Corona-Quarantäne 11 Netflix-Dokus, die eine echte Alternative zu Serien sind

TV_gucken_Symbolbild50098066

Mit einem Streaming-Dienst hat man auf dem heimischen Sofa immer einen Film oder eine Serie parat. Wir haben spannende Dokus herausgesucht.

Köln – Streaming-Fans aufgepasst!

Die meisten wissen, dass Netflix nicht nur Filme und Serien, sondern auch Dokumentationen zu bieten hat. Wer zur Abwechslung statt einer Serie lieber eine Doku auf dem Abendprogramm plant, kann sich hier ein paar Tipps holen.

Für viele sind Netflix und Amazon Prime Video in diesen Tagen zum Ersatzkino geworden.

Weil die Läden mit den großen Leinwänden und dem Popcorn aufgrund des Coronavirus geschlossen haben, verwandeln viele kurzerhand ihre eigenen vier Wände zu einem Kino. Dazu Popcorn, Chips und etwas zu trinken – und schon kann das „Home Kino“ beginnen.

Doch was steht auf dem Programm? Die guten alten Serien, bei denen man die Zeit viel zu schnell vergisst? Oder einen Film, der wenigstens ein Ende hat? Oder doch lieber eine Dokumentation, bei der einem etwas erklärt wird und man möglicherweise neue Welten entdeckt oder in ferne Länder mit exotischen Tieren reist?

Wer sich für Letzteres entschieden hat, für den sind die folgenden 11 Doku-Tipps, die alle auf Netflix zu finden sind.

„Die Erde bei Nacht”

Genre: Naturdokumentation

Die Naturdokureihe „Die Erde bei Nacht“ gibt dem Zuschauer einen ganz neuen Blick auf unsere Welt. Mit modernsten Kameras ist es den Machern dieser Dokumentation gelungen, Aufnahmen aus der Tierwelt bei Nacht zu filmen. Diese Dokumentation nimmt die Zuschauer in eine Welt mit, die ganz anders erscheint und erklingt als jene bei Tageslicht. Die Zuschauer tauchen ein in eine neue, bisher ungekannte Welt von Geräuschen und Tieren.

„Die Deutschen

Genre: Politdokumentation

Eine ZDF-History-Serie, die sich mit der Geschichte der Deutschen beschäftigt und den Zuschauer dabei durch mehrere Jahrhunderte mitnimmt. Woher kommt der Name „Deutsche“ und was bedeutet er? Wie ist Deutschland zu dem geworden, was es heute ist – und welche Persönlichkeiten hatten wie ihre Anteile daran? Mit diesen Fragen im Gepäck nimmt die Dokumentation den Zuschauer mit auf eine Reise durch die Jahrhunderte, auf der Suche nach der Geschichte der Deutschen.

„Wilder Rhein”

Genres: Wissenschaft- und Naturdokumentation

Er gehört zu den wohl berühmtesten Flüssen der Welt: der Rhein. Diese Dokumentation nimmt die Zuschauer mit auf eine Reise mit dem Rhein. Von der Quelle in der Gemeinde Tavetsch im schweizerischen Kanton Graubünden bis zur Mündung in die Nordsee bei Rotterdam in den Niederlanden. Dabei erlebt man nicht nur die sich verändernde Natur rund um den Rhein in verschiedenen Ländern, sondern trifft auch auf verschiedenste Tier- und Pflanzenarten, die in der Nähe des Rheins in ihrer eigenen Welt leben.

„Unser Planet”

Genre: Wissenschaft- und Naturdokumentation

Diese Dokumentation zeigt einerseits die Schönheit der Erde und ihrer bunten und exotischen Natur und beschäftigt sich andererseits mit der Fragestellung, was wir Menschen als die höchstentwickelte Spezies auf der Erde tun können und müssen, um all das, was die Erde so einzigartig macht, zu schützen und zu bewahren.

„Das Römische Reich”

Genre: Historische Dokumentation

In dieser Dokumentation lernt der Zuschauer die drei großen Herrscher des römischen Reiches kennen. Kaiser Commodus, Kaiser Julius Cäsar und Kaiser Caligula. Jedem von ihnen ist eine Staffel mit vier bis fünf Episoden gewidmet. Die Kombination aus Dokumentation mit Einschätzungen von Experten und Filmszenen macht diese Dokumentation zu einem sehenswerten Dreiteiler.

„What the Health”

Genre: Dokumentarfilme, Essen- und Reiseserien

Eine alte Weisheit besagt: „Du bist, was du isst.” Doch was essen wir eigentlich alles? Durch einen stressigen Alltag ist es vielen kaum möglich, sich genug Zeit für das Essen zu nehmen. Also greifen wir meist auf Fastfood zurück, das nachweislich ungesund und fetthaltig ist. Doch was ist eigentlich mit anderen Lebensmitteln, die den Verbrauchern als gesund verkauft werden? Und wie ernähren wir unsere Kinder? Welche Auswirkungen hat die Ernährung auf mögliche Krankheiten im Alter? Mit diesen essentiellen Fragen beschäftigt sich die Dokumentation „What the health”.

„Terra”

Genre: Wissenschaft- und Naturdokumentation

Der Mensch und die Natur. Sie sind voneinander abhängig und trotzdem scheint es so, als würde sich die Menschheit immer mehr von der Natur abwenden. Diese Dokumentation zeigt eindrücklich, wie sehr Mensch und Natur eigentlich mit- und voneinander leben und warum wir Menschen die Natur trotzdem mehr belasten als zu beschützen.

„FYRE – The greatest Party that never happend”

Genre: Dokumentarfilme

Es wurde als das größte Festival aller Zeiten angepriesen, als die größte Luxus-Party, die jemals stattfinden sollte: FYRE. Ein US-Rapper und ein Unternehmer kauften sich eine Pablo-Escobar-Insel auf den Bahamas und hatten Großes vor. Innerhalb von gerade einmal 48 Stunden waren alle Tickets für dieses Festival ausverkauft. Doch statt dem versprochenem Luxus-Musik-Festival auf den Bahamas fanden die Besucher etwas ganz anderes vor.

„Take your Pills”

Genre: Wissenschaft- und Naturdokumentation

Das digitale Zeitalter ist ein schnelllebiges. Alles muss schnell und trotzdem präzise erledigt werden, für wenige Dinge im Leben bleibt einem heute wirklich noch Zeit. Egal, ob es auf der Arbeit, in der Schule oder im Studium ist, überall werden Höchstleistungen verlangt, damit man mit der Konkurrenz mithalten kann. Es wundert daher nicht, dass immer mehr Menschen zu Tabletten greifen, die sie diese Leistungen vollbringen lassen. Für viele sind die Art Aufputschmittel zum Alltag geworden. Sie nehmen sie so selbstverständlich ein wie den Kaffee am Morgen. Doch was machen diese Tabletten mit den Menschen, wie abhängig kann man davon werden und was sind die Nebenwirkungen? Mit diesen Fragen setzt sich die Dokumentation „Take your Pills“ auseinander und beleuchtet dabei verschiedene Menschen aus verschiedenen Berufsschichten, die ohne ihre Aufputschmittel nicht leistungsfähig wären.

„Ikarus”

Genre: Sportdokumentation

Diese Sportdokumentation beschäftigt sich mit dem größten Dopingskandal aller Zeiten. In Russland soll ein ganzes Netzwerk aufgebaut worden sein, welches sich darum gekümmert hat, die Sportlerinnen und Sportler systematisch zu dopen – ohne Wissen der Welt Anti Doping Agentur. In der Dokumentation wird der Kopf und Denker hinter diesem Plan gefragt, ob er derjenige sei, der für all das Verantwortlich sei – und er bejaht diese Frage. „Ikarus“ zeigt auf, wie ein Land die ganze Welt hinters Licht führt und dabei Gesetze zur Seite räumt.

„Das Verschwinden von Madeleine McCann”

Genre: Dokumentation über wahre Verbrechen

Der Fall Madeleine McCann gehört zu den tragischsten der bis heute ungelösten Fälle vermisster Kinder. Diese Dokumentation versucht nachzuvollziehen, was 2007 bei dem Urlaub der britischen Familie in Portugal genau geschah. Eine packende und spannende Dokumentation über die Möglichkeiten und Grenzen der Polizei, wenn es um die Aufklärung eines solchen Falles geht. 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.