Er rastet wieder aus Vegan-Koch ruft Abnehm-Challenge aus und verwettet seinen Porsche

Köln – Da fühlt sich aber jemand mächtig in seinem Stolz gekränkt und dadurch angestachelt, es allen zu beweisen. Die Rede ist von Vegan-Koch Attila Hildmann (38).

Der Grund: die seiner Meinung nach viel zu negative Berichterstattung über seine Person.

Attila Hildmann: Vegan-Koch hat deutlich zugenommen

Alles zum Thema Social Media

Zuletzt machte der 38-Jährige nämlich Schlagzeilen mit seiner Figur – auf Instagram präsentierte er sich nämlich längst nicht mehr so fit wie noch zu besten Zeiten. Und das trotz seiner doch angeblich so gesunden Ernährung, unkten viele (hier noch mal im Detail nachlesen, wie verändert sich Attila Hildmann zuletzt zeigte).

Hildmann schrieb zu dem Foto, das ihn mit etwas mehr auf den Hüften zeigte, nur:

Nach etwas Werbung für eins seiner veganen Produkte schoss er gegen seine Kritiker: „Den Speck verlier ich, wenn es an der Zeit ist… aber euren oberflächlichen Scheiß-Charakter könnt ihr euch nicht abtrainieren!“

Attila Hildmann: Veganer machte schon mehrfach Negativ-Schlagzeilen

Foto und Text zogen natürlich viel Aufmerksamkeit auf sich. Die Figur des Vegan-Kochs wurde vielerorts thematisiert.

Es ist in der Tat nicht das erste Mal, dass Hildmann (negative) Schlagzeilen machte – in der Regel aber selbst verschuldet. Vergangenes Jahr hatte er wegen seines Sportwagens Ärger mit der Polizei (hier mehr zu Attila Hildmanns Ausraster nach Polizei-Einsatz lesen), 2017 polterte er gegen eine schlechte Kritik seines Essens. Attila Hildmann bot sogar eine Wette an – im Fall einer Niederlage würde er ein Steak essen (hier mehr erfahren). Doch den fälligen Wetteinsatz löste er trotz Versprechen nie ein.

Attila Hildmann ruft Abnehm-Challenge ins Leben – Porsche als Wetteinsatz

Jetzt platzte Attila Hildmann mal wieder der Kragen. Drei Tage nach seinem „Speck-Post“ legte er am Donnerstagmorgen nach – mit einer spektakulären Challenge, mit der er es allen Kritikern beweisen möchte.

Auf seinem Instagram-Kanal schreibt er: „Über meine guten Taten schreiben sie seit Jahren nicht, aber wenn ich zunehme, damit sie dann auch VEGANES Essen degradieren können. Das nehm ich persönlich, denn es geht hier um wehrlose Tiere!“

Deshalb hat er einen ungewöhnlichen Wettbewerb gestartet. Hildmann will sich in 60 Tagen wieder in Topform bringen.

„Schaff ich es nicht, verschenk ich an einen Journalisten, der zur Pressekonferenz am Ende der Challenge kommt, MEINEN PORSCHE GT3 (Sammelwert 200.000 Euro!)“, so der Veganer. Schaffe er es aber, „schreibt die Presse EINMAL darüber, wie wir mit Dahisho Bio Energy (bei Kaufland, Alnatura) die letzten wilden Tiger Indiens retten.“

Die Challenge gehe bis zum 5. August 2019 um 12 Uhr.

Da sind wir mal gespannt. Und Attilas Fans sowieso: „Geile Aktion“, „Wenn du es nicht schaffst, wer dann“ oder „Das nenn ich mal ne richtige Ansage“ heißt es in den fast ausschließlich positiven Kommentaren zur Challenge.

Jetzt muss der Koch nur noch Taten folgen lassen…

(so)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.