Corona in Köln Zahl der Neuinfektionen steigt unaufhaltsam, Impfaktion am Dom

Über ein Jahr vermisst Marion (17) unter mysteriösen Umständen im Ausland gefunden

Vermisste Foto Polizei Hannover vom 25.1.2021

Vermisste Marion

Seit über einem Jahr wurde Marion P. aus Hannover vermisst. Jetzt ist sie unter mysteriösen Umständen im Ausland gefunden worden. Die Polizei wird der Vermisstenfall aber noch weiter beschäftigen.

Hannover. Mehrfach hatte sich die Polizei mit der dringenden Vermisstensuche an die Öffentlichkeit gewandt. Seit über einem Jahr war die inzwischen 17-jährige Marion P. bereits verschwunden. Erst jetzt konnte die Polizei Entwarnung geben. Das Mädchen ist wieder da! Der Fall bleibt aber mysteriös – und wird die Ermittler wohl noch weiter beschäftigen.

Marion P. aus Hannover vor über einem Jahr verschwunden

Marion Francoise Sandra P. wurde seit dem 8. August 2020 vermisst, nachdem sie die Wohnung der Eltern in Hannover verließ. Anschließend verlor sich die Spur von der damals noch 16-Jährigen.

Die Polizei ging davon aus, dass sie freiwillig verschwand – jedoch lagen offenbar auch schon damals Hinweise vor, die eine Gefährdung der Minderjährigen zumindest nicht ausschlossen.

Mysteriöser Vermisstenfall: Zeugen beobachteten dunklen VW-Transporter

Zeugen hatten demnach beobachtet, wie das Mädchen am Tag ihres Verschwindens in einen dunklen VW-Transporter stieg. Am Steuer saß offenbar ein jüngerer Mann. Um wen es sich dabei handelte, war aber unklar. Auch Befragungen von Freunden und im familiären Umfeld sowie Bekannten verliefen erfolglos.

Marion blieb verschwunden. Über ein Jahr gab es kein Lebenszeichen von dem Teenager. Für die Eltern muss es die Hölle gewesen sein.

Polizei Hannover: Marion P. im europäischen Ausland gefunden

Jetzt die Erlösung. Die mittlerweile 17-Jährige wurde gefunden. Im „europäischen Ausland“, so die Polizei am Freitag (20. August), ohne konkretere Angaben zu machen. Sie sei „wohlauf“.

Derzeit befinde sie sich aber noch in Obhut der örtlichen Polizeibehörde. Zu den Umständen ihres Verschwindens werde unter Berücksichtigung eines laufenden Verfahrens keine weitere Auskünfte gemacht, so die Staatsanwaltschaft Hannover.

Loverboy-Aspekt wird möglicherweise neu bewertet

„Natürlich wurden und werden Hinweise und Spuren zu dem in Rede stehenden Aspekt ‚Loverboy‘ seitens der Kriminalpolizei betrachtet und bewertet“, hatte die Polizei schon am 29. Juli mitgeteilt. Konkrete Beweise hätten jedoch nicht vorgelegen. Möglicherweise ändert sich das jedoch nun mit ihrem Wiederauftauchen. (jv)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.