Live-Ticker Erdbeben-Katastrophe erschüttert Türkei und Syrien – Baerbock mit Appell: „Grenzen öffnen“

„Dschungelcamp” Frank Fussbroich über Sex und den größten Schmerz seines Lebens

Dschungel_Tag2_Frank Fussbroich1751903

Frank Fussbroich konnte bei der Dschungelprüfung keines der Schlössen öffnen. Im Tiny Haus öffnete er für einen kurzen Moment sein Herz und berichtete von seinem Kummer, keine eigenen Kinder zu haben.

Hürth – Es ist Tag 2 im Dschungelcamp und Zoe Saip muss direkt eine echte Ekel-Prüfung bestehen – zusammen mit ihren Mitbewohnern, den Kandidaten Mike Heiter und Frank Fussbroich, bestreitet sie die nächste Aufgabe im „Ersatz-Dschungelcamp”.

  • Tag 2 im Dschungelcamp bringt Kandidaten an die Grenze
  • Zoe Saip muss sich unter anderem durch Kakerlaken wühlen
  • Sie muss zusammen mit Mitbewohnern nach Codes suchen

Tag 2 im Dschungelcamp: Moderatoren-Duo stichelt fies gegen Armin Laschet

Doch bevor die Ekel-Prüfungen losgingen, starteten diese beiden mit ihrem täglichen, tagesaktuellen Rundumschlag: Sonja Zietlow und Daniel Hartwich. Die Sendung war gerade ein paar Sekunden alt, da bekam er sein Fett weg: der frisch gebackene CDU-Vorsitzende Armin Laschet.

Alles zum Thema Mike Heiter

Am Samstag (16. Januar) hat sich der Rheinländer nach einer Stichwahl gegen Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz durchgesetzt. Mit 521 zu 466 Stimmen.

„Tja, die CDU hat ihren Sieger gefunden nach nur einem Tag mit 1000 Stimmen”, sagte Sonja Zietlow zu Beginn des zweiten Tages. Anschließend lachten beide demonstrativ laut auf. „Kann man so machen, wenn es um so unwichtige Positionen geht”, stichelte Zietlow. „Wir haben da eine ganz andere Verantwortung.”

Ersatz-„Dschungelcamp”: Zoe Saip muss an Tag 2 Ekel-Prüfung bestehen

Und dann ging es auch schon um sie: das zarte Model Zoe Saip. Ihr flatterten schon in der Auftaktfolge vom Ersatz-„Dschungelcamp” am Freitagabend (15. Januar) die Nerven. Sie musste zwölf Minuten lang in einem Wassertank ausharren und Schlüssel durch eine Art Labyrinth fädeln, während sich der Tank immer mehr mit Wasser füllte. Zahlreiches Getier selbstverständlich inklusive.

„Dschungelshow”: Zoe Saip versagen die Nerven, macht sie es an Tag 2 besser?

Das Ergebnis: Zoe Saip versagten die Nerven. Während Mike Heiter souverän drei Sterne erspielte, ergatterte die Ex-GNTM-Kandidaten gerade einmal einen Schlüssel und keinen Stern. Frank Fussbroich kam gar nicht erst zum Zug. Später im Interview-Zimmer brach Zoe Saip in Tränen aus.

Dschungel_Tag_2_Zoe_Saip

Die Lust steht ihr ins Gesicht geschrieben: Zoe Saip muss an Tag zwei im Dschungelcamp zur nächsten Dschungelprüfung ran. Und ekelt sich vor dem Getier in der Plexiglas-Box.

Absehbar, dass es an Tag zwei im Dschungelcamp nicht besser für das Model aussehen würde: Bei der nächsten Prüfung mussten sich die Kandidaten nämlich vor eine Plexiglasbox positionieren. Anschließend mussten bestimmte Codes in dieser Box gesucht werden.

„Ersatz-Dschungel”: Zweite Prüfung bedeutet Stress für Zoe Saip

Selbstverständlich waren auch diesmal zahlreiche Tiere im Weg, Zoe zum Beispiel bekam es unter anderem mit Kakerlaken zu tun, auch „Organe“, also Innereien, waren dabei. Und ihr Gesicht verriet: Panik.

Dschungel_Tag_2_Zoe_Saip_2

Wie viel Mut kann Zoe Saip aufbringen, um in die Box voller Kakerlaken zu greifen?

Frank Fussbroich musste sich den Weg an einer Schlange entlangbahnen. Mike Heiter hatte es mit Spinnen zu tun. Doch die Männer wirkten deutlich entspannter als das Model.

„Dschungelcamp” Tag 2: Mit Codes müssen Schlösser geöffnet werden – Trio versagt

Doch damit nicht genug: Die Codes ließen sich nicht aus der Box fischen, die Kandidaten mussten sie sich merken. Ob Zoe Saip das in ihrer Angst überhaupt schaffen wird? Mit den Codes galt es dann, Zahlenschlösser zu öffnen und damit an die begehrten Sterne zu kommen.

Dschungel_Tag_2_Mike_Heiter

Tag 2 im Dschungelcamp: Mike Heiter greift in die Plexiglasbox voller Spinnen, um nach Codes zu suchen.

Immerhin: Mike Heiter gelang es, ein Schloss zu öffnen. An Sterne kam er damit aber nicht. Auch Zoe Saip und Frank Fussbroich waren nicht erfolgreich. Bei der Suche nach den Codes suchten sie sich treffsicher die Nieten aus.

Das Trio nahm die Schmach mit erwartet unterschiedlicher Warnehmung auf: Zoe Saip war von sich enttäuscht, Frank Fussbroich fand: „Wir haben verkackt.“ Und Mike Heiter lobte sich und seine Mitstreiter, für den tollen Job, den sie gemacht hätten. Die Prüfung sei einfach viel zu schwer und nicht machbar gewesen...

„Dschungelcamp“ Tag 2: Frank Fussbroich spricht über sein Sex-Leben und unerfüllten Kinderwunsch

Die Prüfung nach eigener Aussage „verkackt“, doch in der Zuschauergunst liegt Frank Fussbroich immerhin hinter Mike Heiter auf dem zweiten Platz. Vielleicht haben ihn die Zuseher auch ins Herz geschlossen, weil der „Kölsche Jung“ aus seinem Herz keine Mördergrube macht und offen über den größten Schmerz seines Lebens spricht – sein unerfüllter Kinderwunsch.

Er habe seine heutige Frau Elke dafür zu spät kennengelernt. „Wir haben allerdings nie verhütet, so ist es nicht“, plaudert der gelernte Betriebsschlosser aus Köln intime Details aus.

Dschungel_Tag_2_Frank_Fussbroich

Frank Fussbroich muss sich in der Dschungelshow an einer Schlange entlangarbeiten, um an den Code zu kommen.

„Ich hab' auch Beine hochgehalten, ich hab alles mit der gemacht“, berichtete Frank. Sein Fazit lautete daher: „Es hat einfach nicht sein sollen“, sagt Frank Fussbroich traurig.

Dschungel_Tag2_Frank Fussbroich1751903

Frank Fussbroich konnte bei der Dschungelprüfung keines der Schlössen öffnen. Im Tiny Haus öffnete er für einen kurzen Moment sein Herz und berichtete von seinem Kummer, keine eigenen Kinder zu haben.

Fussbroich hatte auch jenseits seiner intimen Erzählungen viel Redeanteil, in denen er sich dann aber nicht gerade als sensibler Zeitgenosse hervortat. Unter anderem besprach er mit Model Zoe deren nicht gut verlaufene Prüfung vom Vortag. „Wenn du verkackt hast, hast du verkackt“, fasste Frank zusammen. (mg/dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.