Fans reagieren eindeutig Gerda Lewis postet erstmals Bikini-Foto ohne Filter

Gerda_Lewis_neu

Gerda Lewis (hier Mitte Juni) hat neuerdings keine Lust mehr auf Filter bei ihren Instagram-Fotos.

Köln – Im weißen Bikini und mit wehenden Haaren sitzt Ex-„Bachelorette“ Gerda Lewis (27) am Strand, lächelt in die Kamera. Türkisblaue Wellen schwappen sanft an ihre Oberschenkel, am Himmel ist kein Wölkchen zu sehen. Solch traumhafte Urlaubsfotos veröffentlicht die Kölnerin gerne auf ihrem Instagram-Kanal, aber hier ist eine Sache ganz anders. Die Blondine verzichtet nämlich neuerdings auf Filter.

Gerda Lewis: Ex-„Bachelorette“ setzt auf mehr Natürlichkeit

„Momentan bin ich in einer Phase, in der ich meine Bilder mit Filter nicht mehr so mag und möchte daher meinen Feed etwas anders und eher 'natürlicher' gestalten, schreibt sie selbst zu den Schnappschuss. 

Ihre rund 914.000 Instagram-Fans fällen ein eindeutiges Urteil zu ihrer Entscheidung. „Du hast gar keinen Filter nötig“, schreibt eine der Anhängerinnen. Das sehen weitere Fans ganz genauso: „Du bist so wunderschön, du brauchst keinen Filter.“

Einfache Tipps – so klappt es mit dem perfekten Selfie für Instagram

Eine andere meint: „Komplett ohne Filter ist einfach so tausend Mal besser.“ 

Klar, dass sich zwischen den tausenden positiven Kommentaren auch ein paar Nörgler zu finden sind. Doch auf die hat Gerda die richtigen Antworten.

Einer schreibt etwa: „Ist zwar kein Filter, das Bein sieht trotzdem verarbeitet aus also schmaler gemacht.“ Die Antwort der Ex-„Bachelorette“: Meine Beine sind halt dünn. Sorry not sorry.“

Gerda Lewis: Instagram-Follower haben einen speziellen Wunsch

Ein anderer meint: „Man sieht deine Brustwarze links.“ Auch hier gibt es Kontra von Gerda: „ Ich denke nicht, dass meine Brustwarze so weit oben sitzt, aber danke“, schreibt sie mit lachendem Emoji. 

Bei Gerda stehen die Zeichen offenbar auf Veränderung. Nach der Trennung von Ex Melvin Pelzer zieht sie gerade wieder in eine eigene Wohnung, zuletzt adoptierte sie einen Hund aus Griechenland, jetzt der Schritt zu mehr Natürlichkeit.

Einen Wunsch haben ihre Fans allerdings noch: Wenn Natürlichkeit, dann auch ganz. Sie schreiben: „Dann solltest du auch den Filter in den Storys weglassen.“ (sku)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.