Lotto am Samstag (09.04.2022) Das sind die Gewinnzahlen für den Höchst-Jackpot

Die Ziehungsmaschine der Lotto 6 aus 49 steht in der neuen Studio Kulisse. Die Maschine ist mit Probekugeln mit der Zahl 10 gefüllt. Die Ziehung wird live aus einem Studio des Saarländischen Rundfunks im Internet auf lotto.de übertragen +++ dpa-Bildfunk +++

Die Lottozahlen von Samstag gibt es ab 19.25 Uhr. Im Jackpot warten rund 45 Millionen Euro.

Lotto am Samstag: Heute sind rund 45 Millionen Euro im Jackpot. Die Ziehung findet um 19.25 Uhr statt. Die Gewinnzahlen lesen Sie hier.

Lotto am Samstag (09.04.2022): Heute warten 45 Millionen Euro im Jackpot. Aber selbst, wenn Sie „nur" sechs Richtige ohne Superzahl tippen, können Sie noch drei Millionen Euro gewinnen (Gewinnklasse 2). Ebenfalls drei Millionen Euro warten in der Zusatzlotterie Spiel 77 auf die Ausschüttung.

Haben Sie getippt? Dann können Sie ihre Zahlen direkt hier abgleichen. Die Live-Ziehung der aktuellen Lottozahlen am Samstag fand wie immer um 19.25 Uhr in Saarbrücken statt. Die Gewinnzahlen in der richtigen Reihenfolge lesen Sie direkt danach hier.

Die Gewinnquoten gibt es am kommenden Montag (11. April) ab circa 8.30 Uhr ebenfalls auf EXPRESS.de.

Die aktuellen Lottozahlen am Samstag, dem 09.04.2022:

Lottozahlen 6 aus 49: 5 - 17 - 27 - 33 - 43 - 45

Superzahl: 6

Spiel 77: 4 8 4 1 3 1 8

Super 6: 2 9 7 4 9 8

(Angaben wie immer ohne Gewähr)

Lotto am Samstag: Die Gewinnquoten vom 09.04.2022

Die Quoten der Lottoziehung vom Samstag werden am Montag (11.04.2022) bekanntgegeben.

Anzahl Richtige                  Gewinne                   Gewinnbetrag

6 Richtige + SZ

6 Richtige

5 Richtige + SZ8

5 Richtige

4 Richtige + SZ

4 Richtige

3 Richtige + SZ

3 Richtige

2 Richtige + SZ

(Angaben wie immer ohne Gewähr)


*Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir für jeden Kauf eine Provision, mit deren Hilfe wir Ihnen weiterhin unseren unabhängigen Journalismus anbieten können. Indem Sie auf die Links klicken, stimmen Sie der Datenverarbeitungen der jeweiligen Affiliate-Partner zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Lotto 6 aus 49: Drei Tipps für 6 Richtige

Hunderttausende Lottospieler versuchen Woche für Woche ihr Glück. Doch gibt es Tricks, mit denen die Gewinnchancen höher ausfallen? Versierte Spieler haben einige Tipps auf Lager:

  • Den richtigen Tag wählen: Die Chancen auf einen Lottogewinn steigen, wenn Sie mittwochs statt samstags ihre Kreuze auf dem Tippschein machen (unter der Woche spielen nämlich weniger Menschen Lotto)
  • Hohe Zahlen wählen: Bei einem Gewinn mit Zahlen von 1-31 ist die Chance höher, dass die Summe geteilt werden muss. Also besser höhere Zahlen wählen und den Gewinn alleine einstreichen.
  • Frühere Ergebnisse haben keinen Einfluss darauf, welche Zahlen beim nächsten Mal gezogen werden. Trauen Sie also keiner Statistik!

Seit wann gibt es Lotto 6 aus 49?

Die Spielformel Lotto 6 aus 49 wurde von Lothar Lammers und Peter Weiland ins Leben gerufen. Ihr Ziel: ein Glücksspiel, an dem jeder ohne besondere Vorkenntnisse teilnehmen konnte. Die erste Ziehung der Lottozahlen 6 aus 49 fand dann am 9. Oktober 1955 (ein Sonntag) im Hamburger Hotel „Mau“ statt, damals noch nicht im TV. Die ersten Lottozahlen waren damals die: 3 12 13 16 23 41. Die erste Ziehung der Lottozahlen 6 aus 49 im Fernsehen gab es im September 1965 im Ersten.

Wie funktioniert Lotto 6 aus 49?

Wie funktioniert Lotto? Ganz einfach: Auf einem Lottoschein befinden sich 12 Tippfelder mit je 49 Zahlen. In einem Tippfeld müssen Sie 6 Zahlen ankreuzen. Die letzte Ziffer der Spielscheinnummer ist Ihre Superzahl für Lotto 6 aus 49. In einer Ziehung wird neben den 6 Gewinnzahlen eine Superzahl zwischen 0 und 9 ermittelt.

Ein Gewinn kann mit der Vorhersage von mindestens 2 übereinstimmenden Gewinnzahlen plus korrekter Superzahl bis zu maximal 6 richtigen Gewinnzahlen plus korrekter Superzahl erzielt werden. Die Gewinnsumme beträgt 50% des Spieleinsatzes und verteilt sich auf 9 Gewinnklassen.

Wie hoch sind die Chancen auf sechs Richtige im Lotto?

Die Chance für einen Gewinn der Klasse 1, also für sechs Richtige plus Superzahl, liegt laut lotto.de bei rund 1:140 Millionen.

Wie lange dauert die Auszahlung für einen Lottogewinn?

Die Art der Lotto-Auszahlung richtet sich nach der Höhe des Gewinns. Liegen Sie unter der Grenze für die Barauszahlung (siehe weiter unten), können Sie ihr Geld an der Lotto-Annahmestelle abholen. Liegt der Lotto-Gewinn oberhalb der Barauszahlungsgrenze, kann der Betrag nur überwiesen werden. Dazu müssen Gewinner das Zentralgewinn-Anforderungsformular ausfüllen, in dem ihre Anschrift und ihre Bankverbindung vermerkt sind (wenn Sie Lotto online gespielt haben, sind Ihre Daten bereits erfasst). Die Formulare gibt es an jeder Lotto-Annahmestelle.

Bei hohen Gewinnen (über 100.000 Euro) erfolgt die Auszahlung eine Woche nach Ziehung der Lottozahlen.

Wird ein Lottogewinn komplett ausgezahlt und wie genau?

Ein größerer Lottogewinn wird als Einmalzahlung vorgenommen und ausschließlich als Überweisung getätigt. Den berüchtigten Geldkoffer gibt es nicht.

Wie lange kann man einen Lottogewinn einlösen?

In der Regel beträgt die Abholfrist aller Lotto-Gewinne genau 13 Wochen nach Ablauf des Spielscheins. Für Millionen-Gewinne bei den staatlichen Lotteriegesellschaften gilt die gesetzliche Verjährungsfrist von 3 Jahren.

Haben Sie online Lotto gespielt, sind auf der sicheren Seite. Als Onlinespieler sind Sie registriert und haben Sie Ihre Bankdaten hinterlegt. Ihr Gewinn wird automatisch überwiesen.

Was passiert mit einem Lottogewinn, der nicht abgeholt wurde?

Sollte der Lotto-Gewinn innerhalb von drei Jahren tatsächlich nicht abgeholt worden sein, wird die komplette Summe in der folgenden Ausspielung zusätzlich als Gewinn ausgeschüttet.

Wo kann ich einen Lottogewinn abholen?

Wichtig: Ein Lottogewinn kann nur in dem Bundesland abgeholt werden, in dem Sie den Lottoschein gekauft haben. Sie bekommen Ihr Geld in der Lotto-Annahmestelle. Dafür brauchen Sie ihren Personalausweis und die Spielequittung.

Gibt es beim Lottogewinn eine Auszahlung in bar?

Liegen Sie unter der Barauszahlungsgrenze, dann ja. Die Barauszahlungsgrenze variiert je nach Bundesland zwischen 500 bis 5000 Euro:

  • Baden-Württemberg: 1.000 Euro
  • Bayern: 2.500 Euro
  • Berlin: 500 Euro
  • Brandenburg: 500 Euro
  • Bremen: 1.000 Euro
  • Hamburg: 1.000 Euro
  • Hessen: 5.000 Euro
  • Mecklenburg-Vorpommern: 500 Euro
  • Niedersachsen: 500 Euro
  • NRW: 500 Euro
  • Rheinland-Pfalz: 1.000 Euro
  • Saarland: 500 Euro
  • Sachsen: 1.000 Euro
  • Sachsen-Anhalt: 1.000 Euro
  • Schleswig-Holstein: 1.000 Euro
  • Thüringen: 1.000 Euro

Lotto 6 aus 49: Muss ich meinen Lottogewinn versteuern?

Die gute Nachricht vorweg: Wer beim Lotto Millionenbeträge oder auch kleinere Summen absahnt, kann beruhigt sein, denn der Gewinn ist steuerfrei. Der Grund: Spielgewinne sind in Deutschland keiner der sieben Einkunftsarten zugeordnet. Aber eine Sache gilt es zu bedenken: Auf den Lottogewinn selbst zahlen Sie zwar keine Einkommensteuer – dafür aber auf die Erträge, die Sie in den Folgejahren mit Ihrem Gewinn erwirtschaften.

Wo kann ich die Ziehung der Lottozahlen live verfolgen?

Die aktuelle Ziehung der Lottozahlen für Lotto 6 aus 49 wird jeden Mittwoch um 18.25 Uhr und jeden Samstag um 19.25 Uhr auf lotto.de als Live-Ziehung aus Saarbrücken übertragen. (sp)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.