Corona in NRW Bittere Entwicklung: Zahl der Covid-Patienten in Kliniken steigt immer höher

Er hat sich verändert Donald Trump aufgetaucht, Fotos lösen riesige Spott-Welle aus

Mar-a-Lago – Zuletzt war es ruhig geworden um Donald Trump (74). Doch er ist zurück – auf Twitter sind seit dem vergangenen Wochenende einige Fotos von dem Ex-Präsidenten aufgetaucht, bei denen seine Anhänger jubeln. Die jedoch bei anderen eine riesige Spott-Welle auslösen (oben im Video ansehen).

  • Neue Fotos von Donald Trump aufgetaucht
  • Republikaner loben ihren Ex-Präsidenten auf Twitter über den Klee
  • Viele andere fragen jedoch, ob Trump erkrankt sein könnte

Nach dem Sieg von Joe Biden zog sich der ehemalige Präsident zurück in sein Golfresort in Mar-a-Lago (Florida), arbeitet nach eigenen Aussagen an seinem Comeback. Noch immer jubeln ihm viele Republikaner zu, doch als sie bei Twitter aktuelle Fotos von Trump posteten und ihren Ex-Präsidenten über den Klee lobten, waren andere sehr verwundert ob des augenscheinlich schlechten Zustands Trumps – und spotteten im Netz über ihn.

Aus dem einst mächtigsten und umstrittensten Mann der Welt, Donald Trump, ist ein Mann geworden, der sich in seinem Resort in Mar-a-Lago verkriecht. Der Hausherr verlässt seine vier Wände höchstens zum Golfen, empfängt aber weiterhin politische Schwergewichte aus dem republikanischen Lager – etwa Fraktionsführer Kevin McCarthy oder Lindsay Graham. Natürlich will er so zeigen, dass er noch Einfluss hat.

Und so ist es auch nicht verwunderlich, dass viele Republikaner Trump über den Klee loben, wenn sie ihn vor die Kamera bekommen und auf Twitter posten. Auch wenn die Fotos alles andere als „vital“ aussehen.

Donald Trump: Viele spotten über seine neuen Fotos im Netz

Auf den Fotos zu sehen: Ein eher erschöpft wirkender Trump im Golfer-Dress, vermutlich aufgenommen im Golfresort. Seine Anhängerschaft schreibt zu den Fotos, dass er „besser aussieht als je zuvor.“

Brigitte Gabriel, Gründerin und Vorsitzende von „ACT! for America“, einer anti-muslimischen Interessenvertretung, die sich der Bekämpfung der „Bedrohung des radikalen Islam“ verschrieben hat, schreibt: „Präsident Trump sieht UNGLAUBLICH aus!! Er ist bereit für 2024, und die radikale tollwütige Linke kann es nicht ertragen. Sie haben Angst!“

Donald Trump: Ist der Ex-Präsident krank?

Nick Adams, Gründer einer weiteren Interessenvertretung („Flag All in for America“), twitterte ähnliche Gefühle über Trump, als er ein Foto von ihm und seiner Schwiegertochter Lara Trump postete. Auch er verkündete, dass er darauf „besser aussieht als je zuvor“.

Das sahen längst nicht alle so. Denn während die einen „tief beeindruckt“ von Donald Trumps Aussehen sind, fragen sich die anderen, ob der Ex-Präsident nicht erkrankt sei. Die Trump-Fotos wurden zu einem Meme bei Twitter, viele User machten sich über den 74-Jährigen lustig. „Er sieht aus wie eine geschmolzene Kerze“, antwortet ein Nutzer unter dem Foto von Nick Adams. Andere verglichen Trump gar mit der „Herr der Ringe“-Figur Gollum oder auch mit Homer Simpson.

Donald Trump selbst wird wohl kaum auf die Tweets reagieren können. Seit dem 9. Januar 2021 ist Schluss mit dem Account des Ex-Präsidenten auf Twitter. Er wurde von dem sozialen Netzwerk dauerhaft gesperrt. (mg)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.