Hartes Quoten-Duell um ESC Aber: Weder Schöneberger noch Raab holten die besten Zahlen

schöneberger esc 2020 ard

Mundschutz-Moderation am Samstagabend: Barbara Schöneberger stichelte gegen Stefan Raabs ESC. Doch ins vermeintliche Duell um die höchste Einschaltquote mischte sich letztlich noch ein dritter Kandidat...

Hamburg – Artikel aktualisiert um 11.52 Uhr – Der Eurovision Song Contest in Rotterdam wurde abgesagt. Aber: Es lebe der ESC – Deutschland machte in der Corona-Pandemie nämlich seine eigene Finalshow in der leeren Hamburger Elbphilharmonie. Es gab zudem ein knallhartes Quoten-Duell gegen die Raab-Show auf Pro7. Doch am Ende wurden Schöneberger und Raab von einer ganz anderen Sendung überholt...

Litauen gewinnt mit Vaidotas Valiukevičius deutsches ESC-Finale in der ARD

„Open up” hätte das Motto des diesjährigen Eurovision Song Contest in Rotterdam lauten sollen, doch es kam die Corona-Pandemie, der Shutdown und alles anders. ARD und ProSieben sendeten am Samstagabend konkurrierende Ersatzwettbewerbe für das deutsche TV-Publikum.

Am Ende gab es einen Sieg für Sänger Vaidotas Valiukevičius: Litauen gewann mit dem minimalistischen Elektropopsong „On fire” der Band The Roop das deutsche ESC-Finale im Ersten.

Alles zum Thema Barbara Schöneberger
  • ESC-Show Schöneberger kann sich fiesen Spruch nicht verkneifen – „enger als Zelle von Boris Becker“
  • Nach nur einem Tag Deutsche ESC-Jurorin rausgeschmissen, TV-Moderatorin übernimmt
  • „Verstehen Sie Spaß?“ Panne bei Debüt – Barbara Schöneberger reagiert auf Totalkatastrophe
  • „Verstehen Sie Spaß?“ Debüt wird für Barbara Schöneberger zur Totalkatastrophe
  • Hinters Licht geführt Barbara Schöneberger über Erlebnis mit Ex-Freund: „Es war so absurd“
  • ESC 2022 Gewinner des deutschen Vorentscheids steht fest
  • Heiße Aussichten SWR plant neue Sex-Sendung – Barbara Schöneberger hat „extremes Interesse“
  • Erneute Hochzeit? Moderatorin Barbara Schöneberger erstaunt Fans im Brautkleid
  • Barbara Schöneberger Eindeutige Aufnahme – „Das ist doch nicht Ihr Niveau“
  • Evelyn Burdecki Im Leder-Catsuit mit Mega-Dekolleté zieht sie alle Blicke auf sich

Das gab Moderatorin Barbara Schöneberger am Samstagabend bekannt. Nachdem das große ESC-Finale in Rotterdam coronabedingt abgesagt worden war, hatte sich die ARD einen Ersatzwettbewerb überlegt und vor leeren Rängen in der Hamburger Elbphilharmonie veranstaltet.

Auf Platz zwei landete nach Jury- und Zuschauer-Voting Island mit dem Retro-Synthie-Popsong „Think about things” der Formation Daði Freyr og Gagnamagnið.

Platz drei ging an Russland und den Spaß-Popsong „Uno” im Aqua-Barbie-Girl-Sound der 1990er der Band Little Big. Rang vier erreichte Malta und den fünften Platz Dänemark.

Insgesamt wollten am 65. ESC in diesem Jahr 41 Länder teilnehmen. 30 Beiträge davon hatte die ARD in einem Halbfinale am Samstag vergangener Woche aussortieren lassen.

Ins Finale gekommen waren:

  • Russland
  • Island
  • Bulgarien
  • Litauen
  • Aserbaidschan
  • Malta
  • Dänemark
  • Italien
  • Schweden
  • Schweiz

ESC 2020 in der ARD: Die neuen Regeln

Diesmal galt auch nicht die Regel der Big Five, nach der als große Geldgeber automatisch Frankreich, Großbritannien, Italien, Spanien und Deutschland fürs Finale gesetzt sind.

Die Zuschauer konnten bei der ARD-Ersatzshow über den Sieger mit abstimmen. Jedoch nicht für Deutschland, das nur außer Konkurrenz dabei war. Das Voting wurde ergänzt von Juroren.

Sänger Ben Dolic lieferte am Samstagabend eine Vorstellung davon ab, wie der deutsche Beitrag für den ESC 2020 umgesetzt worden wäre. Mit vier Tänzern im Hintergrund und vor einer großen Leinwand sang der 23-Jährige sein Lied „Violent Thing”.

ESC-Erstaz_Raab_Schöneberger

Während die ARD die ESC-Ersatzshow in die Hände von Barbara Schöneberger (Archivfoto vom 13.05.2019) legt, vertraut ProSieben auf Stefan Raab (Archivfoto vom 24.09.2017).

„War sehr gut”, sagte der in Slowenien geborene Dolic nach seinem kurzen Auftritt. Die unerwartet freie Zeit habe er genutzt, um daheim an neuer Musik zu arbeiten.

ESC in der ARD: Barbara Schöneberger stichelt gegen Pro7-Show

In der ersten Minute hatte Barbara Schöneberger vom Dach der Hamburger Elbphilharmonie die TV-Zuschauer begrüßt. Sie freute sich, „weil ich endlich oben angekommen bin im Showbusiness”.

Kurz danach sang Schöneberger in der leeren Elphi unter anderem eine ironische Version von Conchita Wursts 2014-Gewinnertitel „Rise like a Phoenix” und konnte sich auch nicht eine Spitze in Richtung Pro7 verkneifen, wo parallel eine von Altmeister Stefan Raab produzierte und von Conchita moderierte Musikshow namens „Free European Song Contest” lief. In der ARD sei man das Original, betonte Schöneberger.

Hier lesen Sie mehr: „Free ESC 2020” Mond tritt an, sexy Auftritt und Superstar holt Sieg bei Raab

Zu jedem der zehn Länder gab es einen Einspielfilm mit jeweiligen Höhepunkten der ESC-Geschichte. Vor der Siegerverkündung schaltete der federführende NDR zur „Tagesschau” um 21.30 Uhr; auch ein „Wort zum Sonntag” mit Corona- und ESC-Bezug wurde mitten in der Show ausgestrahlt.

ESC 2020 bei Pro7 und in der ARD: Wer hat die höheren Einschaltquoten gehabt?

Wer hat zum Schluss den Sieg in Bezug auf die Einschaltquoten geholt? Eigentlich war es weder Schöneberger noch Raab:

  • Im Sendervergleich lag das Erste mit der von
  • Für den von
  • Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte: Beide ESC-Shows reichten bei den Einschaltquoten nicht an den

Traditionell ist das ESC-Finale die erfolgreichste Unterhaltungsshow des Jahres im Fernsehen. 2019 sahen siebeneinhalb Millionen im Ersten zu, als der Contest in Tel Aviv stattfand – das war ein Marktanteil von 33,8 Prozent. (dpa) 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.