Sportlicher After-Baby-Body Angelina Pannek erntet fiese Kritik und kontert

Dortmund – Gerade noch ein Kind bekommen und schon wieder in Topform?

Angelina Pannek (28) ist vor kurzem zum ersten Mal Mutter eines Sohnes geworden. Zwei Wochen später hat die Ex-„Bachelor”-Kandidatin einen auffallend flachen After-Baby-Bauch. 

Fake-Vorwürfe: Angelina Pannek erntet Kritik für After-Baby-Body

Dabei können viele Frauen mit den Auswirkungen einer Geburt auf ihren Körper nur schwer umgehen – nicht Angelina Pannek, die kurze Zeit danach stolz ihren After-Baby-Body bei Instagram zeigt.

Alles zum Thema Social Media

Von schlaffer Haut, Dehnungsstreifen und überflüssigen Kilos keine Spur. Ob da etwa nachbearbeitet wurde? Bei dem Anblick ihres Bildes kommen bei einigen zumindest Zweifel auf (siehe oben im Video).

Hier lesen Sie mehr: Ex-„Bachelorette“-Sieger und Ex-„Bachelor“-Finalistin ein Paar

Seitens ihrer Fans hagelt es sogar Kritik: „Toll, dass du so schnell wieder eine schlanke Figur hast, finde es aber dennoch daneben, solche Bilder online zu stellen, da die meisten Frauen eher sehr langsam wieder ihre normale Figur zurückbekommen. Was willst du mit so einem Bild also erreichen?!”, schreibt eine Followerin in den Kommentaren.

Und weiter: „In deinem Magerwahn isst du doch eh nichts”, heißt es in einem anderen Kommentar.

Der frischgebackenen Mama wird sogar vorgeworfen, das Selfie retuschiert zu haben.

Zumal auch ein anderes Detail den Fans auffällt: Es sieht auf dem Bild so aus, als hätte die TV-Schönheit sechs Fußzehen. Dabei handelt es sich nur um eine optische Täuschung.

Angelina Pannek: Flachbauch-Foto in der Kritik

Diesen Shitstorm möchte die Ehefrau von Ex-„Bachelor” Sebastian Pannek (33) nicht auf sich sitzen lassen und kontert.

Angelina hat das gleiche Foto noch einmal hochgeladen. Diesmal zeigt sich die 28-jährige Influencerin allerdings runder als auf dem vorherigen Bild.

An dem verzerrten Hintergrund ist gut zu erkennen, dass der neueste Schnappschuss bearbeitet wurde. Dazu schreibt sie ironisch: „Damit der eine Teil der Gesellschaft sich besser fühlt – hier bitte, mein 'real After-Baby-Body'. Ich hoffe, jetzt fühlt ihr euch nicht mehr doof.”

Schlagfertig hin oder her – in der Social-Media-Welt ist es letztlich egal wie man es macht, man macht es für einige wohl immer falsch. (cg)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.