Plätzchen-Blamage Minister Scheuer dankt Pflegekräften und bekommt bitterböse Quittung

Klinikum_Passau

Verkehrsminister Andreas Scheuer hat dem Klinikum Passau 3.000 Plätzchentüten geschenkt.

Passau – Diese Leckerei kam nicht bei allen gut an: Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat den Mitarbeitern des Klinikums Passau kurz vor Weihnachten Plätzchen geschenkt.

Der Personalratsvorsitzende Rüdiger Kindermann schickte die Tüte empört zurück, wie die „Passauer Neue Presse“ am Mittwoch berichtete.

Andreas Scheuer dankt Klinik-Mitarbeitern mit Plätzchen: Aktion kommt nicht gut an

Viele Klinikbeschäftigte hätten „nach Jahren der verfehlten Krankenhauspolitik kaum noch die Zeit, diese während ihrer Schicht zu sich zu nehmen“, sagte er der Zeitung. Von Politikern erwarte man mehr als ein Säckchen Weihnachtsgebäck.

Alles zum Thema Weihnachten

Deswegen habe er die Tüte vor der CSU-Geschäftsstelle in Passau abgestellt. Scheuer sagte laut Bayerischem Rundfunk zu dem Vorfall, er wünsche dem Personalratsvorsitzenden frohe Weihnachten.

Dem Bericht nach hatte Scheuer, der aus Passau stammt und Bezirksvorsitzender der CSU Niederbayern ist, am Montag 3000 Tütchen mit Weihnachtsgebäck an die Krankenhausmitarbeiter verteilt. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.