Große Gefahr Sperrung auf A3 – extrem giftige Pflanze entdeckt

Gespräch mit SPD-Politikern Hollywoodstar Ashton Kutcher sorgt mit Tweet für Aufsehen

Ashton_Kutcher

Der US-Schauspieler Ashton Kutcher kämpft seit langer Zeit gegen Kindesmissbrauch.

Los Angeles – Der Hollywood-Schönling Ashton Kutcher (42) scheint sich mit den geplanten EU-Gesetzen in Bezug auf Kindesmissbrauch und Kinderpornografie im Netz auseinander zu setzen.

Der US-Schauspieler hat auf Twitter öffentlich um ein Gespräch mit SPD-Chefin Saskia Esken gebeten. Doch worum geht es ihm dabei genau?

Ashton Kutcher: Hollywoodstar will mit Technologie Kindesmissbrauch bekämpfen

Ashton Kutcher interessiert sich offenbar für die Arbeit der SPD. So sehr, dass er bei Twitter öffentlich um ein Gespräch mit drei deutschen Sozialdemokraten bat. 

Alles zum Thema Twitter
  • „Völlig unangebracht“ Relegations-Stichelei: Werder Bremen sorgt mit HSV-Tweet für Ärger
  • Hermes Irrer Hinweis – Paketdienst reagiert: „Darf nicht passieren“
  • „Unfassbar peinlich“ Furiose Frankfurt-Feier – aber einer blamiert sich so richtig
  • Ausraster bei Platzsturm Eklat um Weltmeister – Patrick Vieira tritt Everton-Fan
  • Elon Musk Vor Flugbegleiterin entblößt? Tesla-Chef äußert sich zu schweren Anschuldigungen
  • Relegation Vor Schicksals-Duell: Hertha mit klarer Warnung an HSV-Fans – „Zutritt ins Stadion verweigern“
  • Eintracht Frankfurt Skandal vor Titel-Triumph: 30 Grad, keine Getränke – Polizei dreht Fans Wasser ab
  • Europa League Spott für Frankfurts Final-Gegner: Glasgow Rangers blamieren sich mit Sevilla-Tweet
  • Unfall im Lauda-Ferrari F1-Fahrer Leclerc crasht mit historischem Acht-Millionen-Dollar-Wagen
  • Zehn Tote bei Amoklauf in USA Täter erst 18 – er übertrug die Bluttat live im Internet

„Ich würde gerne die Gelegenheit haben, mit Ihnen über die Auswirkungen Ihrer Position beim EU-Kommunikationskodex in Bezug auf die Privatsphäre missbrauchter Kinder zu sprechen. Bitte schicken Sie mir eine Privatnachricht“, schrieb der Hollywood-Filmstar und markierte Birgit Sippel, Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans.

Saskia_Esken

Die SPD-Parteivorsitzende Saskia Esken wurde von Schauspieler Ashton Kutcher angeschrieben.

Der bekannte Schauspieler, der über 17,5 Millionen Follower auf Twitter hat, kämpft schon lange gegen Kindesmissbrauch. Ashton Kutcher ist sogar Mitgründer von „Thorn”, einer Organisation, die gegen Menschenhandel und Kinderprostitution kämpft.

Hollywoodstar Ashton Kutcher appelliert an SPD-Chefin Saskia Esken

Die SPD-Chefin Sakia Esken reagierte prompt und bat um eine Direktnachricht. 

Im Sommer wurde ein neuer EU-Gesetzesentwurf zur Bekämpfung von Kindesmissbrauch vorgelegt. Dabei geht es darum, dass Chats in den sozialen Netzwerken in Bezug auf möglichen Kindesmissbrauchs durchleuchtet werden dürfen.

Dennoch könnten End-zu-End-Verschlüsselungen die Instrumente zur Aufdeckung behindern. Und das scheint Ashton Kutcher zu sorgen: „Beschränken Sie die Anbieter nicht auf die Nutzung von Technologien zur Aufdeckung, Meldung und Entfernung von Material über sexuellen Kindesmissbrauch in ihren Diensten.”

Das technische Know-how von Saskia Esken könne sich positiv auf die Lebensqualität unzähliger Kinder auswirken, so Ashton Kutcher weiter.

Der Hollywoodstar wurde durch seine Rolle in der Serie „Two And A Half Men” bekannt und ist mit der Schauspielerin Mila Kunis verheiratet. (cf)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.