Unwetterwarnung in Köln DWD warnt vor starken Gewittern – auch Windböen und Platzregen im Anmarsch

Spaß wurde ernst Ex-GNTM-Kandidatin und Neu-Mama landete in Dubai fast im Knast

PROMI Fiona Erdmann_060121

Fiona Erdmann lebt sein 2018 in Dubai und wurde im August 2020 zum ersten Mal Mutter. Das Foto zeigt die Ex-GNTM-Kandidatin im Januar 2019 während der Berlin Fashion Week.

Dubai – Ex-„Germany’s Next Topmodel“-Kandidatin Fiona Erdmann (32) könnte glücklicher nicht sein. Nach zwei schweren Schicksalsschlägen in den vergangenen Jahren zog es die 32-Jährige im Jahr 2018 nach Dubai, um dort ein neues Leben anzufangen. Dort lernte das Model ihren neuen Partner Mohamad kennen und lieben. Seit August 2020 haben sie das gemeinsame Söhnchen Luan. Nun verriet die ehemalige GNTM-Kandidatin in einer Instagram-Story, dass sie beinahe in Dubai ins Gefängnis musste. Der Grund war ein harmloser, wie sich später rausstellte...

  • Ex-GNTM-Model Fiona Erdmann ist im August 2020 zum ersten Mal Mutter geworden
  • Das Model lebt seit 2018 in Dubai
  • Wegen eines Werbevideos drohte ihr in Dubai Gefängnis

Fiona Erdmann: Dafür landete sie in Dubai fast im Knast

Das steckt dahinter: Fiona Erdmann war in einem Video zu sehen, in dem sie einen weißen Porsche mit dem Wort „Loser“ besprühte und dann davonrannte.

Alles zum Thema Social Media

Keine Sorge: Das Model ist nicht unter die Straftäter gegangen. Der kurze Videoclip war als Werbe-Gag für einen Freund gedacht.

Fiona Erdmann: „Wir haben das Video für einen Kumpel gedreht. Ihm gehört der Porsche und er hat eine Firma, die Folie herstellt, von der man alles abwischen kann.“ 

Doch was als harmloser Spaß gedacht war, entpuppte sich für die Neu-Mama am nächsten Morgen mit einem Schreckens-Anruf der Polizei. „Ich hatte so einen Schiss. Ich dachte echt, nachher komme ich in den Knast. Das war echt schlimm, ich hatte richtig Panik,“ erklärt Erdmann rückblickend.

Fiona Erdmann: Polizei in Dubai hat den Spaß verstanden

Doch Glück gehabt: Auf der Polizeistation konnte die ehemalige Dschungelcamp-Kandidatin das Rätsel um das Spray-Video auflösen: „Das ist die sicherste Stadt der Welt und so etwas darf hier auch nicht im Scherz gemacht werden,“ wurde Fiona Erdmann von der Polizei erklärt.

Glück im Unglück: Mit einer Verwarnung durfte die 32-Jährige wieder nach Hause. (volk)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.