Energie-Hammer in Deutschland Habeck überrascht mit Wende und trifft Entscheidung

„Wir suchen keine Furzfontänen“ Nach Bohlen-Aus – woran wir uns gerne erinnern

Neuer Inhalt

Das war's: RTL gab bekannt, dass Jury-Urgestein Dieter Bohlen nicht mehr in den Catsingshows „DSDS“ und „Das Supertalent“ zu sehen sein wird. Das Foto stammt aus dem April 2018.

Köln – Eine Ära endet: Pop-Titan Dieter Bohlen (67) und RTL gehen nach vielen Jahren getrennte Wege. Damit scheidet der 67-Jährige auch als Chef-Juror bei den Erfolgsformaten „Deutschland sucht den Superstar“ und „Das Supertalent“ aus.

  • Dieter Bohlen und trennen sich
  • Jury-Ära bei DSDS und „Das Supertalent“ endet
  • Seine besten Sprüchen

Mit ihm werden wir auch seine lustigen, fiesen, jedoch meistens auch auf den Punkt treffenden Sprüche der letzten Jahre vermissen. Es ist also Zeit, zurückzuschauen und seine berühmt-berüchtigtsten Jury-Urteile noch einmal Revue passieren zu lassen.

Dieter Bohlen: Das sind seine 15 besten Sprüche

Alles zum Thema Dieter Bohlen
  •  „Wenn ich mir morgens einen
  •  „Ich glaube, dass du zu den Leuten gehörst, die keine Ahnung von Musik haben und denken, die
  •  „Selbst mein
  •  „Du hast keinen Starappeal. Du hast nix. Am liebsten würde ich dir ’nen Euro geben. Das ist alles
  • „Das wird nie was. Diese Tanzerei war ein nettes Dessert, hat mir gut geschmeckt. Der Gesang war wie so eine
  • „Wir suchen hier Vulkanausbrüche und keine
  • „Das hat so was von ’ner
  • „Wenn man dir länger zuhört, verliert der
  • „Wenn ich da so langbrettere mit dem Auto in
  • „Wenn du früher auf der
  • „Kennst du die drei Hits von
  • „Schnucki, das sieht aus wie Geburtstagsvorbereitung. Dein
  • „Ich könnte dich in meinem Garten vergraben, als
  • „Da ist die Frage: Wo hört der Gesang auf und wo fängt die
  • „Ja, dein

Dieter Bohlen: Die Karriere als „Pop-Titan“ begann holprig

Dieter Bohlen trägt schon lange den Titel „Pop-Titan“. Kein anderer deutscher Musiker feierte bislang so viele Erfolge als Sänger, Komponist und Produzent. Doch dass er eine solche Riesen-Karriere hinlegen würde, hat sich wohl auch der studierte Betriebswirt Bohlen zu Beginn nicht vorstellen können.

Ende der 1970er begann er als Schlagerkomponist für Plattenfirmen zu arbeiten. Dann versuchte er sich als Solokünstler unter dem Pseudonym Steve Benson - mit drei Singles, von denen es keine in die Top 100 schaffte. Kurzlebig und erfolglos war auch die Verwandlung  in den Pianisten René D’Angelo, der eine Instrumentalsingle veröffentlichte.

Dieter Bohlen: Der Durchbruch kommt zusammen mit Thomas Anders

Sogar die Zusammenarbeit mit Schlagersänger Thomas Anders kam nur schwer in Gang, erst im Duo Modern Talking mit englischsprachigen Disco-Popsongs funkte es zwischen Bohlen und dem Publikum. Von 1984 bis 1987 und vom Comeback 1998 bis zur Auflösung 2003 verkauften Modern Talking weltweit rund 120 Millionen Tonträger.

Die erste Single „You’e My Heart, You’re My Soul“ hielt sich sechs Wochen auf Platz eins der deutschen Charts. Später hatte Bohlen Hits mit der Sängerin C.C. Catch,  Nino De Angelo und dem Projekt Blue System. (nb)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.