Lotto-Glück Jackpot geknackt: Zwei Tipper aus NRW gewinnen Millionen

NRW ist um zwei Lotto-Millionäre reicher, denn der Jackpot vom vergangenen Samstag ist geknackt worden. Doch es gibt noch mehr Lotto-Glückspilze in Nordrhein-Westfalen!

Millionen-Glück bei zwei Lottospielern in Nordrhein-Westfalen: Sie dürfen sich über Mega-Gewinne freuen. 

Mit den Lottozahlen 4, 19, 23, 40, 41, 43 sowie der richtigen Superzahl 6 knackte ein Spielteilnehmer aus Duisburg am Samstag (9. Juli) den Jackpot. Die Gewinnsumme beträgt 15,3 Millionen Euro. 

Ein weiterer Tipper aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis hat ebenfalls Grund zum Jubeln: Zusammen mit zwei weiteren Tippern aus Baden-Württemberg freut sich der Nordrhein-Westfale über „sechs Richtige“. Die Gewinner erhalten jeweils 1,25 Millionen Euro.

Lotto am Samstag: Große Gewinne auch bei Super 6 und Spiel 77

Wie Lotto Hessen am Montag mitteilte, gibt es auch im Kreis Bergstraße einen Neu-Millionär: Der Lottospieler hat im Spiel 77 den Jackpot von rund 4,2 Millionen Euro geknackt. Weil er bundesweit als einziger Spieler die siebenstellige Losnummer richtig getippt hat, muss der Mann sich die Millionen mit niemanden teilen.

Drei weitere Großgewinne von 777.777 Euro aus einer Spiel-77-Sonderauslosung gehen jeweils an Glückspilze aus dem Raum Wuppertal, Raum Mülheim und aus dem Kreis Viersen. Ein Mann aus dem Kreis Mettmann traf bei der Zusatzlotterie Super 6 die Gewinnklasse 1 und erhält 100.000 Euro.

Bis wann muss kann man einen Lottogewinn einfordern?

In der Regel beträgt die Abholfrist aller Lotto-Gewinne genau 13 Wochen nach Ablauf des Spielscheins. Für Millionen-Gewinne bei den staatlichen Lotteriegesellschaften gilt die gesetzliche Verjährungsfrist von 3 Jahren.

Sollte der Gewinn innerhalb von drei Jahren tatsächlich nicht abgeholt worden sein, wird die Summe in der folgenden Ausspielung zusätzlich als Gewinn ausgeschüttet. (sp)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.