+++ VORHERSAGE +++ Wetter aktuell Heute Mittag soll es krachen – Gewitter und Starkregen ziehen Richtung Köln

+++ VORHERSAGE +++ Wetter aktuell Heute Mittag soll es krachen – Gewitter und Starkregen ziehen Richtung Köln

20.000 Euro MieteTöchter der Geissens freuen sich bei Wohnungssuche über „guten Preis“

Davina (links) und Shania Geiss sind auf Wohnungssuche.

Davina (links) und Shania Geiss sind auf Wohnungssuche.

Davina und Shania Geiss sind auf der Suche nach einer neuen Bleibe. Nach einem kurzen Praktikum beim Makler besichtigen die Töchter von Robert und Carmen Geiss selbst einige Wohnungen – und staunen über das „unschlagbare“ Preis-Leistungsverhältnis.

„Jetzt muss auch mal gearbeitet werden“, findet Robert Geiss (60). Weil er befürchtet, dass sich seine Töchter ohne elterliche Aufsicht in Monaco einen faulen Lenz machen, sollen Davina (20) und Shania (19) in der aktuellen Folge ihrer RTLZWEI-Sendung „Davina & Shania – We Love Monaco“ (immer montags, 21.15 Uhr) ins Berufsleben schnuppern. Um es mit Davinas Worten zu sagen: „Meine Eltern haben ein Immobiliendings in Dubai aufgemacht. Und die wollen, dass wir da arbeiten.“

Zunächst jedoch sollen Davina und ihre Schwester üben. Der Immobilienmakler Wolfram Prinz von der Leyen (Davina: „Ein echter Prinz!“) schult die Töchter seines guten Freundes Robert mit einem „Immobilien-Crashkurs für den monegassischen Markt“. Letzterer sei „ein Haifischbecken“, erklärt der Unternehmer. Wichtig für Monaco-Makler seien demnach „typisch deutsche“ Attribute – darunter Pünktlichkeit, Höflichkeit und „24/7-Erreichbarkeit“. Davina: „24 Stunden!? Yalla, habibi!“

Shania Geiss: „Lass uns Geld machen, let's go!“

Schon bald verfliegt die anfängliche Skepsis der Schwestern. „Lass uns Geld machen, let's go“, freut sich Shania, als der Immobilien-Prinz sie und Davina in zwei leerstehende Villen schickt. Geld gemacht wird jedoch erst mal noch nicht – stattdessen soll zu zweit geprobt werden.

Alles zum Thema Die Geissens

Zuerst schlüpft Davina in die Rolle der Maklerin. „Das ist das richtig coole Haus am Meer“, begrüßt sie ihre Schwester, die wiederum eine Interessentin mimt. Als größte Herausforderung entpuppt sich die Mehrsprachigkeit der beiden: „Jede Badezimmer haben einen anderen Marble an der Wand“, kauderwelscht Davina und wird prompt von Shania („Marmor!“) korrigiert. Im fernen Dubai ist sich Papa Robert der Problematik bewusst: „Das ist natürlich das größte Problem, dass sie Deutsch und Englisch immer wieder verbinden.“

Beim Makler-Crashkurs mit Wolfram Prinz von der Leyen erfahren Davina und Shania, auf was es im monegassischen Immobilienmarkt ankommt.

Beim Makler-Crashkurs mit Wolfram Prinz von der Leyen erfahren Davina und Shania, auf was es im monegassischen Immobilienmarkt ankommt.

Ein Glück, dass sich der Geissens-Friseur und Familienfreund Ozan nicht am Wortsalat der Blondinen stört. Weil er geeignete Räumlichkeiten für einen neuen Friseursalon sucht, darf er als erster Klient der Möchtegern-Maklerinnen herhalten. „Super Initiative, dass ihr gleich mit einem ersten Kunden aufgetaucht seid“, freut sich ihr adliger Boss. Tatsächlich können Davina und Shania ihren Kumpel auf Anhieb überzeugen. Vor lauter Begeisterung verschlägt es dem sonst so redefreudigen Ozan die Sprache: „Normalerweise bin ich nicht so mundtot, aber die Mädels haben mich wirklich verblüfft. Ich hab keine Worte mehr“, strahlt er. „Mega!“

Möchtegern-Maklerin Davina wittert schon die erste Milliarde

Doch auch Davina und Shania selbst sind auf der Suche nach einer geeigneten Immobilie. Ihr Mietvertrag läuft aus; eine neue Wohnung soll her – am besten eine, in der auch Robert und Carmen regelmäßig nächtigen können. „Preis-Leistung in dieser Lage: unbeatable“, behauptet Makler von der Leyen, als er den jungen Frauen ein zentral gelegenes Zwei-Schlafzimmer-Appartement für 12.000 Euro im Monat zeigt.

Auch lesen: Fans haben nur Augen für Shanias heißes Outfit

„Der Preis ist gut“, findet Davina. Leuchtende Augen bekommen sie und ihre Schwester aber erst beim nächsten Objekt: „Das ist James Bond, aber à la Robert Geiss“, staunt Davina über die 230 Quadratmeter große Penthouse-Wohnung mit Ausblick über ganz Monaco. Auch Shania ist angetan: „Wir brauchen viel Platz, weil Davina und ich sehr oft streiten werden.“ 20.000 Euro müssten Mama und Papa Geiss monatlich hinblättern, damit sich ihre Töchter in der neuen Bleibe aus dem Weg gehen können.

Vielleicht können Davina und Shania aber schon bald selbst etwas zur Miete beisteuern: Als Ozan seinen Freundinnen mitteilt, dass er sich tatsächlich für die von ihnen präsentierten Räumlichkeiten entschieden hat, hören die Geiss-Töchter bereits die Kasse klingeln. „Guck Shania, wir haben nicht mal zwei Tage gearbeitet, das war ja unser erster Kunde, und schon direkt was vermietet. Dann sind wir schneller, als wir gucken können, Milliardäre“, jubelt Davina. Auch Shania freut sich: „Ich glaube, Mama und Papa werden sehr stolz sein.“ (tsch)