Er flog mit Neil Armstrong zum Mond  Astronauten-Legende Michael Collins ist tot

Michael_Collins_Aldin_Armstrong_Apollo_11

Die Besatzung der Apollo 11 im Jahr 1969 (von links nach rechts): Kommandant Neil Armstrong, Modullotse Michael Collins, Mondlinienpilot Edwin E. „Buzz” Aldrin. Michael Collins ist im Alter von 90 Jahren gestorben.

Cape Canaveral – Er war 1969 zusammen mit Neil Armstrong und Buzz Aldrin Teil der berühmten ersten bemannten Raumfahrtmission zum Mond, Apollo 11. War damit einer der ersten Menschen auf unserem Trabanten: Michael Collins. Jetzt ist die Astronauten-Legende im Alter von 90 Jahren verstorben, wie die NASA mitteilt.

  • Michael Collins im Alter von 90 Jahren verstorben
  • Er war Teil der Mondmission Apollo 11 mit Neil Armstrong und Buzz Aldrin
  • NASA nimmt Abschied von der Legende

Während seine beiden Astronauten-Kollegen Armstrong und Aldrin mit der Fähre „Eagle” zur Mondoberfläche hinabflogen und kurz darauf auf dem Mond herumliefen, blieb Collins zurück und blieb als Lotse in der Kommandokapsel „Columbia” zurück – und umkreiste darin den Mond. Er wurde deshalb auch der „einsame Astronaut” genannt.

Alles zum Thema NASA
  • Gibt es Außerirdische? Deutscher Astronaut hat klare Meinung
  • Wegen des Ukraine-Kriegs? Russland beendet Zusammenarbeit mit ISS und plant eigenes Weltall-Projekt
  • Spektakuläre NASA-Aufnahmen Was die Uni Köln mit Fotos aus dem Weltraum zu tun hat
  • NASA-Experten jubeln Gab es hier Leben? „Perseverance“ entdeckt verzauberten See auf dem Mars
  • „Müssen sehr besorgt sein“ Nasa-Chef schlägt Alarm: Will China jetzt den Mond besetzen?
  • Super Soaker Wasserpistolen Die coolsten Modelle des Wasserblasters
  • „Unerwartet“ Raketenaufprall sorgt für neue Riesen-Krater auf dem Mond
  • Was ist das? Mysteriöse Entdeckung auf neuen Nasa-Fotos vom Mars
  • Brisante Forschungsergebnisse Sind wir die Aliens? Erstmals Beweise für irdische DNA in Meteoriten entdeckt
  • Nach halbem Jahr auf ISS Deutscher Astronaut zurück auf der Erde, sein erster Weg führt ihn schon heute nach NRW

„Heute hat die Nation einen wahren Pionier und lebenslangen Verfechter der Erforschung des Alls verloren, Michael Collins“, so heißt es im Nachruf der NASA. „Als Pilot des Apollo 11-Kommandomoduls – einige nannten ihn „den einsamsten Mann der Geschichte“ – half er unserer Nation, einen entscheidenden Meilenstein zu erreichen, während seine Kollegen zum ersten Mal auf dem Mond liefen.“

Michael Collins ist tot: Familie mit bewegenden Worten

Die Familie von Collins teilte demnach mit, „dass unser geliebter Vater und Großvater heute nach einem tapferen Kampf gegen den Krebs verstorben ist.“

Er habe seine letzten Tage friedlich mit seiner Familie an seiner Seite verbracht. „Wir werden ihn schrecklich vermissen. Wir wissen aber auch, wie glücklich Mike war, das Leben gelebt zu haben, das er gelebt hat. Wir werden seinem Wunsch nachkommen, dieses Leben zu feiern und nicht zu trauern.“ (mg)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.