Schmerzhafter Schnapper-Clip Hund beißt Internet-Star in die Hoden – „Jeder Mann konnte es spüren“

Security-Firma beschützt Harry und Meghan

Zum eigenen Schutze haben Harry und Meghan nun die Firma „Gavin de Becker & Ass“ angeheuert. Die Mitarbeiter der Firma sind ehemalige US-Elitesoldaten oder Ex-Geheimagenten, die nun als Bodyguards viele prominente Familien beschützen.

Dazu gehören unter anderem „Amazon“-Chef Jeff Bezos, Schauspieler John Travolta und Pop-Star Madonna.

Harry und Meghan lassen sich ihre Sicherheit ordentlich was kosten

Nun haben sich also auch Harry und Kate in Sachen Sicherheit das Beste vom Besten an Land gezogen. Den Schutz ihrer selbst und ihres kleinen Sohns Archie (1) lassen sie sich auch richtig was kosten.

Hier lesen Sie mehr: Harry und Meghan verloren bereits über 200.000 Instagram-Follower

Pro Tag kosten ihre Bodyguards umgerechnet 7800 Euro. Wenn die Bedrohungen dadurch nachlassen, ist es jedoch gut investiertes Geld.. (nb)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.