+++ Eilmeldung +++ Rund um Köln Warnung vor Stau-Chaos – dieser Zeitraum ist besonders kritisch

+++ Eilmeldung +++ Rund um Köln Warnung vor Stau-Chaos – dieser Zeitraum ist besonders kritisch

Challenge wurde abgesagtAutounfall bei „Germany's next Topmodel“ gibt Rätsel auf

1801 gntm opel

Beim Dreh mit diesem Sponsoren-Auto (hinten) passierte der Unfall. Abigail (r.) verletzte sich dabei leicht.

Los Angeles/Köln – Was ist da denn los? Kurz vorm Finale von „Germany’s next Topmodel“ machte die Nachricht von gleich zwei Unfällen rund um die Pro7-Erfolgsshow die Runde.

Bei einem Autounfall bereits im Januar beim Dreh verletzten sich zwei Kandidatinnen. Wir erklären die Hintergründe.

Bei den Generalproben sorgte Shari für einen Schockmoment: Sie stolperte und verletzte sich am Fuß (hier lesen Sie mehr dazu).

Alles zum Thema ProSieben

1
/
4

GNTM-Unfall passierte bereits im Januar

Ein weiterer Unfall passierte schon im Januar, macht aber erst jetzt die Runde. Passiert ist er bei der sogenannten „Drift-Challenge“ in Los Angeles.

Die gab’s schon öfter bei GNTM – dabei werden die Models in Sponsoren-Autos (von Opel) durch einen Parcours gefahren und sollen dabei Fragen beantworten. Diesmal verlor der Fahrer allerdings die Kontrolle über das Fahrzeug – mit Kandidatin Abigail Odoom (20) aus Köln an Bord.

Der große Kandidatinnen-Check: Dieses Model liegt vorne.

„Der Fahrer verschätzte sich in einer Kurve, es gab einen Unfall mit Blechschaden“, bestätigt eine Pro7-Sprecherin auf unsere Nachfrage.

GNTM-Kandidatinnen erlitten „leichtes Schleudertrauma“

Verletzt worden sei aber niemand, hätten vor Ort unverletzt gewirkt. Trotzdem berichten mehrere Medien, die Kandidatinnen hätten ein „leichtes Schleudertrauma“ erlitten.

Heidi Klum und Tom Kaulitz turteln beim GNTM-Finale in Düsseldorf.

Nach unseren Informationen wurde dieses erst später bei einem Arztbesuch diagnostiziert. Abigail selbst war für uns bisher nicht erreichbar. Grund: Proben für das Finale, an dem sie teilnehmen sollte.

Kurios: der Vorfall ist eigentlich Schnee von gestern, wurde (fast unbemerkt) bereits vor Monaten veröffentlicht. Pro7 selbst stellte die Story nämlich schon am 30. März (relativ unbemerkt) auf seiner Homepage online, bezeichnet sie darin als „kleinen Schreckmoment“ und klärte schon damals auf: „Die Quiz-Challenge ging so aber ohne Siegerinnen zu Ende. Wir zeigen die Quiz-Challenge deshalb nicht.“