+++ EILMELDUNG +++ Dritter KVB-Streik in einem Monat Nichts geht mehr: Köln steht für zwei Tage still

+++ EILMELDUNG +++ Dritter KVB-Streik in einem Monat Nichts geht mehr: Köln steht für zwei Tage still

Comedian Faisal KawusiDarum stand er bei seinem Köln-Auftritt unter Drogen

Faisalnannt

Beim Dreh zur neuen Staffel von „Luke! Die Woche und ich" fiel Comedian Faisal Kawusi vom Pferd und zog sich schwere Prellungen zu.

Köln – Über zwei Stunden stand Comedy-Schwergewicht Faisal Kawusi mit seinem neuen Programm „Glaub nicht alles, was du denkst" auf der Bühne des ausverkauften „Senftöpfchens" und brachte das Publiklikum zum Toben.

Nur ab und zu ging er von der Bühne, wischte sich den Schweiß von der Stirn, aber ließ sich sonst nichts anmerken. Blitzschnell feuerte er einen Spruch nach dem nächsten ins Publikum und traf immer zielsicher wahlweise ins Herz oder ins Zwerchfell der Zuschauer.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattform Instagram, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte der externen Plattform Instagram angezeigt werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Erst am Ende des umjubelten Auftritts (inklusive zweier Zugaben) verriet der Wahl-Kölner, dass er unter Drogen stand. „Ich habe eine Ibuprofen 3000 geschluckt", bekannte er und erzählte, dass er vor rund zwei Wochen vom Pferd gefallen sei, als er einen Einspieler für „Luke! Die Woche und ich" (Sat.1) gedreht hat. Dabei hatte er sich mehrere schwere Prellungen u.a. der Schulter und Rippen zugezogen.