Danni Büchner Sie will die „Faneteria“ auf Mallorca schließen – aus Angst

Neuer Inhalt (3)

Danni Büchner will ihre „Faneteria“ wieder schließen, nachdem Mallorca zum Risikogebiet erklärt wurde. Das Selfie postete sie am 21. Juni 2020 auf Instagram.

Mallorca – Am Freitag (14. August) ist es Schlag auf Schlag gegangen und ganz Spanien, inklusive Mallorca, ist zum Corona-Risikogebiet erklärt worden.

Das war nicht nur ein Schock für viele Touristen, die noch auf der Insel verweilten, sondern auch für die, die in den nächsten Tagen ihren Urlaub antreten wollten. Aber auch prominente Auswanderer wie Danni Büchner (42) traf diese Entscheidung hart.

Corona auf  Mallorca: Danni Büchner will ihre „Faneteria“ wieder schließen

Ihre „Faneteria“ hatte die 42-Jährige erst vor kurzem wiedereröffnet, nun will sie sie so schnell wie möglich wieder schließen – aus Sorge um ihre Familie. „Die Angst bei den Menschen ist groß“, beschreibt die Mutter von fünf Kindern im RTL-Interview, „Ich kann und will es mir nicht leisten, durch einen blöden Zufall krank zu werden.“ 

Am Freitag war ihre „Faneteria“ noch gut besucht, nun muss Jens Büchners Witwe abwägen: „Natürlich will man einerseits noch alles mitnehmen. Andererseits habe ich auch ein mulmiges Gefühl und viel Verantwortung für meine Gäste und meine Familie.“ Die Ängste sind also offenbar auch bei der Auswanderer-Mama groß...

Daher will sie ihre „Faneteria“ schließen, am liebsten schon sofort. Doch das muss sie zunächst mit ihren Geschäftspartner besprechen, denn auch die sind auf die Einnahmen angewiesen. (nb)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.