A1 Richtung Köln Laster mit 20 Tonnen Fleisch in Flammen – Autobahn gesperrt

Erste Einblicke Die neuen Reiche der „Big Brother“-Bewohner – sieben schon eingezogen

Big_Brother_07022020

Big Brother 2020: So sieht der Essbereich im luxuriöseren Bereich aus.

Köln – Zwei Bereiche, 14 Bewohner, 100 Tage. „Big Brother“ ist zurück – und zwar so, wie viele Fans es sich gewünscht haben. Ohne Promis. Erstmals seit fünf Jahren. 

In der Ankündigung des Senders „Sat.1“ heißt es: „Es ist Zeit für ein neues Experiment. Zeit, ein Tabu zu brechen – oder ist das permanente 'Sich-gegenseitig-Bewerten' nicht längst ein fester Bestandteil unserer Gesellschaft? Um dieser Frage auf den Grund zu gehen, geben 14 Bewohner die Kontrolle über das, was die Welt von ihnen sieht, in die Hände von 'Big Brother'.“

Wie gewohnt werden die Bewohner in zwei Bereiche aufgeteilt – diesmal jedoch nicht in „arm und reich“ sondern „offline und online“. Blockhütte und Glaspalast – Entschleunigung und Vollgas.

Alles zum Thema Sat.1

EXPRESS durfte sich die Bereiche schon einmal anschauen. Ein Produktions-Mitarbeiter erklärt: „Es geht nicht um Verzicht, sondern einfach um verschiedene Lebenskonzepte.“

Big Brother 2020: Die Blockhütte

Die „offline“-Seite erinnert ein Stück weit an eine Berghütte. Es riecht nach Holz, auch die Möbel sind aus dem natürlichen Material gefertigt. Alles ist liebevoll dekoriert – und bunt zusammen gewürfelt. Die Wanne im Badezimmer hat ein paar rostige Stellen, die Stockbetten lassen wenig Platz, um sich richtig zu strecken. Dennoch ist es absolut gemütlich. 

Big_Brother_2_07022020

Big Brother 2020: der Wohnbereich in der Blockhütte.

Die Küche ist gut ausgestattet, der Kühlschrank läuft, es gibt sogar frische Gewürze. „Es ist alles 'einfacher', aber es gibt alles, was man braucht. Es gibt auch nicht weniger zu Essen, keiner muss hungern“, so der Mitarbeiter.

Was fehlt: Eine Spülmaschine. Was man dringend braucht und sich selbst beschaffen muss: Holz. Denn Herd und Kamin müssen damit befeuert werden.

Im „Vorgarten“ liegt die Axt bereit, auch eine Feuerstelle gibt es. Außerdem ein kleines Gewächshaus, in dem die Bewohner Gemüse anbauen können. Und: Die ersten Bewohner sind schon eingezogen! Sieben Hühner. „Legehennen“, betont ein Sendersprecher gegenüber EXPRESS. Heißt: Schlachten verboten! Außerdem werden die Tiere zwei Mal pro Woche von einem Veterinär durchgecheckt. 

Big_Brother_Hühner_07022020

Big Brother: Sieben Legehennen versorgen die Bewohner mit frischen Eiern.

Insgesamt umfasst diese Seite 265 Quadratmeter, 90 davon sind Wohnfläche.

Big Brother 2020: Der Glaspalast

Dann geht es rüber in die „online“-Welt. Auch, wenn es nicht um „arm und reich“ gehen soll – im Glaspalast herrscht deutlich mehr Luxus. Pool, Whirlpool, Sauna, Rasenmäher-Roboter. 

Innen wirkt alles futuristisch, aber auch steril. Designermöbel, Riesen-Flatscreen, voll ausgestattete Küche. Aus dem Hahn kommt auf Wunsch sogar kochend heißes Wasser. 

Big_Brother_Pool_07022020

Big Brother 2020: Im „online“-Bereich warten ein Pool, Whirpool und Sauna auf die Bewohner.

An das großzügige Badezimmer mit freistehender Wanne und offener Dusche grenzt ein Fitnessraum. Gesamte Wohnfläche: 198 Quadratmeter, dazu 201 Quadratmeter im Außenbereich. 

Auffallend: In den Räumen dieses Bereichs gibt es große, Smartphone-ähnliche Bildschirme. Hier bekommen die Bewohner direkte Rückmeldung der Zuschauer – über ihren Beliebtheitsgrad. 

Denn alles, was die Bewohner machen und sagen wird von 95 Kameras und 48 Mikrofonen aufgenommen. Die Zuschauer können per App pro Bewohner einen bis fünf Sterne vergeben. Jeden Tag. Die Anzahl der Sterne hat dann Einfluss auf das Leben im „TV-Container“.

Big_Brother_Bett_07022020

Big Brother 2020: In diesem Schlafzimmer können die Bewohner Kraft tanken.

Der Sender inszeniert damit eine Nähe zur Social-Media-Welt, die auf den „Likes“ und der Bewunderung durch andere aufgebaut ist. Der Werbeslogan „Jeder Mensch ist etwas wert – entscheide du wie viel“ hat allerdings schon für Aufregung gesorgt (hier lesen Sie mehr). 

Am Montag (10. Februar, 20.15 Uhr, Sat.1) ziehen 14 Bewohner ein. Die Show läuft anschließend immer montags bis freitags um 19 Uhr, zusätzlich gibt es montags um 20.15 Uhr eine Live-Show.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.