Nach Trennung Florian über Verhältnis zu Helene: „Muss uns erstmal einer nachmachen“

Silbereisen_Helene_04112019

Helene Fischer und Florian Silbereisen umarmen sich auf der Bühne. Trotz Trennung sind sie weiterhin Freunde.

Dortmund – Es war der emotionalste Moment des Abends. Ein Moment, der dafür sorgte, dass Millionen Fans in Deutschland feuchte Augen bekamen: Schlager-Star Helene Fischer (35) war am Samstag der Überraschungsgast bei „Schlagerboom 2019“ (ARD), der Show ihres Ex-Freundes Florian Silbereisen (38). Sobald der Moderator sie sah, flossen Tränen. Und hinter der Bühne schwärmten die beiden anschließend richtig voneinander.

Helene und Florian: Freunde trotz Liebes-Aus

„Es war ein unglaublich warmes Gefühl, Florian wiederzusehen. Es steht nichts zwischen uns. Wir bleiben weiter die besten Freunde und telefonieren auch regelmäßig“, sagte Helene der „Bild“. Sie habe den Auftritt unbedingt machen wollen und sofort zugesagt. 

Und auch Florian Silbereisen betont, wie freundschaftlich ihre Beziehung trotz des Liebes-Aus weiterhin ist. „Bei Helene und mir geht auch nach der Trennung kein Blatt dazwischen – das muss uns erstmal einer nachmachen“, sagt er. Der Moderator weiter: „Wir sind Freunde und bleiben es. Es war keine Wehmut, sondern reine Freude, Helene heute wiederzusehen. Deshalb habe ich auch ein paar Tränen vergossen, es waren Freudentränen.“

Alles zum Thema Florian Silbereisen

Fans hatten Überraschung schon vermutet

Viele Fans hatten es schon im Vorfeld vermutet, doch am Ende ist ihr die Überraschung geglückt: Aus einem überdimensionalen Geschenkpaket trat Helene Fischer auf die Bühne der Show ihres Ex-Freundes – und machte ihm eine riesige Freude damit. Florian Silbereisen war überwältigt.

Schlagerboom 2019: Helene Fischer und Florian Silbereisen umarmen sich lange

Die beiden umarmten sich sehr lang auf der Bühne, vor rund 15.000 Schlager-Fans in der Dortmunder Westfalenhalle und 5,75 Millionen TV-Zuschauern. Der „Traumschiff“-Kapitän musste sich immer wieder ein paar Tränchen aus den Augen wischen. „Es hat mich etwas mitgerissen. Ich bin wirklich sprachlos. Ich hab wirklich nichts geahnt“, sagte er.

„Ich war so aufgeregt, ich wollte unbedingt bei deinem Jubiläum dabei sein“, antwortete Helene Fischer. Sie erklärte daraufhin, sie sei dankbar, einen „so tollen Menschen“ weiterhin in ihrem Leben zu haben. Auch sie musste sich zusammenreißen, um nicht in Tränen auszubrechen. Silbereisen gab ihr ein Küsschen auf die Wange, streichelte ihr über das Haar. Fast so, als wären sie noch ein Paar...

Schlagerboom 2019: Fans enttäuscht darüber, dass Helene Fischer Namen ihres neuen Freundes nennt

Doch ein einziges Wort von Helene Fischer machte diesen magischen Moment kaputt, brachte jene, die sich ein Comeback des Traumpärchens wünschen, wieder auf den Boden der Realität zurück: Thomas. „Ich habe ja jetzt ein bisschen Zeit gehabt. Ich habe Zuhause schön in Erinnerungen geschwelgt”, begann Helene zu erzählen. „Ich war bei meiner Familie und habe auch Thomas ein bisschen gezeigt, wo ich herkomme.” Gemeint ist ihr neuer Freund, der Akrobat und Tänzer Thomas Seitel.

Thomas? Autsch. Auf Twitter zeigten sich viele Fans enttäuscht darüber, dass Helene Fischer bei ihrem Wiedersehen mit ihrem Ex den Namen des neuen Freundes nennen musste. „Wie viele Messer haut die glückliche Helene dem Flori noch rein?”, fragte eine Userin.

Florian Silbereisen: „Das hätte ich niemals von Helene erwartet“

Florian selbst schien das aber gar nicht als so schlimm zu empfinden. Er zeigte sich auch am Sonntag noch baff, dass seine Ex ihn überraschte: „Die Überraschung war für mich wirklich eine ganz große Überraschung! Denn Helene macht ja gerade eine TV-Pause. Und ich weiß, wie konsequent sie ist. Das, was sie sich vornimmt, zieht sie auch durch“, sagte Silbereisen. „Ich hätte niemals erwartet, dass sie ihre Fernseh-Auszeit unterbricht. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass sie das Jubiläum unserer Feste-Shows beim Schlagerbooom mit uns gefeiert hat!“

Schlagerboom_Florian_Silbereisen-Helene-Fischer

Emotional: Helene Fischer und Florian Silbereisen beim„Schlagerboom“.

Schlagerboom 2019: Harmonie beim Ex-Paar Helene Fischer und Florian Silbereisen

Dennoch: Helene Fischer zeigte mit ihrem Auftritt, wie harmonisch und respektvoll das Ende einer Beziehung sein kann. Eigentlich macht die Schlagerkönigin zurzeit eine Pause, längere Zeit hatte man nichts von ihr gehört. Doch für Florian schien sie gern eine Ausnahme zu machen: Sie sang „Mit jedem Herzschlag“. Anschließend gab es noch eine A-Cappella-Version von „Atemlos“, abermals Arm in Arm mit ihrem Ex. 

Hier lesen: Florian Silbereisen und Helene Fischer brechen beim Wiedersehen in Tränen aus

Im Dezember vergangenen Jahres gaben die beiden Schlager-Stars ihre Trennung bekannt – nach zehn Jahren. Einen Monat später gab es das erste Wiedersehen auf einer Bühne – damals in der ARD-Show „Schlagerchampions“. Auch dort flossen Tränen. Und Silbereisen erklärte: „Wir beide bleiben beste Freunde, egal was jeder denken mag. Das wird sich niemals ändern. Da sind wir viel zu nahe wir zwei.“ Nun zeigten beide, dass sich das bisher nicht geändert hat.  

Etliche Stars beim Schlagerboom 2019 in Dortmund

Nicht nur Helene Fischer, auch weitere Stars waren mit dabei: unter anderem Andrea Berg, Andreas Gabalier, Kerstin Ott, Roland Kaiser, Maite Kelly, Howard Carpendale (hier unser großes Interview mit ihm über schlechte Politiker, große Kritiker und seine Haare lesen).

Moderator Florian Silbereisen durfte neben seiner Ex-Frau einige weitere Überraschungs-Gäste auf der Bühne begrüßen – und gleich der erste nervte ihn so richtig!

Schlagerboom_1_021102019

Florian Silbereisen fällt seinem Überraschungsgast in die Arme.

Mit den Hinweisen „Vietnam, Brasilien, 43, 88 und 190“ konnte der Sänger zunächst gar nichts anfangen.

Erst als der Hallensprecher verkündete, der Gast habe seine größten Triumphe im Stadion nebenan gefeiert und dort das Tor gehütet, dämmerte es ihm: Sein erster Überraschungsgast hieß Roman Weidenfeller. Langjähriger Torhüter und Kapitän bei Borussia Dortmund, sowie Fußball-Weltmeister 2014. 

Hier lesen: Sie starb im Kugelhagel TV-Show zeigt Terror-Opfer, Florian Silbereisen reagiert

Schlagerboom: Roman Weidenfeller outet sich als Schlagerfan

Zur Begrüßung fielen sich die beiden in die Arme und die Schlagerfans ließen sich auch von den für ihre Veranstaltung ungewohnten Klängen (als Weidenfeller rein kam, wurde „You'll never Walk alone“ gespielt) nicht vom Jubel anhalten. Klar, in Dortmund herrscht Liebe zum BVB.

„Ich bin heute hier, um dir zu gratulieren für dein 25-jähriges Jubiläum und dazu, den Schlagerboom hier nach Dortmund zu bringen – das ist für uns Dortmunder sensationell“, so Weidenfeller, der sich als großer Schlagerfan outete.

„Ich habe zig Jahre im Hotel gesessen und immer zugeschaut und immer gedacht: Ach Mist – heute biste nicht in Dortmund dabei“, sagte er.

Schlagerboom_Weidenfeller_02112019

Bei Florian Silbereisen (l.) outete sich Roman Weidenfeller als Schlagerfan.

Roman Weidenfeller mit fiesem Seitenhieb gegen Florian Silbereisen

Und dann ließ er es sich nicht nehmen, Kumpel und Moderator Florian Silbereisen noch einen mitzugeben. „Ich komme direkt aus dem Stadion. Wir haben 3:0 gewonnen. Wie haben eigentlich deine Bayern gespielt?“

Autsch! Denn natürlich wusste alle auf der Bühne und in der Halle: Der FC Bayern München hatte am Nachmittag 1:5 bei Eintracht Frankfurt verloren (hier gibt es weitere Reaktionen).

Unter dem Jubel der Zuschauer antwortete Silbereisen kleinlaut: „Das ist jetzt peinlich.“

Roman Weidenfeller und Florian Silbereisen feiern gemeinsam

Doch er nahm es mit Humor und schlug vor: „Wir feiern einfach gemeinsam, oder?“

Als echter Schlagerfan kündigte Weidenfeller natürlich an, bis zum Ende in der Halle dabei bleiben zu wollen. (sku/mg)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.