Anfangs noch nicht mal gegrüßt Amira Pocher über das Verhältnis zu Olivers Ex

Neuer Inhalt

Seit Oktober 2019 sind Amira und Oliver Pocher verheiratet. Hier sieht man die zwei bei einer Benefiz-Gala zugunsten der McDonald's Kinderhilfe-Stiftung im November 2018.

Köln – Amira Pocher packt aus! Die Frau an der Seite von Comedian Oliver Pocher verrät in einem Youtube-Video, wie das Verhältnis zu Olivers Ex-Frau Alessandra Meyer-Wölden (37) und deren gemeinsamen drei Kindern ist.

Amira Pocher: Hier das ganze Video...

Amira Pocher (27) ist seit Oktober 2019 die Ehefrau von Oliver Pocher (42). Anfangs hat sich die gebürtige Österreicherin aus dem Rampenlicht ferngehalten und hatte wenig Interesse an medialer Aufmerksamkeit.

Alles zum Thema Social Media

Amira Pocher wurde durch „Pocher vs. Wendler“-Auftritt zum TV-Liebling

Doch nach und nach trat Amira an der Seite von Pocher auch in der Öffentlichkeit auf und hatte vor kurzem sogar ihren ersten TV-Auftritt in der „Pocher vs. Wendler“-Show, in der sie mehr als nur ein Accessoire an Pochers Seite darstellte.

Neuer Inhalt (8)

Amira (r.) mit ihrem Mann Olli Pocher, Michael Wendler und Laura Müller bei der Live-Show „Pocher vs. Wendler - Schluss mit lustig!“ am 1. März 2020.

Ganz im Gegenteil: Amira sorgte für Begeisterung bei den Zuschauern. Vor allem mit ihrer offenen, authentischen Art erkämpfte sich die hübsche Brünette einen Platz in den Herzen der Fans. Auch auf Instagram wird die Beauty immer beliebter – ihr Account hat mittlerweile schon 745.000 Abonnenten.

Amira Pocher über Alessandra Meyer-Wölden: „Am Anfang haben wir uns nicht gegrüßt“

Nachdem Amira auf Grund des Coronavirus zwei Wochen in Quarantäne verbringen musste, hatte sie nun einen virtuellen Gastauftritt auf dem Youtube-Kanal „Lasst uns reden, Mädels!“, der von Moderatorin Marijke Amado (66), „Let’s Dance“-Jury-Mitglied Motsi Mabuse (38), Moderatorin Marlene Lufen (49) und Schauspielerin Saskia Valencia (55) geführt wird.

Hier lesen Sie mehr: Video von Amiras Comedy-Auftritt sorgt für Zoff bei Olli Pocher

In dem Talk verrät sie, wie das Verhältnis zu Olivers Ex-Frau Alessandra Meyer-Wölden ist. „Am Anfang haben wir uns nicht einmal gegrüßt“, erzählt Amira. „Beim ersten Treffen war ich so nervös, dass ich vergessen habe, ihr die Hand zu geben. Sie hat mich irgendwie eingeschüchtert“, so die Österreicherin.

Amira Pocher: „Ich habe mich sofort mit Ollis Kindern verstanden“

Bei Olivers drei Kindern lief es da weitaus besser. Die lernte Amira bereits nach sechs Monaten Beziehung kennen. „Ich habe mich sofort mit Ollis Kindern verstanden. Ich habe mit ihnen gespielt, für sie gekocht und sie gebadet. Aber nicht, weil ich musste, sondern weil ich Kinder liebe und das gerne mache“, so die 27-Jährige.

Doch die Spannung zwischen Amira und Alessandra blieb nicht unbemerkt. „Die Kinder spürten das. Sie haben sich irgendwann nicht mal mehr getraut, mich vor Alessandra zu grüßen. Das war schrecklich, es hat mich verletzt. Ich habe geweint, weil mir das so weh getan hat, dass sie mich ignoriert haben, sobald ihre Mama in der Nähe war“, so Amira traurig.

„Dabei habe ich nie ein schlechtes Wort über sie verloren. Das steht mir auch gar nicht zu, schließlich ist sie die Mutter“, erzählt sie weiter.

Erstes Gespräch zwischen Amira und Alessandra nach drei Jahren

Erst als Amira selbst schwanger wurde, rafften sich die beiden Frauen zusammen und telefonierten miteinander.

„Wir haben dann nach zwei oder drei Jahren das erste Mal miteinander telefoniert. Sonst hatten wir immer nur über Olli gesprochen und dabei kamen natürlich auch Missverständnisse auf. Sie wusste auch gar nicht, dass ich sie auch vor Olli in Schutz genommen habe. Wir haben dann beide gemerkt, dass wir uns doch verstehen und dass es auch sinnvoll ist, sich zu verstehen, vor allem wegen den Kindern. Wir sind jetzt ein Leben lang verbunden, unsere Kinder sind jetzt Geschwister – das darf man nicht vergessen“, so Amira.

Reife Worte von einer so jungen Frau, finden auch die „Lasst uns reden!“-Frauen.

Amira Pocher: „Der Kleine hat definitiv Ollis Haare“

Amira und Olivers gemeinsamer Sohn scheint auch schon das ein oder andere von seinem humorvollen Vater geerbt zu haben. „Der Kleine hat definitiv Ollis Haare und er ist super lustig. Er lacht viel und ist jetzt schon ein kleiner Clown“, verrät Amira schmunzelnd.

Außerdem offenbart die gelernte Make-Up-Artistin, dass sie zwar Gefallen an ihrem TV-Auftritt hatte, sie sich aber dennoch nicht ganz im Fernsehen sieht. Die 27-Jährige möchte weiter in der Modebranche tätig bleiben und arbeitet derzeit an einer eigenen Kollektion. (lg)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.