„Das Supertalent“ Evelyn nach Spruch von Chris Tall entsetzt: „Das ist eine Lüge“

Supertalent_Jury

Bruce Darnell, Chris Tall, Evelyn Burdecki und Dieter Bohlen (v.l.) sind die neue Jury bei „Das Supertalent“

Köln – Intime Geständnisse! Geheimnisse aus der Unterhose! Details über Body-Rasur! „Das Supertalent“ (RTL) bot dramatische Körperkunde. Und auch ein paar sensationelle Performances. Da ließ sich Dieter Bohlen gegen eine gemeine Spitze gegen einen der erfolgreichsten deutschen Sänger hinreißen.

„Heiliges Klopapier!“ Dieter Bohlens neuester Lieblingsspruch kann für „Das Supertalent“ (RTL) stehen. Zu Tränen rührende Darbietungen und eine, bei der man weinen musste, weil sie so schlecht war – die zweite Show der 14. Staffel bot vieles. Und noch viel mehr Ungeplantes.

Dafür sind vor allem die Neuen in der Jury verantwortlich. Bruce Darnell und Dieter Bohlen verstehen sich eh blind und agieren wie ein altes Ehepaar. Und da gibt's schon mal Routine und Längen. Chris Tall (der cleverste, weil schlagfertige, intelligente UND Zielgruppen übergreifende Einkauf von RTL seit Langem) und Evelyn Burdecki sorgen da für erfreulich frischen Wind. Der Jung-Comedian mit wohldosierten Gags, ebensolchen Analysen und ehrlichen Emotionen. Die Ex-Dschungelkönigin durch ihre verpeilte Art. Beispiel gefällig?

Alles zum Thema Dieter Bohlen
  • Schlager-Festival in Bonn Bohlen spricht bei Konzert-Comeback über seinen Stress bei DSDS
  • DSDS Pietro Lombardi reagiert auf Mega-Comeback von Dieter Bohlen  
  • Schock für DSDS-Juror Pop-Titan Dieter Bohlen entging nur haarscharf einem Boots-Unglück
  • Dieter Bohlen DSDS-Comeback: Pop-Titan enthüllt wahre Beweggründe – „Gibt Leute, die hätten mehr gezahlt“
  • Kommentar zum DSDS-Aus 20 Jahre „Deutschland sucht den Superstar“ waren zehn zu viel
  • Letzte DSDS-Staffel Dieter Bohlen flippt aus wegen Jury-Comeback – auch die Fans drehen völlig durch
  • Hammer bei DSDS RTL holt Poptitan Dieter Bohlen zurück – und verkündet Ende von Show
  • TV-Hammer RTL holt Dieter Bohlen zurück zu DSDS – Aus für Florian Silbereisen?
  • DSDS 2022 Dieter Bohlen zurück bei RTL? Videobotschaft überrascht Fans im Finale
  • Schock-Nachricht von Dieter Bohlen Pop-Titan meldet sich aus Klinik bei Fans

Chris Tall über Evelyn Burdecki: „Die kam rein und ich war nackt!“

Zu schön: Als Bruce beim Spionieren, wer denn wohl der nächste Act sei, auf allen Vieren auf der Bühne herumkrabbelte und den Hintern in Richtung Saal reckte, bemerkte Evelyn: „Dein Po ist sehr sexy.“

  • Dieter bemerkte was anderes: „Hast du weiße Unterhosen an?“
  • Bruce bejahte: „Immer!“
  • Chris: „Vorteil bei mir: Ich hab nie welche an.“

Evelyn überhörte das und wollte von Chris wissen, was für ein Unterhosentyp er sei. Chris: „Jetzt tu doch nicht so, als wüsstest du das nicht genau.“ Erklärung fürs Publikum: „Die ist vorhin backstage einfach reingekommen, und, Alter, ich war nackt!“ Getobe im Saal und eine schockierte Evelyn: „Das ist eine Lüge!“

Nach der sensationellen Darbietung von Kira und Michael, dem „Duo Emotion“ aus Schweinfurt, fanden Evelyn und Chris erneut zueinander, diesmal nicht verbal, sondern körperlich: Sie tanzten wie zuvor die Paarakrobatik-Koryphäen, wenn auch nicht so engelsgleich (siehe Video oben). Aber das war nur das Tüpfelchen auf dem i ...

Zuvor hatte Evelyn nämlich die Leistung des Duos mit Inbrunst gewürdigt: „Ich hatte die ganze Zeit Gänsehaut. Am Oberschenkel.“ Wow, aber damit nicht genug: „Ich konnte das genau sehen, denn ich rasier mich da nicht. Ich rasier mich nur am Unterschenkel.“ Danke für die Bilder!

Und Danke für die Sprüche, die unfreiwillig komischen. Als es zum Tanz mit Chris ging, meinte Evelyn entschuldigend: „Ich bin nicht genäht.“ Sie meinte, dass das hautenge, tief geschlitzte Kleid nicht per Tacker gesichert war. Chris gingen wohl ganz andere Dinge im Kopf rum. „Bist du operiert?“

Evelyn Burdecki beim Supertalent: „Französisch hab ich nie gekonnt“

Und, einen noch: Als über den Künstler Rudi Macaggi gerätselt wurde, in welcher Sprache der denn angesprochen werden solle (weil er so viele kann), meinte Chris: „Dann nehm ich Französisch.“ Evelyn hörte das, das Raunen des Publikums und Chris Talls Replik: „Das ist EUER Kopf!“ schon nicht mehr. Ihr Geständnis „Französisch hab ich nie gekonnt.“ machte den ungewollten Witz perfekt. Evelyn ist schlicht unbezahlbar!

Bei so viel Elan der Neuen dürfen die Oldies natürlich nicht zurückstecken. Deshalb lieferten sich Bruce Darnell und Dieter Bohlen - völlig zusammenhanglos - eine Tortenschlacht. Und die ging, so Daniel Hartwich, „klar an Bruce“. Der warf dem Pop-Titan gleich die erste Torte voll auf die Zwölf! Ein Bild, über das sich Bohlen-Kritiker so richtig gefreut haben könnten.

War noch was? Ach ja, die Kandidaten. Zwölf an der Zahl waren es und die Mehrzahl schlicht fantastisch gut. Die 17-köpfige „Mr. Jehas Rap-AG“ aus Schwalbach, bestückt mit acht- bis zwölfjährigen Kids, lieferte mit selbstgeschriebenem Song und selbstentworfenen Beats eine gigantische Show, die quasi allen im Saal Tränen der Rührung in die Augen trieb. Es war der erste Auftritt der begnadeten Kids-Gang - und es wird nicht der letzte gewesen sein!

Neben dem „Duo Emotion“ bot auch das „Trio Assassin's“ sensationelle Akrobatik. Jack sprang atemberaubend hohe Salti auf dem elastischen „russischen Barren“. Der wurde gehalten von seinen Partner Igor und Alexej - die auf zwei Gymnastikbällen balancierten. Eine irre Show!

Supertalent_Bruce

Bruce Darnell versuchte sich nach dem Auftritt von „Trio Assassin's“ als Akrobat auf dem russischen Barren.

Das Prädidakt „irre“ passt auch auf „Supertalent“-Stammgast Stephan Choné. Dessen Auftauchen wurde unterschiedlich quittiert. Dieter („Meine Fresse!“) und Bruce („Oh my God!“) erstarrten, Chris eskalierte: „Jaa! Endlich! Ich hab auf dich gewartet. Du bist eine Legende.“

Stephan kam als „galaktischer Eigenartiger“. Es dauerte nicht lange, bis er sich aus seinem Astronautenanzug schälte und - neben BH, Strapsen und String - das zur Schau trug, was ihm den Spitznamen bescherte: Mr. Bauchrolle. Bohlen: „Das ist Sch...e. Die Str..pse schämen sich, dass du in ihnen steckst!“

Supertalent_Bohlen

Beim Auftritt von Stefan Chone aus Braunschweig wollte Dieter Bohlen lieber nicht so genau hinsehen.

Weniger gut lief es auch für den (playback) Opern singenden Artisten Rudi und die Hundetrainerin Diana Vediashkina und ihre vier Dackel. Sie werden die Tradition (bei „Supertalent“ siegten schon viermal Hundedressuren) nicht fortführen können. Auch der selbstverliebte Wolfgang Edelmayer („Wer mich nicht will, geht mir am Ar... vorbei.“) hätte eigentlich ein paar Nein verdient - aber da traute sich die Jury nicht so richtig.

Viermal Ja dagegen bekamen die Puppenspieler „Yllana“ mit ihren verrückten „Chicks“-Nummer. Der frühe Vogel fängt eben den Stern! Der in Ghana geborene „King of Balance“, Hayford Okine, begeisterte mit seiner Messer-Nummer ebenso wie die Magierin Josephine Lee, die nicht nur Bälle verschwinden ließ, sondern gleich sich selbst mit.

Das Supertalent: Dieter Bohlen mit fieser Spitze gegen Peter Maffay

Zwei absolute Premieren gab es zudem: Elli Huber wurde die erste Künstlerin auf der Bremer Bühne, die anmutige Akrobatik im schwebenden Stahlgerüstwürfel zeigte - während sie dazu live sang! Selbst Dieter Bohlen konnte kaum glauben, dass das möglich ist.

Peter_Maffay_Puppe

Bauchredner Frank Lorenz sang einen Song von Peter Maffay – natürlich ohne die Lippen zu bewegen.

Und Bauchredner Frank Lorenz, der 2015 schon einmal im „Supertalent“-Finale stand, kehrte zurück - als der erste „Bauchsänger“. Kein Witz: Die Peter-Maffay-Puppe im Arm sang er mit dem Bauch „Über sieben Brücken musst du geh'n.“

Evelyn Burdecki (wer sonst) hatte es vor allem die Puppe angetan: „Ich dachte erst, die ist ein echter Mensch.“ Bohlen: „Quatsch, das Einzige, was daran stimmt, ist die Größe.“

Uiuiui, wenn das der Peter hört! Dann kriegt der Dieter vielleicht gleich noch mal die Backen voll... (tsch)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.