Corona aktuell Schockierende Entwicklung bei Corona-Toten – weiter Skepsis bei Inzidenz

„Ein Zeichen von Jens“ Daniela Büchner macht unerwarteten Fund in Mülltonne

Cala Millor – Die vergangenen Jahre und Monate nach dem Tod von Jens Büchner (†49) im November 2018 waren für Daniela Büchner (42) und ihre Familie eine echte Herausforderung. Sie alle hatten schwer zu kämpfen.

In diesem Jahr kehrte die Fünffach-Mama dann zurück in die Öffentlichkeit, nahm im Januar an der RTL-Kultsendung „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!” teil. Und musste sich anschließend mit dem unfassbaren Hass auseinandersetzen, der auf sie einprasselte.

Hinzu kommt nun die Corona-Pandemie, die dazu führte, dass auch Danni vorübergehend die „Faneteria” in ihrer Wahlheimat Mallorca dicht machen musste, die sie vor zwei Jahren zusammen mit ihrem verstorbenen Mann eröffnet hatte.

Und inmitten dieser Ungewissheit und Sorgen um die finanzielle Zukunft platzt plötzlich ein kleines süßes Fellknäuel in das Leben der Büchners. Vor kurzem hatte Daniela Büchner mit ihren Kindern ein kleines Katzenbaby gefunden – und zwar in einer Mülltonne (oben im Video ansehen).

Hier lesen: Mieser Drohbrief – Furchtbare Zeilen gegen Daniela Büchner

Daniela Büchner: „Darf ich vorstellen? Romeo, mein sechstes Kind“

Die Familie taufte den Kater Romeo und peppelte das verwahrloste Tierchen wieder auf. Für Danni ist Romeo nicht nur ihr „sechstes Kind”, wie sie schmunzelnd erklärt. Sie erkennt in dem unerwarteten Fund sogar noch mehr. „Wir glauben, dass die Katze ein Zeichen von Jens ist – ein Geschenk“, erklärt Daniela Büchner. Zwar würden viele denken, „die Büchner spinnt“, das sei ihr jedoch egal.

Der kleine Stubentiger hält die gesamte Familie auf Trab: Das Baby hat nämlich noch nicht verstanden, was ein Katzenklo ist. Und erledigt sein Geschäft regelmäßig auf dem Boden der Familien-Finka in Cala Millor.

Daniela Büchners Tochter Jada hat in der ersten Nacht aufgegeben

Da hat Daniela Büchners Tochter Jada (15) bereits in der allerersten Nacht kapitulieren müssen, wie Danni RTL erklärt. Für sie sei es ein echtes Problem gewesen, ein paar Mal mitten in der Nacht aufzustehen, um sich um den Familenzuwachs zu kümmern. „Sie ist dann morgens aufgestanden und hat gesagt: ,Das war's, Mama, ich werde keine Mutter, ich kann das nicht!'”, zitiert Daniela Büchner ihre Tochter.

Die Büchners merken, dass eine Katze – auch wenn sie von Jens geschickt worden sein soll – alles andere als ein süßer Streichelzoo ist. Immerhin sorgt Romeo für jede Menge Abwechslung von dem ganzen Trubel der letzten Wochen. (mg)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.