Echtes WunschkindOchsenknecht-Tochter Cheyenne schwanger: Wer ist der Vater?

Berlin – Jetzt ist es raus! Natascha Ochsenknecht wird mit 56 Jahren zum ersten Mal Oma und das, ganz bald!

Am Sonntag überraschte sie alle mit der fröhlichen Nachricht. Doch entgegen aller Erwartungen, wird ihre jüngste Tochter Cheyenne (20) Mutter.

Tochter Cheyenne ist schwanger: Natascha Ochsenknecht reagiert humorvoll

Auf Instagram postete die Unternehmerin einen lustigen GIF mit den Worten: „Genau dann, wenn eine Mutter denkt sie wäre mit der Arbeit fertig, wird sie Oma.”

Alles zum Thema Social Media

1
/
4

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattform Instagram, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte der externen Plattform Instagram angezeigt werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Und wann ist es so weit? „Ich bin tatsächlich schon im sechsten Monat schwanger”, verriet die 20-jährige Cheyenne im Instagram-Talk mit RTL.

Ihre Schwangerschaft wurde bisher streng geheim gehalten. Nur die engsten Familienmitglieder wussten davon. „Wir konnten es jetzt nicht mehr verstecken, weil der Bauch wächst immer mehr und mehr.”

Für Cheyenne und ihren österreichischen Freund ist es ein absolutes Wunschkind. Im Sommer ist sie sogar zu ihm in die Berge gezogen, doch ihr Liebesleben versucht die junge Blondine so privat wie möglich zu halten.

Erstes Kind mit 20: Ochsenknecht-Tochter verrät Details zur Schwangerschaft

Ob es ein Junge oder ein Mädchen wird, weiß nicht einmal die werdende Mama selbst. Cheyenne Ochsenknecht will sich auf einer corona-konformen Baby-Party einfach überraschen lassen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattform Apester, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte der externen Plattform Apester angezeigt werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Zunächst habe Natascha gedacht, Cheyenne sei noch zu jung. Doch sie wusste auch, dass ihre Tochter früh Mutter werden wollte.

„Das wird sie gut wuppen und wir sind alle glücklich. Alle sind neidisch, gerade auch die Brüder, dass sie die Erste ist”, so Natascha Ochsenknecht. (cf)