Befürchtungen wahr geworden Bombe im Kölner Süden ausgegraben

Rätselhaft Punkt 7 Uhr: Jedes Mal fällt in diesem Dorf das Internet aus

Neuer Inhalt

In dem walisischen Dorf Aberhosan fiel täglich das Internet aus. Unser Symbolfoto zeigt das ebenfalls walisische Dorf Betws-y-Coed im Juli 2020. 

Aberhosan  – Anderthalb Jahre lang schien es, als läge eine Art Fluch auf dem kleinen walisischen Dorf Aberhosan. Das Dorf Aberhosan in Wales wurde seit Frühjahr 2019 von einem seltsamen Phänomen heimgesucht: Jeden Tag um Punkt 7 Uhr fiel das Internet im ganzen Örtchen aus. Für die Bewohner des Ortes eine reine Katastrophe...

Internet-Spuk in walisischem Aberhosan: Alter Fernseher ist Lösung des Rätsels

Dieser vermeintliche Fluch ist nun gebrochen – und die Ursache für den Spuk ist kurios. Man versuchte lange vergeblich, die Ursache des Internetproblems ausfindig zu machen.

Nun ist dieses Problem endlich ausfindig gemacht worden, wie der britische Telekom-Dienstleister Open Reach bereits im September 2020 mitteilte.

Offenbar war ein altes Fernsehgerät für die Störung verantwortlich: Einer der Dorfbewohner hatte täglich um 7 Uhr ein altes Fernsehgerät in seiner Wohnung eingeschaltet.

Der ramponierte Fernseher schickte elektrische Störungen ins Netz und störte damit die Internetverbindung signifikant, weswegen sie teilweise zum Erliegen kam.

Alter Fernseher legt Internet in Aberhosan lahm – viele Monate lang

Monatelang war Open Reach auf der Suche nach der Ursache der Störung. Sogar die gesamte Verkabelung des Dorfes wurde erneuert – erfolglos. 

Schließlich schickte man vor wenigen Tagen Experten aus der Ferne nach Wales. Die Gruppe hatte es nicht leicht: Wegen der Corona-Pandemie fanden sie keine Unterkunft und mussten schließlich in mehr als 80 Kilometern Entfernung von dem abgelegenen Dorf auf der Wiese neben einem Gasthaus campen.

Am darauffolgenden Morgen brachen sie bei strömendem Regen mit einem Suchgerät für elektrische Störungen auf Erkundungstour auf. Sie liefen die kleinen Gassen des Dörfchens Aberhosan ab – so lange, bis sie tatsächlich fündig wurden.

Techniker durchsuchen Gassen von Aberhosan

„Es stellte sich heraus, dass der Bewohner jeden Morgen um 7 Uhr sein altes, gebrauchtes Fernsehgerät einstellte”, heißt es in der Mitteilung. 

Er sei sofort einverstanden gewesen, sein Fernsehgerät auszuschalten. Probleme dieser Art treten häufig auf, jedes Elektrogerät könne Auswirkungen auf die Internetverbindung haben, so der Telekom-Dienstleister. (ta)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.