Kultband The Pogues unter Schock Musiker Darryl Hunt ist tot – Sänger Shane MacGowan meldet sich

„Bachelor“ Niko bereut Final-Entscheidung Was geht da noch mit Michèle und Mimi?

Neuer Inhalt (2)

Schuldbewusste Blicke beim „Bachelor“. Im großen Wiedersehen fließen bei den Frauen Tränen.

Köln – Eine turbulente Zeit als RTL-„Bachelor“ liegt hinter Niko Griesert (30). Nicht nur während der Staffel, sondern auch beim großen Wiedersehen gab es bei den Frauen Tränen en masse. Wie steht Niko jetzt, wo die Show vorbei ist, zu dem, was in den vergangenen Wochen passiert ist? Wir haben mit dem 30-Jährigen gesprochen. 

  • „Bachelor“ Niko im EXPRESS-Interview
  • Was geht da noch mit Michèle und Mimi 
  • Bereut er sein Verhalten 

„Bachelor“ Niko steht Rede und Antwort 

Spätestens nach dem Wiedersehen ist es nicht mehr zu leugnen: Niko hat einige gebrochene Herzen hinterlassen, besonders bei Final-Gewinnerin Mimi und Kölnerin Michèle, die er erst zurückgeholt und dann doch eiskalt abserviert hat. 

Alles zum Thema RTL
  • „Sommerhaus der Stars“ Steff Jerkel verkauft seine Mallorca-Finca für unglaubliche Summe 
  • „Sommerhaus der Stars“ 2022 RTL lässt Katze aus dem Sack: Startdatum für neue Staffel endlich offiziell
  • „Zeig uns deine Stimme“ Kandidatin lässt Promis eiskalt auflaufen – „hat uns klassisch verarscht“
  • Panne in Kölner Studio Riesengelächter bei RTL: Moderator reißt mitten in der Show die Hose
  • „Großartige Chance“ Tochter von Frauke Ludowig bald auch bei RTL zu sehen
  • Schlager Erkannt? Als Kind sang sie mit Rolf Zuckowski – heute ist sie selbst ein Star
  • „Der große Deutsch-Test“ Evelyn Burdecki verzweifelt an Redewendung: „Wo gehobelt wird ...“
  • „Wer wird Millionär?“ Irres Finale: Kölner-Dom-Wahnsinn und peinliche Panne – Jauch „zieht blank“
  • Nach jahrelanger Angst „Let's Dance“-Star mit emotionalen Worten: Diese Neuigkeiten verändern alles
  • „Are you the one“ Blondine deckt wahren Grund für Teilnahme auf – „Warum sind wir sonst hier?“

Im Interview steht uns der „Bachelor“ Rede und Antwort. 

EXPRESS: Hinter dir liegt eine turbulente Zeit als „Bachelor“. Wie geht es dir jetzt?
Niko Griesert: Mir geht es gut. Ich freue mich, wieder im Alltag zu sein und dass ich Zeit habe, das alles zu verarbeiten und sacken zu lassen.

Du hast dich im Finale zwar für Mimi entschieden, ein Paar seid ihr aber nicht geworden. Sie hat beim Wiedersehen davon gesprochen, dass sie schon am nächsten Morgen gemerkt hat, dass etwas nicht stimmt. Kannst du uns erzählen, was da vorgefallen ist?
Es ist nicht wirklich was vorgefallen. Die Zuschauer haben ja alle gesehen, was da passiert ist. Ich konnte nie einen Cut machen (zwischen Mimi und Michèle) und hätte mir mehr Zeit mit Michèle gewünscht. Auch wenn sich das komisch anhört, man hat so ein Gefühl von Schluss machen auf der einen Seite und auf der anderen Seite etwas Neues. Ich konnte nie einen Schlussstrich ziehen und dann ist es auch unfair Mimi gegenüber, ihr etwas vorzumachen. Deswegen habe ich gesagt ‚Hey, ich komme auf die ganze Situation nicht klar, ich brauch jetzt einfach ein bisschen Zeit für mich‘. Da kann sie nichts für und sie hat auch unheimlich empathisch und lieb reagiert und sogar Verständnis gezeigt.

Im Finale hast du zu Michèle gesagt, dass du dich in Mimi verliebt hast. Zu Mimi selbst hast du das laut ihrer Aussage nie gesagt. Warum?
Es ist unheimlich schwer. In dem Moment fühlt man es, auch die Worte fühlt man total. Wenn man in dem Moment da steht, fühlt man das definitiv. Wie das später im Alltag ist, muss man halt selbst rausfinden. Dann ist man aus dieser ganzen Bubble raus.

Eigentlich war von Anfang an klar, dass es ein Rennen zwischen Mimi und Michèle geben wird. Warum hast du Michèle in der Folge vor dem Finale erst rausgeschmissen? Was hat dich damals dazu bewegt?
Ich hatte in dem Fall keinen logischen Grund, Stephie nicht weiterzulassen, sie hat nichts falsch gemacht, keine der Frauen hat irgendwas falsch gemacht. Mimi und Stephie konnten sich zu dem Zeitpunkt schon besser öffnen und ich kannte sie irgendwie schon besser, obwohl ich und Michèle vorher über Instagram schon mal Kontakt hatte. Innerhalb der Show konnte ich aber Mimi und Stephie besser kennenlernen und da habe ich gedacht, dass es die richtige Entscheidung ist. Diese Entscheidung habe ich aber ganz schnell bereut.

Neuer Inhalt (1)

Bei Wiedersehen platzt die Bombe: „Bachelor“ Niko und Mimi (l.) sind kein Paar.

Wie ist es danach weitergegangen? Wann hast du Michèle kontaktiert?
Ich habe sie nach dem Rauswurf kontaktiert, aber die Produktion wusste nichts davon.

Dann hast du Michèle zurückgeholt. War dir damals nicht klar, was das in allen beteiligten Frauen, also Mimi, Michèle und Stephie, auslösen würde?
Das Problem war, ich habe nicht viel nachgedacht und mich einfach von meinen Emotionen und Gefühlen leiten lassen. Ich glaube, das hat man mir auch später angesehen, dass ich da nicht großartig überlegt habe, sondern einfach gehandelt habe. Wenn man das jetzt selbst reflektiert denkt man so ‚Junge, was ist da in deinen Kopf geschossen?‘. Ich kann zum Beispiel auch verstehen, dass die Mädels verletzt oder sauer sind und sich das natürlich anders vorgestellt hatten.

Neuer Inhalt

Beim Wiedersehen fließen bei den Frauen die Tränen. Niko hat einigen das Herz gebrochen (v.l. Niko, Frauke Ludowig, Michèle, Mimi, Stephie). 

Böse Zungen würden sagen, du hast drei Frauen das Herz gebrochen und sie zutiefst verletzt und das vor Millionen Zuschauern. Wie stehst du dazu? Würdest du, wenn du die Chance hättest, etwas anders machen?
Natürlich würde ich es anders machen. Diese ganze Rückholaktion mit Michèle… Stephie hatte keine Ahnung, was passiert. In der Nacht der Rosen kann man damit rechnen, keine Rose zu bekommen, aber nicht im Nachhinein. Das tut mir für Stephie unheimlich leid, das war überhaupt nicht fair. Michèle dann zurückzuholen und nicht zu nehmen ist natürlich auch hart, zweimal keine Rose zu bekommen. Später für Mimi war das auch hart, zwar die letzte Rose zu bekommen, aber dann auch nicht so, dass es nach der Show weitergeht – das ist auch verletzend. Von daher kann ich es voll nachvollziehen, wenn man sagt, dass ich drei Frauen das Herz gebrochen habe. Das tut mir alles unheimlich leid, war auch nicht so geplant. Ich kann gut nachvollziehen, dass es dafür Kritik gibt.

Also würdest du schon sagen, dass du bereust, dass du Michèle vor dem Finale rausgeschmissen hast und was du damit im Endeffekt ausgelöst hast?
Ja, ich hätte mich im Halbfinale gleich für Michèle entscheiden sollen. Das hätte einiges einfacher gemacht.

Hand aufs Herz – hast du noch Kontakt zu Michèle oder Mimi? Willst du sie wiedersehen?
Ja, ich habe zu allen Kontakt. Kurz vor unserem Gespräch habe ich sogar noch mit Mimi geschrieben. Wir verstehen uns alle gut…

…auf einer freundschaftlichen Basis oder ist da durchaus noch mehr drin?
Wir alle fokussieren uns jetzt erstmal auf uns und wollen das jetzt erstmal so verarbeiten. Ich glaube, das ist der richtige Weg. Man lernt sich jetzt ja auch nochmal komplett neu kennen, jetzt sind wir im Alltag, jetzt konnten wir das mit der Show ein bisschen sacken lassen und momentan finde ich es einfach unheimlich schön zu sehen, dass wir uns alle gut verstehen.

Ist das denn auch mit Michèle so? Sie war ja beim Wiedersehen die, die mit am meisten geweint hat, der man wirklich ansehen konnte, wie schlecht es ihr geht.
Ja, bei ihr ist es gut zu wissen, dass sie mir das jetzt verziehen hat und dass wir ganz normal miteinander reden können.

Seit dem Dreh ist ja schon einige Zeit vergangen. Wie sieht es aus – bist du noch Single?
Ich bin aktuell Single.

Wie geht es jetzt für dich weiter?
Privat kann man das nicht steuern, das muss man einfach auf sich zukommen lassen. Ansonsten sitze ich momentan jeden Tag in der Firma oder im Homeoffice, wie viele anderen sicher auch und warte darauf, dass der Lockdown vorbei ist.

Und dann ist alles offen? Auch mit den Mädels?
Wie es mit den Mädels weiter geht, weiß ich nicht. Ich freue mich wie gesagt grade einfach nur, dass wir uns gut verstehen.

Nach „Der Bachelor – Nach der letzten Rose“ hat Frauke Ludowig nochmal mit Niko Griesert gesprochen – zu sehen Mittwoch, 24. März 2021, im Anschluss an die TV-Ausstrahlung bei RTL.de und am Donnerstag, 25. März 2021, in den RTL-Magazinen. Hier kommen auch Mimi und Michèle zu Wort. Auch in der neuen Folge von „Der Bachelor – Der Podcast“ bei AUDIO NOW steht Niko Rede und Antwort.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.