Spontanes Outing „Busenfreundin“ Ricarda erzählt von unangenehmem Erlebnis beim Geschenke-Shoppen

Selfie von Ricarda Hofmann, Host von „Busenfreundin – der Podcast“.

Podcasterin Ricarda Hofmann aus Köln spricht in einem Video auf dem TikTok-Kanal von EXPRESS.de über ein spontanes Outing, das sie im Einzelhandel hatte.

Fragende, verwunderte Blicke, peinliches Schweigen: Mitglieder der LGBTQI*-Community erleben in ihrem Alltag immer mal wieder Situationen, die sie so nicht hätten, wären sie heterosexuell. Ricarda von „Busenfreundin – der Podcast“ kennt das nur allzu gut...

Ein Outing sollte im 21. Jahrhundert wahrlich nicht mehr nötig sein. Dass sich Mitglieder der LGBTQI*-Community aber zwangsläufig immer wieder outen („müssen“), steht außer Frage. 

Ricarda Hofmann, Host von „Busenfreundin – der Podcast“, macht die oft unangenehmen Situationen, in denen sich Lesben, Schwule oder andere sexuelle Minderheiten regelmäßig wiederfinden, mit einer Anekdote deutlich.

Coming-out: Ricarda Hofmann erzählt von unangenehmer Situation beim Geschenke-Kauf

In ihrer Outing-Story für den TikTok-Kanal von EXPRESS.de erzählt die Kölnerin von einem Erlebnis beim Geschenke-Kauf, das beispielhaft für viele ähnliche Situationen steht.

Alles zum Thema Homosexualität
  • „Don't Say Gay“-Gesetz Clevere Idee: Abschlussrede von US-Schüler (18) umgeht umstrittenes Gesetz
  • Affenpocken „Es kann jeden treffen“ – Lauterbach warnt vor Stigmatisierung schwuler Männer
  • Coming-out Video: Jochen Schropp erzählt EXPRESS.de seine Geschichte
  • Coming-out Zweitliga-Profi erklärt: „Ich wusste mein Leben lang, dass ich schwul bin“
  • CSD in Köln Veranstalter verrät Bühnen-Knaller – Superstar tritt auf Heumarkt-Bühne auf
  • „Liebe gewinnt“ Queere Paare kämpfen um Gottes Segen, Priester widersetzen sich Willen des Vatikans
  • Keine „Mauern der Gleichgültigkeit“ Wandel im Vatikan? Weltsynode soll jetzt LGBTQI+-Stimmen hören
  • Verdächtiger im Visier Serienmörder unterwegs – er sucht Kontakt über eine Dating-App für Schwule
  • Neuer Marvel-Film „Zwölf Sekunden“-Szene: Saudi-Arabien macht Druck auf Disney – geht um lesbische Inhalte
  • „Nummern im Telefon“ Bill Kaulitz gesteht, was er macht, wenn er „horny“ ist – selbst Tom überrascht

* Das Kürzel LGBTQI kommt aus dem Englischen und steht für lesbisch, schwul, bisexuell, transgender, queer und intersexuell.

„Was den meisten Menschen außerhalb der queeren Community nicht bewusst ist: Dass wir sehr viele Coming-outs meistern müssen in unserem alltäglichen Leben“, so Ricarda.

Im Einzelhandel wollte sie einst ein Geschenk für ihre Freundin kaufen. Da fragte sie die Verkäuferin, ob es für ihren Mann sei. Das verneinte Ricarda und klärte auf: „Das ist für meine Partnerin.“

Wie die Dame auf das spontane Outing reagiert hat und was die Podcasterin daran stört, darüber spricht sie offen in unserem Video. (jba)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.