Schwerste innere Verletzungen möglich Achtung: Hersteller ruft beliebtes Snack-Produkt zurück

Finanz-Füchsin Birgit Schrowange „Kauft lieber Aktien statt Klamotten“

Birgit_Schrowange_111019

Mit 60 Jahren hat Birgit Schrowange  sich einen Top-Werbevertrag an Land gezogen. Sie ist Markenbotschafterin für „Basica“, verrät in Anzeigen und in TV-Spots ihr „Energiegeheimnis“. 

Köln – Sie startete vor knapp 40 Jahren als Programmansagerin beim ZDF – und wurde für ihr „Lächeln“ geliebt. Am Montag (14. Oktober) feiert Birgit Schrowange (61) mit dem RTL-Magazin „Extra“ den 25. Geburtstag – und lacht über alle, die in ihr früher nur einen schönen Kleiderständer gesehen haben.

Denn die Kölnerin hat sich und die Marke „Birgit Schrowange“ zum Erfolgsprodukt gemacht – und sieht dem Ruhestand dank kluger Geldanlagen gelassen entgegen.

Multi-Talent Birgit Schrowange

Keine andere Moderatorin steht so viele Jahre für eine Sendung vor der Kamera, gibt einer Frauenzeitschrift ihren Namen und füttert sie mit Input, wirbt für Mode- und Beauty-Produkte mit ihrem Konterfei.

Schuster, bleib bei deinen Leisten. Mit der Devise fährt sie gut. Polit-Talks überlässt die Kölnerin anderen. Sie ist eher der Typ Freundin, die zuhören und – wie in „Extra“ – praktische Tipps fürs Leben geben kann. Und diese vermittelt laut Marktforschung eine Frau wie sie wohl eher als ein Youngster.

Lesen Sie hier: Birgit Schrowanges Familie bekam zehn Jahre lang Morddrohungen

„Ich glaube, die Leute mögen meine Lebensfreude an mir, dass ich dazu stehe, auch mal ein Glas Wein zu trinken oder eine Zigarette zu rauchen und so ein entspanntes Verhältnis zum Älterwerden habe“, erklärt sie ihren Erfolg.

RTL_EXTRA_25Jahre_SchrowangeBirgit_111019

25 Jahre „Extra“ . Am Montag feiert die Sendung mit spannenden Reportagen und investigativen Tests Geburtstag (22.15 Uhr, RTL).

Und fügt grinsend hinzu: „Die Pflicht ist getan, jetzt folgt nur noch die Kür. Keine Angst, man wird mich nicht aus dem Studio heraustragen müssen. Ich bestimme rechtzeitig, wann Schluss ist.“

Am Wochenende pendelt sie für die Liebe in die Schweiz 

Noch genießt sie ihr Pendlerleben. Das Wochenende verbringt sie oft bei ihrem Freund in einem kleinen Örtchen in der Schweiz, geht mit ihrem Hund am Zürichsee spazieren oder hört Opernarien in der Badewanne.

„Ich bin heute glücklicher als früher“, sagt sie, „die Rush-Hour des Lebens mit Kind und Karriere ist Vergangenheit, ich gehe nicht mehr über jeden Roten Teppich und hab’ kein Problem damit, heute ein paar Pfunde mehr auf die Waage zu bringen als früher, wo ich unbedingt meine 55 Kilo halten wollte.“

Birgit_Schrowange_früher_111019

Ihre „Extra“-Highlights: Die Interviews mit Prediger Paul Hill in der Todeszelle (Fotos), Monica Lewinsky und Natascha Kampusch, Texas-Besuch bei Auswanderer Konny Reimann. Und natürlich Studiogespräche mit Günter Wallraff und Jenke von Wilmsdorff, deren Sendungen aus „Extra“ hervorgegangen sind.

Birgit Schrowange hat einen Rat an alle Frauen

Angst vor dem Alter („meine Mutter ist mit 86 noch topfit“) oder vor der Zukunft hat die Moderatorin nicht. Denn kaum einer weiß, dass Birgit Schrowange (hier lesen: Birgit Schrowange macht Schluss mit RTL-Magazin „Extra“) ein absoluter Aktienfuchs ist, morgens als erstes die Dax-Nachrichten liest. Ihr Credo: „Frauen, überlasst die Finanzen nicht euren Männern oder vertraut blauäugig jedem Bankberater. Investiert lieber in einen guten Aktienfonds als in Klamotten.“

Schon ab 25 Euro könne man monatlich in Aktien investieren. Ihren jungen Kolleginnen rate sie immer, auf den Coffee to go zu verzichten und das eingesparte Geld in einen Aktiensparplan zu stecken.

„Auf dem Sparbuch gibt es nichts. Und um eine Rendite zu erwirtschaften, um beispielsweise für das Alter vorzusorgen, kommt man in unseren Niedrigzins-Zeiten um Aktien nicht herum.“

Die Einstellung hat abgefärbt. Als sie ihrem Sohn zum 16. Geburtstag ein Handy schenken wollte, habe der nur abgewinkt und gesagt: „Lieber hätte ich Apple-Aktien.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.