Dortmunder Hbf Schlafsack sorgt für Spezialeinsatz und Chaos im Bahnverkehr

Salz-Trick, etc. Ex-McDonald's-Mitarbeiter packt aus und verrät krasse Küchen-Details

Neuer Inhalt

Und wie wurde der Burger zubereitet?

Köln – Essen bei McDonald's: der eine mag's, der andere nicht.

Doch wie geht es wirklich zu in der Fastfood-Küche?

Ex-McDonald's-Mitarbeiter plaudert etliche Details aus

Ein ehemaliger McDonald's-Mitarbeiter aus einer Filiale in der Nähe von Berlin packt bei „Reddit“ aus und stellt sich den Fragen der User...

Alles zum Thema McDonald's
  • Burger King startet Revolution Gäste müssen wichtige Frage beantworten – erst dann gibt's das Essen
  • Auch Burger werden teurer McDonald's erhöht erstmals seit 14 Jahren wieder die Preise
  • McDonald's Nicht jedermanns Geschmack: Fast-Food-Riese spaltet mit Foto das Netz: „Ist das eklig“
  • Düsseldorf Bekannte McDonald’s-Filiale für immer geschlossen – doch es gibt gute Nachrichten
  • „Wer will geschredderte Küken fressen?“ Lola Weippert schießt gegen McDonald’s und Burger King
  • Nach McDonald's-Rückzug Nachfolger eröffnet in Moskau – der Name bringt es auf den Punkt
  • McDonald's-Skandal Mutter bestellt Burger – sie ist völlig entsetzt, was sie darauf findet
  • Nach über 30 Jahren McDonald's trifft gravierende Entscheidung – sie ist ein wichtiges Symbol
  • Sonnenblumenöl-Mangel Jetzt auch noch das! McDonald's ändert Rezeptur von beliebtem Produkt
  • 50 Jahre Döner Mit alles?! Was Sie über unser Lieblings-Fastfood noch nicht wussten

Der ehemalige Mitarbeiter nennt sich „Cyberloop3000“ und möchte anonym bleiben. Ob er wirklich bei McDonald's angestellt war, können wir leider nicht mit hundertprozentiger Sicherheit sagen.

...über den FishMac: Sollte man ihn besser nicht bestellen?

„Der mittlerweile unter dem Filet-o-Fish geläufige Quadratfischstäbchenersatzburger ist generell für den ältesten Kundenstamm von McDonald’s konzipiert. Er ist qualitativ genauso wertig wie frittierte Fischstäbchen. Jedoch ist hier die Remoulade recht mies. Also, wem’s schmeckt, nur zu. Mir sagt er nicht zu.“

...über den McGangbang (Anm. d. Red.: eine Kombination aus McChicken- und Double-Cheese-Burger): Wissen die Mitarbeiter dann, was gemeint ist?

„Vermutlich 95 Prozent der Mitarbeiter haben davon noch nie etwas gehört. Aber ich habe mir aus Spaß den McGangbang ab und zu mal heimlich nachgebastelt. Aber psssst...“ (Hier mehr über den McGangbang lesen.)

...über den Salz-Trick: Wer einen frischen Burger will, sollte ein Patty (Frikadelle) ohne Salz bestellen. Ist das bekannt?

„In der Tat haben manche Kunden einen Patty ohne Salz bestellt. Die Kunden beschweren sich dann aber, dass es so lange dauert. Außerdem ist es ein ziemlicher »Abfuck« für die Küche und echt nervig.“

Lesen Sie hier: McDonald's-Konkurrent mit Kampfansage

...über Hygiene: Wie oft wird bei McDonald's in die Burger gespuckt?

„Nicht öfter oder seltener als in jedem anderen x-beliebigen Restaurant. Die Leute in der Küche wissen ja außerdem gar nicht, für wen sie die Burger machen. Ich habe das jedenfalls noch nie erlebt.“

...über Sauberkeit: Wie sauber ist es in der Küche?

Dort, wo der Ex-Mitarbeiter gearbeitet hat, soll es relativ sauber zugegangen sein. „Die Küche wird jeden Tag nach Ladenschluss bis in die hinterste Ecke sauber gemacht. Auf die Qualität der Fritteusen und deren Fett wird sehr viel geachtet. Wo du halt nie sicher sein kannst, weil's halt einfach keiner überprüft, ob sich die Küchenmitarbeiter die Hände waschen.“

Dieser Burger-Fan wollte in 24 Stunden 100 Chickenburger essen. Wegen einer Sache scheiterte er kläglich (hier mehr erfahren)

...über „Fallobst“: Ist es wahr, dass wenn etwas auf den Boden fällt, es schnell aufgehoben wird und so getan wird, als ob nichts passiert ist?

„Nur bei verpackten Saucen oder Becherdeckeln oder Gleichem – wenn die sich jetzt nicht gerade in den schwimmenden Fettfilm bei der Fritteuse verirrt haben. Ansonsten wird halt weggeschmissen und abgeschrieben.“

...über die Konkurrenz: McDonald's oder lieber Burger King?

„Ich gehe tatsächlich lieber zu Burger King. Aber das war auch schon der Fall, bevor ich bei McDonald's gearbeitet habe.“

McDonald's selbst hat sich zu den Aussagen des vermeintlichen Ex-Mitarbeiters bisher noch nicht geäußert.

(mt)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.