„Bis ins Mark gelähmt“ Daniela Katzenberger richtet emotionale Worte an ihre Fans

Daniela_Katzenberger

Palma de Mallorca – Es ist nicht ihr erster Post nach Costa Cordalis' Tod. Doch das, was Daniela Katzenberger am Montag bei Instagram über die Trauer um ihren geliebten Schwiegerpapa schreibt, geht nicht weniger ans Herz!

daniela katzenberger costa cordalis küche

Mochten sich sichtlich: Daniela Katzenberger und Costa Cordalis in seiner Küche.

Die Kult-Blondine postet ein Foto, das sie mit Ehemann Lucas und Töchterchen Sophia zeigt. Die kleine Familie hält sich an den Händen. Ein Foto mit Symbolkraft: In den schweren Stunden halten alle zusammen.

Die Trauer um Costa sitzt immer noch tief. Der Schlagersänger und der erste Dschungelkönig der Nation (2004), starb am 3. Juli 2019 im Alter von 75 Jahren auf Mallorca. Costa sei „friedlich eingeschlafen“, sein Sohn war bei ihm. 

costa cordalis dschungel

Dschungelkönig Costa 2004

Lucas Cordalis sagte uns: „Wir sind alle tieftraurig über den Verlust. Mein Vater war ein wunderbarer Mensch, der sich immer für andere eingesetzt hat. Er wollte die Menschen glücklich machen. Und das ist ihm auch gelungen. Er wird uns allen sehr fehlen.“

Daniela Katzenberger richtet nach Costa Cordalis' Tod emotionale Worte an ihre Fans 

Die vergangenen Wochen fasst seine Ehefrau Daniela zusammen. „Ihr kennt den Schmerz, die Verzweiflung, die Hilflosigkeit und diese unendliche Traurigkeit die einen bis ins Mark lähmt“, schreibt die Katze am Montag sehr ehrlich.

Sie macht deutlich, wie sehr Costas Tod sie getroffen hat: „Und auch wenn ich weiß, dass er nie wieder zurückkommt, sind es Kleinigkeiten, die einen so brutal auf den Boden reißen... die Gitarren, auf denen er nie wieder spielen wird, seine Jacken, seine Schuhe, das Gefühl dass er gleich von einem Auftritt nach Hause kommt...und trotzdem ist sein Platz am Tisch leer, für immer."

Doch Daniela Katzenberger möchte sich auch bei ihren Fans für die überwältigende Anteilnahme bedanken: „Den Schmerz nimmt einem keiner ab, da muss man ganz alleine durch und trotzdem war es für uns ein schönes Gefühl, dass es sich auf so vielen Schultern verteilt. Ihr habt uns so unendlich viele liebe Worte geschrieben und eure Anteilnahme war so überwältigend, dass wir zu Tränen gerührt waren.“

Todesursache von Costa Cordalis: Organversagen

Gegenüber RTL sagte Costa Cordalis' Tochter Kiki, dass ihr Vater an Organversagen gestorben sei. „Nach seinen Bandscheibenvorfällen musste er seit Jahren sehr viele Schmerzmittel und Cortison nehmen." Sie vermutet, dass es am Ende einfach zu viel für seinen Körper war.

Sie vermisse ihren Vater sehr, sei aber froh, dass er nun keine Schmerzen mehr ertragen muss. Kurz vor seinem Tod sei er bei Bewusstsein gewesen, er habe keine Angst vor dem Tod gehabt.

costa cordalis auftritt

Exotischer Schönling mit langem Haar: So feierten die Deutschen Costa Cordalis (hier bei einem Auftritt 1994) jahrzehntelang. 

Auch Iris Klein trauert um Costa Cordalis, den ersten RTL-Dschungelkönig

Iris Klein, die Mutter seiner Schwiegertochter Daniela Katzenberger, postete kurz nach seinem Tod und noch vor Bekanntwerden der Nachricht, ein trauriges Visual mit dem Text: „Das Leben ist wie Eiscreme. Genieß es, bevor es dahinschmilzt.“ 

Das Visual ist inzwischen gelöscht – Iris Klein ersetzte es mit diesen beiden Fotos:

Die Todes-Nachricht zeichnete sich in den vergangenen Monaten leider bereits ab. Zuletzt war Costa Cordalis mehrfach krank, hielt sich immer wieder im Krankenhaus auf (hier mehr dazu nachlesen).

Die Familie habe „täglich damit gerechnet, dass er einschläft", erzählte Manfred „Manni“ Kratz, langjähriger Freund der Familie und Vox-Doku-Soap-Star („Familie Kratz - Jetzt geht's um die Wurst“) am Donnerstag bei „t-online.de“. Er sei in den letzten Tagen bei Iris Klein zu Gast gewesen. „Am Montag kam Daniela mit der Kleinen, wir haben zusammen am Pool gelegen und uns unterhalten. Da hat sie mir gesagt: 'Costa geht es sehr, sehr schlecht. Er packt es nicht mehr.'"

costa cordalis wasser in hand

Auf diesem Foto von seinem letzten öffentlichen Auftritt beim Jens-Büchner-Trauerkonzert in Essen Anfang des Jahres sieht man gut die Wassereinlagerungen in Costa Cordalis Hand. Sie ist stark angeschwollen.

Nur einen Tag nach diesem Gespräch ist Costa Cordalis auf Mallorca gestorben. Bis zum Schluss sei ihm seine Familie nicht von der Seite gewichen. „Sie haben es kommen sehen. Es war kein plötzlicher Tod, es war eine Erlösung.“

Bereits Ende Februar wurde der gebürtige Grieche erstmals nach einem schweren Schwächeanfall in eine Klinik eingeliefert worden, musste acht Wochen dort verbringen.

Wenige Tage zuvor zeigte er sich zuletzt in der Öffentlichkeit. Ende Februar hatte Cordalis zusammen mit Sohn Lucas an einem Benefizkonzert zu Ehren des im Herbst verstorbenen „Goodbye Deutschland“-Stars Jens Büchner in Essen teilgenommen. Dabei soll er bereits erschöpft und angeschlagen gewirkt haben.

Im April wurde Costa Cordalis abermals in die Klinik eingeliefert, konnte auch seinen 75. Geburtstag kurz danach deshalb nicht wie geplant feiern (hier mehr dazu nachlesen).

Costa Cordalis – Urgestein des Schlagers

Costa Cordalis war ein Urgestein des deutschen Schlagers. Seine größten Erfolge feierte Costa 1976 mit dem Song, der bis heute auf jeder dritten Schlagerparty läuft: „Anita“. Das Lied hielt sich drei Monate lang in den deutschen Top 10 – und die Zeilen „Ich fand sie irgendwo, allein in Mexiko“   und „Schwarz war ihr Haar, die Augen wie zwei Sterne so klar“ auf ewig als Ohrwurm in unseren Gehörgängen.

Sein Name wird in einem Atemzug genannt mit anderen Ikonen des Genres wie Roy Black („Ganz in Weiß“) oder Rex Gildo („Fiesta Mexicana“), wobei er mit Letzterem seine musikalische Sehnsucht nach dem Reich der Maya teilte.

Überhaupt waren ferne Länder und feurige Frauen oft und gerne Thema in den Liedtexten des Künstlers mit der warmen Stimme, der bereits mit sieben Jahren zum ersten Mal zur Gitarre griff. Ob in „S.O.S.“, „Shangri-La“ oder „Der Wein von Samos“ - Fernweh, Verlangen und ein bisschen Folklore gehörten zum Cordalis-Stil.

Costa Cordalis Ingrid

Verpassten knapp die Goldene Hochzeit: Costa Cordalis und seine Ingrid waren fast 50 Jahre glücklich verheiratet.

1944 als Konstantinos Kordalis in Mittelgriechenland geboren, wagte Cordalis mit gerade einmal 16 Jahren den Sprung nach Frankfurt, wo der Teenager schnell Deutsch lernte. Später studierte er Germanistik und Philosophie, ohne allerdings einen Abschluss zu erlangen. Seine Karriere als Sänger begann 1965, und zwar mit einem am King of Rock'n'Roll inspirierten Cover-Song: „Du hast ja Tränen in den Augen“, eine deutsche Fassung des Elvis-Schmachtsongs „Crying in the Chapel“.

Die Frauen-Trilogie des Costa Cordalis

Der Durchbruch gelang ein Jahrzehnt später mit einer Frauen-Trilogie: Carolina (1973), Anna Lena (1974) und Anita (1976) machten Cordalis auch dank Auftritten in Dieter Thomas Hecks „Hitparade“ und Ilja Richters „Disco“ schnell zur Kultfigur der Schlagerszene. Insgesamt verkaufte Costa Cordalis im Laufe der Jahre mehr als zehn Millionen Tonträger.

costa cordalis familie

Costa Cordalis im Kreise der Familie auf Mallorca, neben ihm (v.l.) Schwiegertochter Daniela Katzenberger, Sohn Lucas und Danielas Mama Iris Klein.

Positiver fielen seine Erinnerungen an die RTL-Dschungelshow „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ aus. In deren erster Staffel holte er sich 2004 prompt den Sieg - und wurde so zum Dauergast auch in anderen TV-Sendungen. Das habe ihm „rund eine halbe Million Euro in die Kasse gespült“, gab „König Costa“ offen zu. „Da soll jeder über das Dschungelcamp denken, was er will. Auf solche Summen verzichtet kein Künstler gerne.“

Liebestechnisch hatte er schon früh das große Glück gefunden: Fast 50 Jahre war Cordalis mit seiner Frau Ingrid verheiratet, mit der er drei Kinder hat. Seit 2015 war er zudem Opa der kleinen Sophia, der Tochter von der „Katze“ und Sohn Lucas.

Costa Cordalis nahm an Ski-WM teil

Auch sportlich feierte Cordalis Erfolge. So nahm er 1985 für sein Heimatland bei der Nordischen Ski-WM in Seefeld am Skilanglauf-Wettbewerb über 30 Kilometer teil. Zwar kam er als Letzter ins Ziel, aber in Griechenland wurde er immerhin zwei Mal Landesmeister.

costa cordalis familie

Familienmensch: Costa  mit Sohn Lucas, Enkelin Sophia, seinem engen Freund Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein und Schwiegertochter Daniela Katzenberger (v.r.).

Später aber gab es immer häufiger gesundheitliche Probleme: eine Bandscheiben-OP etwa, bevor er 2013 bei einem Auftritt in Chemnitz geschwächt auf der Bühne zusammenbrach. 2017 stürzte er im Badezimmer seines Hauses auf Mallorca und brach sich den Knöchel. Aber wieder kämpfte sich der Sänger ins Leben und ins Showbiz zurück.

Costa Cordalis hat einmal erklärt, er hoffe, über 100 Jahre alt zu werden. Dieser Wunsch wurde ihm nicht erfüllt. Anita aber lebt auf allen Schlagerpartys weiter.

Wichtig war ihm seine (innere wie äußere) Stärke. Er zeigte sich stets top-fit, glich kleinste Zeichen von Alterung gerne mit diversen Schönheits-OPs aus (zu denen er aber auch öffentlich stand). Mit Hyaluronsäure sei er gegen Fältchen vorgegangen - „nicht mehr und nicht weniger“. Verbissen war er dabei nicht. Im Gegenteil. Er nannte sich selbstironisch „Vollmondgesicht“.

Lesen Sie hier: Daniela Katzenberger postet heißes Foto mit klarer Ansage

Costa Cordalis: Im Dschungelcamp extrem ehrgeizig

Im Dschungelcamp zeigte er sich extrem ehrgeizig, wollte den Wettkampf unbedingt gewinnen. 

Uns sagte er dazu vor über zehn Jahren im Interview: „Wenn ich etwas mache, dann auch richtig. Was halbes steht mir nicht.“ 

Als es ihm aber schließlich gesundheitlich immer schlechter gehen, zog er sich aus der Öffentlichkeit zurück. Denn Costa wollte alle glücklich machen. Und nicht deprimieren. 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.