Mit Axt unterwegs Frau macht Anruf – dann rückt das Spezialkommando an

Ein Polizist steht vermummt und mit Waffe zwischen seinen Kollegen.

Polizisten und ein Spezialeinsatzkommando der Polizei waren im Einsatz in Schwäbisch Gmünd – eine Anruferin hatte von einem Mann im Stadtgarten mit einer Axt berichtet.

Es sind schockierende Szenen, die sich in Baden-Württemberg am Samstag (7. August) abgespielt haben. Eine Frau hatte einen Mann mit Axt gemeldet – ein Spezialkommando rückte an um den Mann zu stellen.

Schwäbisch Gmünd. Die Polizei hat am Samstag (7. August) in Schwäbisch Gmünd (Baden-Württemberg) mit einem Großaufgebot nach einem Mann gesucht und ihn festgenommen.

Ähnlich dramatisch ging es März 2021 am Kölner Hauptbahnhof zu, als ein Mann mit einer Axt hantierte und die Bundespolizei einschreiten musste.

Schwäbisch Gmünd: Anruferin meldet Axt-Mann

Eine Anruferin berichtete den Beamten am Samstagmorgen von einer lauten und aggressiven Person, die eine Axt bei sich trage, wie die Polizei mitteilte. Mehrere Streifen und ein Polizeihubschrauber machten sich daraufhin auf die Suche, fanden aber zunächst nur die Axt.

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Der 41 Jahre alte Mann sei der Polizei bereits zuvor bekannt gewesen, Zeugenaussagen hätten seine Identität bestätigt. Die Hintergründe waren zunächst unklar. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.