Zweimal abstimmen? US-Präsident Donald Trump ruft Bürger zu Wahlbetrug auf

Donald Trump auf Pressekonferenz am 31. August

Donald Trump bei einer Pressekonferenz am 31. August 2020.

Washington – US-Präsident Donald Trump hat Briefwähler im Bundesstaat North Carolina aufgerufen, ihre Stimme nach der Briefwahl auch noch persönlich abzugeben.

„Und wenn deren System so gut ist, wie sie sagen, dann werden sie ganz offensichtlich nicht abstimmen können”, sagte Trump bei einem Besuch in dem Bundesstaat am Mittwoch.

US-Wahl: Trump warnt vor Fälschungsgefahr

Wenn es hingegen keine Vermerke über Briefwahl gebe, würden sie ihre Stimme noch einmal abgeben können, argumentierte der Präsident. Trump warnt schon seit Monaten vor einer angeblich drastisch erhöhten Fälschungsgefahr bei der Stimmabgabe per Brief in der Präsidentenwahl am 3. November.

Alles zum Thema Donald Trump
  • Donald Trump „Du kannst niemandem mehr trauen“: Video offenbart Dilemma um Ex-Präsident und geht viral
  • Für Trump wird's immer haariger Fund von „Top Secret“-Dokumenten bestätigt – was ihm jetzt drohen könnte
  • FBI-Razzia in Trump-Villa FBI sucht brisante Dokumente, kurz danach stirbt ein Anhänger des Ex-Präsidenten
  • Haus von Ex-Präsident durchsucht Immobilienbetrug? Trump verweigert Aussage und greift FBI an
  • Razzia in Donald Trumps Residenz Schockierende Entdeckung in mehreren Toiletten
  • Donald Trump Razzia in Haus von Ex-Präsidenten – FBI durchsucht Anwesen in Mar-a-Lago
  • Streit um LGBTQI+ Ex-US-Präsident Trump mit irrer Forderung – das Publikum jubelt ihm zu
  • Ex-Frau von Donald Trump Ivana gestorben: Gerichtsmedizin gibt Todesursache bekannt
  • Ivana Trump Erste Ehefrau von Donald Trump mit 73 Jahren gestorben, so reagiert der Ex-Präsident
  • Donald Trump Ex-US-Präsident äußert sich zu erneuter Kandidatur: „Habe diese Entscheidung bereits getroffen“

„So ist es, und das ist, was sie tun sollten”, bilanziert Donald Trump im Gespräch mit einem Lokalsender am Flughafen der Stadt Wilmington neben seiner Präsidentenmaschine.

US-Justizminister Barr wurde wenig später in einem Live-Interview des Nachrichtensenders CNN nach einem Kommentar zu Trumps Worten gefragt.

US-Wahl: Mehrmals abzustimmen ist strafbar

„Mir scheint es, dass er darauf hinweisen möchte, dass die Möglichkeiten, das System zu überwachen, nicht gut sind. Und dass man erwischt würde, wenn man ein zweites Mal abstimmen wollte, wenn es gut funktionieren würde”, sagte Barr. 

Auf den Hinweis, dass ein Versuch, zwei Mal abzustimmen, illegal wäre, sagte Barr: „Ich weiß nicht, wie die Gesetzeslage in diesem konkreten Bundesstaat ist.”

Wie Rechtsexperten umgehend danach betonten, ist es in den USA nach Bundesrecht strafbar, mehr als ein Mal abzustimmen. In North Carolina gilt es laut Wahlrecht als Verbrechen, sowohl mehr als ein Mal abzustimmen als auch dazu anzustiften. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.