„Bares für Rares” Kandidat irritiert mit seinem Plan alle, vor allem seine Partnerin

Neuer Inhalt

Bei „Bares für Rares” hat Verkäufer Drago seiner Freundin Margit einen Heiratsantrag gemacht. Unser Foto zeigt die beiden während der Sendung am 22. Juni 2020. 

Köln – Die ZDF-Show schreibt Geschichte! Bei „Bares für Rares” hat erstmalig ein Kandidat seiner Freundin einen Heiratsantrag gemacht – wenn auch auf merkwürdige Art und Weise...

Zunächst wirken Kandidat Drago und seine Freundin Margit aus München, die am Montag (22. Juni 2020) in der Show zu Gast waren, wie ein ganz normales Pärchen. Er trägt ein blaues Hemd, sie eine lachsfarbene Bluse. 

„Bares für Rares”: Paar will Spielekonsole versteigern

Die beiden haben auch etwas mitgebracht: Sie möchten ihren nostalgischen Spiel-Automaten versteigern. Sie schätzen die Konsole, auf der man gegen Münzeinwurf das Computerspiel „Space Invaders” zocken kann, auf einen Wert von rund 300 Euro.

Experte Sven Deutschmanek geht da mit: „Ist ein sehr beliebtes Spiel, gibt es mittlerweile auch fürs Smartphone”, erklärt er. Seiner Einschätzung nach können die beiden ihren Retro-Automaten für bis zu 400 Euro verticken.

Hier lesen Sie mehr: „Bares für Rares” – Verkäuferin hat keine Ahnung: Karat-Granate hat unglaublichen Wert

Spannend wird es, als Moderator Horst Lichter das Paar erwartungsfreudig fragt, was sie denn mit dem Geld vorhätten. „Was macht ihr mit dem Geld? Weghauen, oder?”, meint er.

„Bares für Rares”-Händler Drago macht Freundin Heiratsantrag

Da kratzt sich Drago am Ohr. „Nee”, murmelt er. „Vielleicht kaufen wir Verlobungsringe”, sagt er weiter und lacht schüchtern in Richtung seiner Freundin Margit.

Margit ist baff: „Was?”, stammelt sie und lacht irritiert. 

„Ist das gerade ein Heiratsantrag?”, will auch Deutschmanek wissen. Drago nickt.

Die ganze Szene können Sie sich hier im Video übrigens auch anschauen:

„Ist das eine Verlobung? Och guck mal, wie süß!”, so Lichter. „Jetzt musst du auch was sagen”, fordert er Margit auf.

„Ich sag natürlich ja!”, antwortet diese da zur Erleichterung aller. Lichter und Deutschmanek klatschen Beifall. „Das war nicht abgesprochen”, fügt Margit hinzu. 

Heiratsantrag bei „Bares für Rares”: Fans sind peinlich berührt

Abgesprochen wirkt diese Verlobung tatsächlich nicht. Denn irgendwie läuft sie unromantischer und merkwürdiger ab, als wir das aus dem Fernsehen kennen...

Neuer Inhalt

In der ZDF-Trödelshow „Bares für Rares” versteigerten Kandidat Drago und seine Freundin Margit ihr Retro-Computerspiel. Unser Foto zeigt die beiden mit Moderator Horst Lichter (l.) und Experte Sven Deutschmanek (r.) im ZDF-Studio. 

Diesen Eindruck haben auch Fans des Fernseh-Formats: „Unangenehme Situation. Vor allem für die Dame, so eine Entscheidung vor laufender Kamera. Muss ja jeder für sich entscheiden, aber mir hätte es so nicht gefallen”, meint ein Fan bei YouTube.

Hier lesen Sie mehr: Was für ein Muskelpaket – Altes Foto von Horst Lichter lässt Promi-Kollegen staunen

„Heiratsanträge im Fernsehen sind immer peinlich. Zum Glück kann man das überspringen”, kommentiert ein anderer.

„Oh gott, war peinlich”, schreibt ein dritter kurz. Und ein vierter Zuschauer kommentiert: „Der Award für den schlechtesten Heiratsantrag 2020 geht an Drago”.

Dieser kann seinen Plan, vom Erlös des Spiel-Automates einen Verlobungsring für seine Margit zu kaufen, immerhin in die Tat umsetzen. 250 Euro kassiert das Paar für den „Space Invaders”-Automaten. Für einen schönen Ring reicht das allemal, da ist Drago sicher. (ta)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.